Apple Maps integriert Hotelbewertungen

Die Daten kommen von Booking.com und TripAdvisor. Die neuen Bewertungsquellen stehen auch für deutsche Nutzer zur Verfügung. Bisher bezog Apple alle Empfehlungen exklusiv von Yelp.

Apple zeigt in seiner Kartenanwendung Maps nun auch Hotelbewertungen an. Wie MacRumours berichtet, stammen sie von TripAdvisor und Booking.com. Bisher konnten Nutzer der 2012 zusammen mit iOS 6 eingeführten App lediglich direkt auf Empfehlungen des Portals Yelp zugreifen.

Nach welchen Kriterien Apple die Bewertungen von TripAdvisor und Booking.com auswählt, ist laut MacRumours nicht bekannt. Zu den meisten Hotels in den USA ließen sich weiterhin nur über Yelp Kritiken von Nutzern abrufen. Booking.com liefere aber schon Empfehlungen zu Hotels in London, Paris und Sydney.

Apple Maps zeigt ab sofort auch Bewertungen von Triadvisor und Booking.com an (Screenshot: ZDNet.de)TripadvisorApple Maps zeigt ab sofort auch Bewertungen von TriAdvisor und Booking.com an (Screenshot: ZDNet.de).

Darüber hinaus weist der Blog darauf hin, dass Apple auf seiner Website derzeit weder TripAdvisor noch Booking.com als Partner beziehungsweise Datenlieferanten für Apple Maps nennt. Als einziger Partner für Empfehlungen finde sich dort Yelp. Das Angebot steht aber nicht nur Nutzern in den USA zur Verfügung. Auch hierzulande sind die neuen Bewertungsquellen integriert.

2012 hatte Apple das bis dahin für iOS verwendete Google Maps durch eine eigene Kartenanwendung ersetzt. Die App erhielt allerdings durchweg schlechte Kritiken, unter anderem wegen fehlender Ortsangaben, schlechter Richtungsanweisungen und falsch benannter Städte. Apple war schließlich gezwungen, sich für den Fehlstart zu entschuldigen und seinen Kunden alternative Mapping-Anwendungen zu empfehlen.

Die App wurde seitdem kontinuierlich aktualisiert. Seit Ende Februar kann Apple Maps, das in iOS und OS X integriert ist und hierzulande schlicht mit „Karten“ bezeichnet wird, Daten in Echtzeit anzeigen. Beispielsweise zeigt Apple Betrachtern des Londoner Wahrzeichens Big Ben die genaue Uhrzeit an. Auch die Liste von Städten, deren Sehenswürdigkeiten per Flyover-Modus erkundet werden können, wurde erweitert. Außerdem steht nun der für Kleinunternehmen zur Vervollständigung ihrer Standortdaten gedachte Dienst Apple Connect nun auch in Deutschland zur Verfügung.

Andere, für iOS 8 geplante Änderungen wurden laut MacRumours jedoch verschoben. Apple arbeite noch an einem an Google Street View und Microsoft Streetside for Bing Maps angelehnten Dienst. Die dazu benötigten Fahrzeuge testet Apple offenbar schon seit Anfang Februar.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, GPS, TripAdvisor, iOS, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple Maps integriert Hotelbewertungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *