Microsoft aktualisiert Yammer für Android und iOS

Unter iOS lässt sich der Status nahtlos an ein Desktop-System übergeben. Neu ist auch Android-Wear-Unterstützung einschließlich Sprachbefehlen. Für Windows oder Windows Phone gibt es keine Neuheiten. Für eine plattformübergreifend einheitliche "Designsprache" hat Microsoft zudem Adobes Designspezialisten Michael Gough angeworben.

Microsofts Yammer-Team hat „eine neue Runde Innovationen“ angekündigt. Unter iOS gibt es mit „Handoff“ nun die Möglichkeit, den aktuellen Status nahtlos per Wischbewegung einem iPad, Windows-PC oder Mac-OS-System zu übergeben. Unter Android gehört Unterstützung für Android Wear zu den Neuerungen.

Yammer unter Android Wear (Bild:  Microsoft)

Die Entwickler betonen, dass Microsofts Social Network für Firmen wöchentlich aktualisiert wird. Nicht immer gibt es in den Apps für Android und iOS aber so viele neue Funktionen wie diese Woche. Unter anderem lassen sich in beiden Apps Benachrichtigungen jetzt nach Threads sortieren, und Android-Smartphones können durch Leuchten der LED über neue Yammer-Benachrichtigungen informieren.

Unter Android gibt es nun die Option, per Spracheingabe zu reagieren – auch mittels einer Uhr. Beide Betriebssysteme ermöglichen es, Beiträge schon in der Benachrichtigung mit „Gefällt mir“ positiv zu bewerten: Die Benachrichtigungen sind also „interaktiv“, wie die offizielle Sprachregelung lautet. Bemerkenswert ist an der Ankündigung auch, dass sie keinerlei Neuerungen in den Windows- und Windows-Phone-Apps enthält. Ein Sprecher sagte allerdings auf Nachfrage, es werde bald erste Informationen zu Yammer unter Windows 10 geben.

Microsoft konnte diese Woche auch einen Neuzugang melden: der frühere Adobe-Vizepräsident Michael Gough wird an einer Überarbeitung der Oberfläche zahlreicher plattformübergreifender Produkte und Services arbeiten. Er war auch bei Adobe im Design-Bereich tätig. Bei Microsoft kommt er in der Applications and Services Group (ASG) als Vizepräsident unter.

Goughs Aufgabe ist es, eine „einheitliche Designsprache“ für Office 365, Skype, Bing, Yammer, Exchange, MSN und andere Produkte zu finden. Er ist Corporate Vice President Julie Larson-Green unterstellt.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Themenseiten: Android, Microsoft, Software, Soziale Netze, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft aktualisiert Yammer für Android und iOS

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *