MWC: Archos präsentiert drei Dual-SIM-fähige Android-Phablets

Die Modelle 52 Platinum, 59 Xenon und 62 Xenon kommen mit Displaydiagonalen von 5,25, 5,9 und 6,27 Zoll. Zur Ausstattung zählen eine 1,3 GHz schnelle Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarer Speicher und zwei Kameras. Die Preise liegen zwischen 150 und 180 Euro.

Der französische Hersteller Archos präsentiert auf dem am kommenden Montag beginnenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona drei Android-Smartphones mit Displaydiagonalen von 5,25, 5,9 und 6,27 Zoll. Trotz ihrer unterschiedlichen Größe lösen die Bildschirme alle 1280 mal 720 Pixel auf. Als Betriebssystem verwenden die Neuvorstellungen nicht das aktuelle Android 5.0 Lollipop, sondern die Vorgängerversion 4.4 KitKat. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 149,99 Euro, 159,99 Euro respektive 179,99 Euro.

Archos 52 Platinum (Bild: Archos)Archos 52 Platinum (Bild: Archos)

Die neuen Archos-Modelle 52 Platinum, 59 Xenon und 62 Xenon sind jeweils mit einer 1,3 GHz schnellen Quad-Core-CPU von MediaTek (MT6582), 1 GByte RAM und 8 GByte internem Speicher ausgestattet. Letzterer lässt sich mittels MicroSD um bis zu 64 GByte erweitern.

An Kommunikationsoptionen sind WLAN, Bluetooth und GPS an Bord. Außerdem bieten die Phablets Dual-SIM-Unterstützung für den gleichzeitigen Einsatz zweier SIM-Karten. Dafür sind jeweils ein Mini-SIM- und ein Micro-SIM-Slot vorhanden. Die Datenübertragung im UMTS-Netz kann dank HSPA mit maximal 21 MBit/s im Downstream beziehungsweise 5,76 MBit/s im Upstream erfolgen.

Unterschiede zwichen den Geräten gibt es unter anderem bei den verbauten Kameras. Das 52 Platinum und das 59 Xenon bringen je eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und ein 2-Megapixel-Modell in der Front mit. Das 6,27 Zoll große Archos 62 Xenon bietet hingegen eine 5-Megapixel-Frontkamera.

Die Kapazität der Akkus beträgt je nach Modell 1750, 2500 respektive 2300 mAh. Damit dürfte das 59 Xenon die längste Autonomiezeit aufweisen. Genaue Angaben dazu hat der Hersteller im Vorfeld der Messe in Barcelona noch nicht gemacht.

Bereits im Mai vergangenen Jahres hatte Archos mit dem 64 Xenon ein Dual-SIM-fähiges Phablet mit 6,4 Zoll großem IPS-Display angekündigt, das 1280 mal 720 Bildpunkte auflöst. Darin waren allerdings nur magere 4 GByte Speicher verbaut. Außerdem fällt es mit einer Bauhöhe 9,7 Millimetern deutlich dicker aus, als die jetzt angekündigten Modelle. Diese haben eine Bauhöhe von unter 9 Millimetern und wiegen zwischen 161 und 210 Gramm.

Außer Archos zeigt auch Medion auf dem MWC ein Phablet. Das Life X6001 ist sogar das erste Gerät des Aldi-Zulieferers in dieser Kategorie. Seine Ausstattung ist deutlich höherwertiger als die der Archos-Modelle, was sich aber auch im Preis von 349 Euro bemerkbar macht. Sie umfasst eine 1,7 GHz schnelle Octa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 32 GByte erweiterbaren Speicher, ein 6 Zoll großes Full-HD-Display, UMTS sowie zwei Kameras mit 13 und 8 Megapixeln.

Die neuen Archos-Phablets im Überblick

Modell Archos 52 Platinum Archos 59 Xenon Archos 62 Xenon
Display 5,25 Zoll 5,9 Zoll 6,27 Zoll
Kameras 8 und 2 Megapixel 8 und 2 Megapixel 8 und 5 Megapixel
Akku 1750 mAh 2500 mAh 2300 mAh
Abmessungen 7,7 mal 15 mal 0,88 Zentimeter 8,4 mal 16,5 mal 0,85 Zentimeter 8,8 mal 17,4 mal 0,8 Zentimeter
Gewicht 161 Gramm 204 Gramm 210 Gramm

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Archos, MWC, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Archos präsentiert drei Dual-SIM-fähige Android-Phablets

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *