ARM übernimmt IoT-Sicherheitsspezialist Offspark

Das niederländische Start-up hat unter anderem die freie SSL-Bibliothek PolarSSL geschrieben. Die weit verbreitete TLS-Lösung dient der Verschlüsselung des Datenverkehrs zwischen Embedded-Geräten. ARM bietet sie weiterhin als Open Source an, ändert den Namen aber in "ARM mbed TLS".

Die britische Chipschmiede ARM hat die Akquisition des niederländischen Start-ups Offspark bekannt gegeben, das auf Sicherheitslösungen für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) spezialisiert ist. Seine bereits im vergangenen Jahr von ARM übernommene Technologie PolarSSL findet in zahlreichen Sensoren, Kommunikationsmodulen und Mobilgeräten wie Smartphones Verwendung.

Offspark, das Unternehmen hinter PolarSSL, ist jetzt Teil von ARM (Bild: Offspark).

PolarSSL ist ein Transport Layer Security System (TLS) zur Verschlüsselung des Datenverkehrs zwischen Embedded-Geräten. Die SSL-Bibliothek ist in Portable C geschrieben und modular aufgebaut, so dass Entwickler auch einzelne Teile nutzen können.

Künftig werde PolarSSL den Kern der Sicherheitslösung für ARMs Embedded-Communication-Module und seiner Kryptografie-Strategie bilden, teilt das Unternehmen mit. Dazu werde es unter dem Namen „ARM mbed TLS“ weitergeführt. Zugleich soll die Technik Open Source bleiben und weiterhin für kommerzielle Entwicklungen zur Verfügung stehen.

„Die PolarSSL-Technologie wird bereits von führenden IoT-Anbietern eingesetzt“, kommentiert Krisztian Flautner, General Manager des IoT-Geschäfts bei ARM. „Die Tatsache, dass diese Unternehmen auch ARM-Cortex-Prozessoren und -Software-Technologien einsetzen, bedeutet, dass wir jetzt in der Lage sind, eine vollständige und grundsolide Lösung für die Industrie als Basis für Innovationen anzubieten.“

Offspark-CEO Paul Bakker ergänzt: „Sicherheit ist der wichtigste Aspekt, um Vertrauen in IoT-Technologien herzustellen und das ist nur möglich, mit einer wirklich zugeschnittenen Lösung. ARM und Offspark können zusammen die nötige Sicherheit für den Perimeter jedes Systems liefern.“

Der Internet-Auftritt von Offspark ist bereits vom Netz. Dort heißt es lediglich, dass das Unternehmen jetzt Teil von ARM sei. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht bekannt.

ARM mbed TLS wird als eigenständige Version und als Teil von „mbed OS“ verfügbar sein. Es ergänzt die bereits in mbed OS enthaltene Cryptobox-Technologie, die sichere Ausführung und Storage ermöglicht. ARM will mbed OS gegen Ende 2015 unter der Apache-2.0-Lizenz veröffentlichen. Es soll neben mbed TLS auch das stromsparende IPv6-Netzwerkprotokoll Thread und andere Kerntechnologien umfassen. Das Standalone-Release mbed TLS 1.3.10 ist hingegen ab sofort unter der GNU General Public License und für bestehende PolarSSL-Kunden unter polarssl.org erhältlich.

[mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Themenseiten: ARM, IoT, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ARM übernimmt IoT-Sicherheitsspezialist Offspark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *