MWC: Huawei stellt drei Einsteiger-Smartphones mit Quad-Core-CPU vor

Dabei handelt es sich um die Dual-SIM-Modelle Y3 und Y625 und das LTE-fähige Y635. Alle sind mit 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbarem Speicher, zwei Kameras und Android 4.4 KitKat ausgestattet. Die Preise betragen 79, 129 und 149 Euro.

Neben verschiedenen Wearables und dem 7-Zoll-Phablet MediaPad X2 hat Huawei auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona auch drei preisgünstige Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Dual-SIM-Modelle Y3 und Y625 sowie das LTE-fähige Y635. Alle nutzen das nicht mehr ganz aktuelle Android 4.4 KitKat als Betriebssystem.

Das Y3 kostet nur 79 Euro (Bild: Huawei).Das Y3 kostet nur 79 Euro (Bild: Huawei).

Die günstigste Neuvorstellung ist das Huawei Y3, das 79 Euro kostet. Sein 4-Zoll-Display löst 800 mal 480 Bildpunkte auf. Angetrieben wird das Smartphone von einem 1,3 GHz schnellen MediaTek-Prozessor mit vier Kernen. Ihm stehen 1 GByte RAM und 4 GByte interner Speicher zur Seite, der mittels MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden kann.

Für die Datenübertragung sind WLAN nach IEEE 802.11b/g/n sowie UMTS integriert. Die weitere Ausstattung umfasst Bluetooth 4.0, GPS und einen austauschbaren 1730-mAh-Akku. Für Foto- und Videoaufnahmen findet sich auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera mit doppeltem LED-Blitz. Eine 2-Megapixel-Frontkamera ermöglicht auch Videotelefonie.

Das vorinstallierte Android 4.4 ergänzt Huawei durch seine Oberflächen EMUI 3.0 LITE und Simple UI. Letztere soll für eine besonders intuitive Bedienung sorgen. Durch die Dual-SIM-Funktion lassen sich zwei SIM-Karten parallel nutzen. Das ist beispielsweise praktisch, wenn man eine Rufnummer für private und eine andere für geschäftliche Kontakte verwenden möchte oder sich im Ausland eine lokale Prepaid-SIM-Karte zulegt, um günstig zu telefonieren oder online zu gehen.

Das 129 Euro teure Y625 hat ein 5-Zoll-Display (Bild: Huawei).Das 129 Euro teure Y625 hat ein 5-Zoll-Display (Bild: Huawei).

Das Y3 misst 13,3 mal 6,8 mal 0,95 Zentimeter und wiegt 153 Gramm. Es wird noch im März in den Farben Rot, Blau und Weiß erhältlich sein.

Das 129 Euro teure Huawei Y625 soll ebenfalls noch diesen Monat verfügbar werden. Es bietet einen größeren 5-Zoll-Touchscreen mit blickwinkelstabilem IPS-Panel und einer Auflösung von 854 mal 480 Pixeln. Unter der Haube arbeitet Qualcomms Quad-Core-Chip Snapdragon 200 mit 1,2 GHz Takt und integrierter Adreno-302-GPU. Die Speicherausstattung entspricht mit 1 GByte RAM und 4 GByte Storage (um bis zu 32 GByte erweiterbar) der des Y3. Ein zweiter SIM-Karten-Slot ist ebenfalls vorhanden.

Die Stromversorgung des 160 Gramm schweren und 14,2 mal 7,3 mal 0,96 Zentimeter großen Y625 übernimmt ein 2000-mAh-Akku. Die Hauptkamera mit LED-Blitz und Autofokus löst 8 Megapixel auf, die frontseitige Webcam wie beim Y3 2 Megapixel. Als Benutzeroberfläche ist auch hier EMUI 3.0 LITE vorinstalliert.

Das Y635 für 149 Euro unterstützt LTE (Bild: Huawei).Das Y635 für 149 Euro unterstützt LTE (Bild: Huawei).

Das leistungsfähige und zugleich teuerste der drei neuen Einsteiger-Smartphones ist das Huawei Y635. Es soll im April zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149 Euro auf den Markt kommen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Neuvorstellungen unterstützt es neben WLAN und UMTS auch LTE Cat. 4 für Datenraten von bis zu 150 MBit/s im Downstream und maximal 50 MBit/s im Upstream.

Die übrige Ausstattung entspricht bis auf die Dual-SIM-Funktion weitestgehend der des Y625, nur die Hauptkamera löst wie beim Y3 lediglich mit 5 statt mit 8 Megapixeln auf. Mit Maßen von 14,4 mal 7,3 mal 1,02 Zentimetern und einem Gewicht von 180 Gramm ist das Y635 minimal größer, dicker und schwerer als das Y625. Es wird in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Huawei, MWC, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Huawei stellt drei Einsteiger-Smartphones mit Quad-Core-CPU vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *