Angebliche Bilder von Samsung Galaxy S6 durchgesickert

Daneben wird ein Edge-Modell mit abgerundeter Kante gezeigt. Offen ist, ob solche Kanten links wie rechts vorhanden sind oder Samsung unterschiedliche Modelle für Rechts- und Linkshänder plant. Die offizielle Vorstellung erfolgt am 1. März in Barcelona.

CNET Korea hat angebliche Bilder der kommenden Smartphones von Samsung zugespielt bekommen und eines davon veröffentlicht. Es zeigt unter anderem das mutmaßliche neue Flaggschiff Galaxy S6, also offenbar jene Modelle, die der koreanische Hersteller auf der Veranstaltung Samsung Unpacked 2015 am 1. März vorstellen wird.

Das Bild zeigt 3D-Renderings von fünf Smartphones – einige mit Hüllen eines Herstellers namens Verus. Mutmaßlich handelt es sich nur um zwei Modelle, die ja auch rechts genannt werden. Von links betrachtet dürfte das erste Gerät das Galaxy S6 sein, gefolgt vom gleichen Modell in einer Schutzhülle von Verus.

Samsung Galaxy S6 und Edge (Bild: CNET Korea)

Auch das dritte Smartphone steckt in einer Schutzhülle. Die Gruppierung lässt darauf schließen, dass es sich dabei um das nächstfolgende Modell handelt, das über einen gekrümmten Bildschirmrand wie das letztjährige Modell Galaxy Note Edge verfügt.

Das fünfte und letzte Gerät hat ebenfalls eine Kante, aber diesmal offenbar auf der linken Geräteseite. Entweder sind also beide Seitenkanten gekrümmt, oder Samsung wird Modelle für Rechts- und Linkshänder anbieten.

Am fünften Modell ist zudem interessant, dass es einen Hardware-Home-Button und eine metallische Bildschirmeinfassung aufweist. Letztere erinnert an die Linienführung auf Samsungs Einladung.

Einladung zu Samsungs "Galaxy Unpacked"-Event am 1. März in Barcelona (Bild: Samsung)Einladung zu Samsungs „Galaxy Unpacked“-Event am 1. März in Barcelona (Bild: Samsung)

Eine Quelle von ZDNet Korea bestätigte, dass die Massenproduktion von Hüllen fürs Galaxy S6 durch Dritthersteller bereits läuft. Grundlage sind die Geräte selbst sowie von Samsung gestellte Gussformen. Auch hieß es von Insidern, die Edge-Version werde beidseitig abgerundete Kanten haben. Das Chassis bestehe aus Aluminium.

Eine offizielle Stellungnahme wollten weder Samsung noch Hüllenhersteller Verus abgeben.

Mit seiner düsteren Einladung hat Samsung Spekulationen gewollt angeheizt. Für das Unternehmen hängt viel von dem Produktlaunch ab, wird es doch im High-End-Segment durch das wiedererstarkte Apple bedrängt. Dem Wall Street Journal zufolge blieben die Verkäufe des letztjährigen Spitzenmodells Galaxy S5 um 40 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Samsung hat keine separaten Zahlen ausgewiesen.

Spekulationen über die technische Ausstattung des Galaxy S6 gehen von einem durch Gorilla Glass 4 geschützten 5,1-Zoll-Super-AMOLED-Display mit einer QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten aus. Das aktuelle Flaggschiff Galaxy S5 bietet bei gleicher Diagonale 1920 mal 1080 Pixel (Full-HD). Als CPU soll ein 64-Bit-Chip zum Einsatz kommen, der angeblich 50 Prozent schneller arbeitet als der Prozessor des Galaxy S5. Dabei dürfte es sich nach Samsungs Abkehr von Qualcomms Snapdragon 810 um den hauseigenen Octa-Core-Chip Exynos 7420 samt ARM-Mali-T760-GPU handeln, der aus zwei Quad-Core-Einheiten besteht (je vier Cortex-A53- und Cortex-A57-Kerne).

Bei der Kamera setzen die Koreaner dem Vernehmen nach auf eine Auflösung von 20 Megapixeln. Wie beim Note 4 soll sie über einen optischen Bildstabilisator verfügen. Die Front-Webcam löst angeblich wie beim HTC One (M8) mit 5 Megapixeln auf und kommt mit einer f/1.8-Blende sowie Echtzeit-HDR-Support. Die Stromversorgung des Galaxy S6 übernimmt den zuletzt von BGR veröffentlichten Daten zufolge ein 2550-mAh-Akku. Dank Quick-Connect-Charging muss das Smartphone angeblich nur 10 Minuten geladen werden, um es vier Stunden nutzen zu können. Zudem soll es kabelloses Laden unterstützen.

[mit Material von Nic Healey und Cho Mu-hyun, News.com]

Themenseiten: Android, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Angebliche Bilder von Samsung Galaxy S6 durchgesickert

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Februar 2015 um 17:46 von Na

    Einer hier wollte es nicht glauben, aber sogar Samsung scheint zur Überzeugung gelangt zu sein, dass es auf unserem Globus Links- und Rechtshänder gibt – hat nur ein Jahr gedauert, bis sich diese Erkenntnis gesetzt hat. Glückwunsch, Samsung – auch zum eigenen Design. ;-)

    • Am 7. Februar 2015 um 14:48 von instra

      Ich hoffe der Kommentar von dir ist nicht ernst gemeint. Habe Bis jetzt noch nie so ein Käse wie von dir gehört :(

      • Am 9. Februar 2015 um 11:05 von Sorry

        War ironie … und ich weiss: nicht verstandene Ironie war zu harmlos … :-]

        • Am 10. Februar 2015 um 5:44 von Judas Ischias

          Also ich lese von Anfang an die Berichte über das Galaxy Edge, aber ich kann mich an keinen Kommentator erinnern, der nicht glauben wollte, dass es auf unserem Globus Links-und Rechtshänder gibt.

          Aber dafür an einige neidische Appler, die sauer waren dass es Samsung war, denen so etwas eingefallen war und nicht Apple.
          Von denen kamen die Kommentare, dass überhaupt nicht an die Linkshänder gedacht wurde.

          Wie viele Jahre hat es gedauert bis sich die Einsicht bei Apple durchgesetzt hat, dass größere und große Displays doch gut sind? ;)

          Wollen wir doch mal schauen, wie lange es dauert, bis auch Apple so „innovativ“ ist.;))

          Von daher war dein Kommentar, auch wegen deiner dürren Ausrede, trotzdem Käse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *