Microsoft nimmt Vorbestellungen für Lumia 640 Dual SIM entgegen

Das Mittelklasse-Smartphone kommt mit einer 1,2 GHz schnellen Quad-Core-CPU von Qualcomm, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarem Speicher, UMTS, zwei Kameras und Windows Phone 8.1 Denim. Sein 5-Zoll-Display löst 1280 mal 720 Pixel auf. Der Preis beträgt 159 Euro.

Microsoft bietet das erst vergangene Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellte Mittelklasse-Smartphone Lumia 640 nun in seinem Onlineshop an. Dort kann die Dual-SIM-Ausführung des 5 Zoll großen Windows Phone ab sofort für 159 Euro vorbestellt werden. Käufer haben die Wahl zwischen den Farben Schwarz, Weiß, Cyan und Orange. Als Verfügbarkeitstermin gibt Microsoft den 6. April an. Die Zahlung erfolgt erst bei Versand, der wie auch die Rücksendung kostenlos ist.

Das Lumia 640 Dual SIM kann ab sofort in Microsofts Onlineshop für 159 Euro vorbestellt werden (Bild: Microsoft).Das Lumia 640 Dual SIM kann ab sofort in Microsofts Onlineshop für 159 Euro vorbestellt werden (Bild: Microsoft).

Das 5-Zoll-HD-IPS-Display des Lumia 640 Dual SIM löst 1280 mal 720 Bildpunkte auf und erreicht so eine Pixeldichte von 294 ppi. Der Bildschirm ist durch Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt.

Angetrieben wird das Smartphone von Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 400 samt Adreno-305-GPU, der mit 1,2 GHz taktet und Zugriff auf 1 GByte RAM hat. Der interne Speicher ist mit 8 GByte relativ knapp bemessen, kann aber mittels einer MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitert werden. Außerdem stehen 15 GByte kostenloser Cloudspeicher auf Microsoft OneDrive zur Verfügung. Nochmals 15 GByte erhalten Nutzer, wenn sie die Sicherung für eigene Aufnahmen aktivieren.

Dank der Dual-SIM-Funktion können zwei Micro-SIM-Karten parallel genutzt werden. Das ist beispielsweise praktisch, wenn man eine Rufnummer für private und eine andere für geschäftliche Kontakte verwenden möchte oder sich im Ausland eine lokale Prepaid-SIM-Karte zulegt, um günstig zu telefonieren oder online zu gehen.

Für die Datenübertragung sind UMTS mit HSDPA+, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0 an Bord. Auf LTE hat Microsoft bei der Dual-SIM-Version des Lumia 640 für den deutschen Markt offensichtlich verzichtet. Ein 4G-Modul ist nur bei der Single-SIM-Variante Lumia 640 LTE für 179 Euro zu finden.

Foto- und Videoaufnahmen sind mit der rückseitigen 8-Megapixel-Kamera möglich, die über Autofokus und einen LED-Blitz verfügt. Sie wird durch eine 1-Megapixel-Webcam mit Weitwinkelobjektiv für Videotelefonie ergänzt.

Das Lumia 640 Dual SIM ist 14,1 mal 7,7 Zentimeter groß, 8,8 Millimeter dick und 145 Gramm schwer. Die Stromversorgung übernimmt ein austauschbarer 2500-mAh-Akku. Die Laufzeit gibt Microsoft mit bis zu 17,5 Stunden Gesprächsdauer im 3G-Betrieb an. Im 2G-Netz soll sie maximal 26,5 Stunden betragen.

Das Smartphone kommt ab Werk mit der aktuellen Betriebssystemversion Windows Phone 8.1 samt Denim-Update. Eine Aktualisierung auf Windows Phone 10 soll im Lauf des Jahres folgen. Mit an Bord ist auch die Spracherkennung Cortana. Die ebenfalls im Preis des Lumia 640 Dual SIM enthaltene Jahreslizenz von Office 365 Personal kostet regulär 69 Euro. Sie umfasst Download und Installation der Office-Software auf PC oder Mac ebenso wie Mobilzugriff. Inklusive sind zudem 1 TByte Onlinespeicher bei OneDrive sowie monatlich 60 Skype-Gesprächsminuten.

Auf dem MWC hatte Microsoft auch das Lumia 640 XL vorgestellt, das sich aber noch nicht in seinem deutschen Onlineshop findet. Es ist mit einem größeren 5,7-Zoll-Display ausgestattet, das ebenfalls 1280 mal 720 Pixel auflöst. Die Hauptkamera mit Zeiss-Optik bringt hier 13 Megapixel mit und die Frontkamera 5 Megapixel. Das XL-Modell verfügt zudem über einen stärkeren 3000-mAh-Akku, bietet aber ebenfalls nur UMTS. Es kostet 219 Euro, wird voraussichtlich Ende April verfügbar sein und lässt sich bei diversen Online-Händlern bereits vorbestellen.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Microsoft, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Microsoft nimmt Vorbestellungen für Lumia 640 Dual SIM entgegen

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. März 2015 um 16:46 von Judas Ischias

    Warum es für Deutschland nicht die Dualsim-Version mit LTE gibt, ist mir einfach nur schleierhaft.
    Wäre eine große Chance gewesen, mal andere Leute auf den Geschmack zu bringen, denn die Geräte haben sonst alles was ich persönlich gut finde. Hätte ich gerne als zukünftiges Zweitgerät genutzt.

    So stellt sich mir die Überlegung, warten, ob es für Deutschland doch noch Dualsim und LTE gibt, oder ob es eins der beiden Geräte ohne LTE wird.

    • Am 12. März 2015 um 22:42 von punisher

      Wenn ich tippen müsste, würde ich sagen, dass hier die Netzbetreiber zu viel zu melden haben und dafür sorgen, dass wir nicht mit Dualsim unterwegs sind.

      • Am 13. März 2015 um 4:33 von Judas Ischias

        Es sind etwa 2 Jahre her, da hab ich mal in einem Shop von Vodafone gefragt, warum keine Dualsimhandys angeboten werden. Da wurde mir gesagt, dass man sich das Geschäft doch nicht mit solchen Geräten kaputt machen würde.
        Als ich meinte, dass man dann bessere Tarife anbieten müsste, damit die Kunden trotzdem bei der Firma bleiben, hat der Typ nur gegrinst und empfohlen, es mal bei einem anderen Anbieter zu versuchen.
        Aber die waren zu der Zeit genauso schräg drauf und es ist auch heute nicht besser.
        Wenigstens trauen sich die großen Elektronik-Märkte seit einiger Zeit, Dualsimhandys zu verkaufen.

        @Dirk Breidenbach,
        ich weiß von einigen Spezis aus Brasilien, dass da schon die Dualsim-Version mit LTE verkauft wird.
        Und wenn die Geräte bei Amazon in Frankreich angeboten werden, ist es gar kein Problem bei denen zu bestellen.

    • Am 13. März 2015 um 8:54 von Chris v. D.

      Ich war gerade wieder in China. Dual-SIM ist da eine Selbstverständlichkeit, da gibts auch Triple und Quad Sim Phones. Macht auch Sinn, schließlich gibt es unzählige Anbieter die nur lokal ein Netz haben.

  • Am 12. März 2015 um 21:13 von Dirk Breidenbach

    Mindestens in Frankreich und Großbritannien wird es die Dualsim-Version auch mit LTE geben.
    Wie schaut das eigentlich aus, kann man so ohne weiteres im französischen oder britischem Microsoftstore online bestellen?

    • Am 13. März 2015 um 0:09 von M.E.

      M.E. nach ist das kein Problem, aber möglicherweise lohnt sich bald ein Blick bei Amazon – ohne dafür Werbung machen zu wollen, aber einige der Händler importieren dann aus Frankreich und verkaufen über Amazon die Geräte weiter.

    • Am 13. März 2015 um 4:46 von punisher

      Wenn es nicht geht, gibt es einen extra Service der eine Lösung dafür bietet. Da legst du dir ein Konto an und kriegst eine Postfachadresse in dem jeweiligen Land. Von dort aus wird es dann von dem Anbieter an dich gesandt. Ist auch nicht übertrieben teuer.

  • Am 13. März 2015 um 8:00 von Dirk Breidenbach

    Ich habe es gestern abend probiert und es geht – erst einmal – scheinbar ohne jedes Problem. Auf der französischen Microsoftstore-Seite ist das 640 XL DS LTE für 229,- € vorbestellbar und deutsche Lieferadresse wird ohne jedes Problem akzeptiert.

    • Am 13. März 2015 um 9:40 von PeerH

      Im Problemfall muss man halt schauen, wie es mit der Rücksendung klappt, aber innerhalb der EU sollte das alles gut funktionieren.

  • Am 13. März 2015 um 21:32 von restar

    Gibt es denn eine offizielle Quelle wo das Dual SIM + LTE Modell zu sehen ist?

  • Am 28. März 2015 um 5:58 von Frank

    Kann ein in Frankreich gekauftes Handy uneingeschränkt in Deutschland genutzt werden und ist die deutsche Sprache vorinstalliert?

    • Am 28. März 2015 um 10:29 von Prinzipiell

      ja, denn der komplette Funktionsumfang wie auch die Sprache funktionieren hier i.d.R. bei Windows Phones gleich. Es gibt nur zwei Dinge zu bedenken:
      – Deutsch muss bei der Ersteinrichtung/ bzw. nachträglich in den Systemeinstellungen festgelegt werden, voreingestellt wird wahrscheinlich französisch sein.
      – Da die Firmware-Versionen länderspezifisch sind, fährt Microsoft auch minimale Unterschiede bei der Update-Politik. Es kann also sein, dass Besitzer ausländischer Lumia-Versionen zukünftige Updates bereits früher oder auch erst später als die DE-Variante kriegen.

  • Am 18. April 2015 um 0:31 von debby

    Ich habe das Lumia 640 LTE DualSim über die französische Microsoftseite ganz normal bestellt. Lieferung und Rechnungsadresse sind Deutschland. Google Translate hat geholfen. Anlieferung ist am Montag, der 20.04.
    Trackingnummer habe ich erhalten per UPS. Kosten liegen bei 179 EUR. Warum das nicht über die deutsche Seite geht ist mir schleierhaft. Das Ergebnis ist ja identisch… Ach ja:Geliefert wird laut Track and Trace aus den Niederlanden… ;)

  • Am 23. April 2015 um 20:31 von Chris

    Hallo Debby, hat es dann gut funktioniert? Ich intressiere mich auch dafür. Ist die Rechnung mit Deutsche MwSt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *