MWC: Huawei kündigt 7-Zoll-Phablet MediaPad X2 an

Der 7,2 Millimeter dicke Smartphone-Tablet-Hybrid bietet eine Dual-SIM-Funktion und unterstützt LTE Cat 6. Zur Ausstattung zählen eine Octa-Core-CPU, ein Full-HD+-Display, bis zu 3 GByte RAM sowie eine 13- und eine 5-Megapixel-Kamera. Das Android-5.0-Gerät soll in der zweiten Jahreshälfte in zwei Ausstattungsvarianten für 349 respektive 399 Euro erscheinen.

Huawei hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ein 7-Zoll-Phablet mit Octa-Core-Prozessor, Dual-SIM-Funktion und LTE-Unterstützung vorgestellt. Das Gehäuse des MediaPad X2 ist nur rund 7,2 Millimeter dick und besteht aus Aluminium. Der Smartphone-Tablet-Hybrid misst 18,4 mal 10,4 Zentimeter und wiegt 239 Gramm.

Das MediaPad X2 besitzt ein 7-Zoll-Display mit 1920 mal 1200 Bildpunkten (Bild: Huawei).

Das 7 Zoll große LTPS-Display bietet eine Full-HD+-Auflösung von 1920 mal 1200 Bildpunkten und eine Pixeldichte von 323 ppi. Die Technik Content Adaptive Brightness Control (CABC) passt die Bildhelligkeit dynamisch an das Umgebungslicht an und soll so den Akku schonen. Dieser hat eine Kapazität von 5000 mAh, was laut Hersteller für bis zu 12 Stunden Videowiedergabe und 24 Tage Standby reichen soll.

Als CPU verbaut Huawei seinen hauseigenen 64-Bit-Chip Kirin 930. Dieser verfügt über vier Kerne mit 1,5 GHz Takt und vier mit 2,0 GHz. Die Grafikberechnung übernimmt eine integrierte Mali-T628-GPU. Dem Prozessor stehen je nach Modellvariante 2 oder 3 GByte RAM zur Seite. Die Kapazität des internen Speichers variiert zwischen 16 und 32 GByte. Er lässt sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. Der MicroSD-Kartenslot dient alternativ als Einschub für eine Nano-SIM-Karte. So ist im Dual-SIM-Betrieb keine Speichererweiterung möglich. Der eigentliche SIM-Kartenslot nutzt übrigens das Format Micro-SIM.

Für Foto- und Videoaufnahmen findet sich auf der Rückseite des MediaPad X2 eine 13-Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor. Sie wird durch eine frontseitige 5-Megapixel-Kamera mit f/2.4-Blende und einer Brennweite von 22 Millimetern für Videotelefonie und Selbstporträts ergänzt.

An Kommunikationsoptionen stehen neben LTE Cat 6 mit einer Datenrate von bis zu 300 MBit/s auch UMTS mit HSPA+ (maximal 42 MBit/s), Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11n, Bluetooth 4.0 und GPS zur Verfügung. Als Betriebssystem ist das aktuelle Android 5.0 Lollipop vorinstalliert, das Huawei um seine EMUI-3-Oberfläche erweitert.

Das MediaPad X2 wird in der zweiten Jahreshälfte in Deutschland auf den Markt kommen. Geplant sind zwei Versionen: Die Standardausführung in „Titanium Silver“ kommt mit 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher für 349 Euro. Die 399 Euro teure Advanced-Variante in „Rose Gold“ bietet 3 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher.

Neben dem Nachfolger des MediaPad X1 hat Huawei in Barcelona auch seine erste Smartwatch auf Basis von Googles Android Wear sowie zwei Fitness-Wearables präsentiert. Die Huawei Watch besitzt ein 1,4 Zoll großes AMOLED-Display und orientiert sich am Design von Luxus-Armbanduhren. Das Fitness-Armband TalkBand B2 lässt sich auch als Bluetooth-Headset verwenden. Das TalkBand N1 mit integrierten In-Ear-Kopfhörern wird wie eine Kette um den Hals getragen.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Huawei, MWC, Phablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Huawei kündigt 7-Zoll-Phablet MediaPad X2 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *