CeBIT: Secusmart will „Weltneuheit“ ankündigen

Diese will die Blackberry-Tochter im Rahmen einer Presseveranstaltung, die bereits vor Beginn der CeBIT am 16. März stattfinden soll, zusammen mit Samsung und IBM präsentieren. In der Einladung spricht Secusmart von einem neuen "Device für die hochsichere mobile Kommunikation". Welche Rolle IBM bei der Partnerschaft spielt, ist derzeit noch unklar.

Der Verschlüsselungsexperte für Smartphones Secusmart kündigt zur CeBIT eine „Weltneuheit“ an. Diese will die Blackberry-Tochter im Rahmen einer Presseveranstaltung, die bereits vor Beginn der CeBIT am 16. März stattfinden soll, zusammen mit Samsung und IBM präsentieren.

Details, um was es sich dabei genau handelt, verrät die Firma nicht. Immerhin geht aus dem Begleittext der Einladung hervor, dass es sich dabei um ein neues „Device für die hochsichere mobile Kommunikation“ handelt. Damit dürfte die Rolle von Samsung geklärt sein, das schon kurz vor dem Start des Mobile World Congress Anfang nächster Woche sein neues Flaggschiff Galaxy S6 vorstellen will.

Welche Rolle IBM in der Partnerschaft spielt, ist derzeit ungewiss. Spannend dürfte die Anwort auf diese Frage allerdings sein, da Big Blue letztes Jahr eine exklusive Partnerschaft mit Apple eingegangen ist, um Firmen gemeinsam Angebote für die Einführung und den Betrieb von Mobile-Computing-Szenarien zu unterbreiten. Apple bringt in die Partnerschaft in erster Linie Endgeräte – also iPhones und iPads – ein, IBM seine Angebote im Bereich Mobile Device Management und Enterprise Mobility Management (EMM). Dass IBM jetzt wieder seine Expertise im Mobile Device Management einbringt, dürfte nicht nur wegen der Zusammenarbeit mit Apple fraglich sein, sondern auch deswegen, da Secusmart im Sommer 2014 von Blackberry übernommen wurde, die bekanntermaßen mit IBM im Bereich Mobile Device Management konkurrieren.

Für Samsung könnte die Partnerschaft von Vorteil sein, da Secusmart auch nach der Übernahme von Blackberry Sicherheitspartner der Bundesregierung ist, und damit für Samsung Zugang zu Regierungsbehörden ermöglichen könnte. Schließlich hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach Evaluierung und mehrmonatigem erfolgreichen Testbetrieb die Secusmart-Technik als einzige Lösung für Sprach- und Datensicherheit bestätigt. Bisher ist sie allerdings nur in Verbindung mit BlackBerry-Geräten verfügbar.

Secusmart: CeBIT-Einladung (Bild: Secusmart)

Themenseiten: Blackberry, CeBIT, EMM, IBM, Samsung, Smartphone, Verschlüsselung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Secusmart will „Weltneuheit“ ankündigen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *