Qualcomm weist zufriedene Snapdragon-810-Kunden vor

Qualcomm hat auf die negativen Schlagzeilen rund um sein neues High-End-SoC Snapdragon 810 reagiert und in einer Pressemeldung die Namen einer Reihe Hersteller genannt, die auf diese Lösung setzen. Darunter finden sich die großen Marken LG, Microsoft, Motorola und Sony, aber auch Oppo und Xiaomi aus China.

Qualcomm Snapdragon (Bild: Qualcomm)

Bloomberg hatte vergangene Woche berichtet, Samsung werde das System-on-a-Chip (SoC) nicht in seinem nächsten Spitzenmodell einsetzen, weil es zu viel Hitze entwickle. Kurz darauf meldete Qualcomm tatsächlich, ohne einen Namen zu nennen, es habe einen Großkundenauftrag verloren. Es gab aber auch an, 60 Firmen mit dem Snapdragon 810 zu beliefern. Ein grundsätzliches Problem mit dem Prozessor gebe es nicht. Dieses Statement unterfüttert es jetzt mit Testimonials.

„Wir sind begeistert von den neuen Möglichkeiten des Prozessors Snapdragon 810“, heißt es in Qualcomms Aussendung etwa von Sony-CTO Gen Tsuchikawa. „Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit mit Qualcomm Technologies, wenn wir im Lauf des Jahres neue Xperia-Produkte an die Verbraucher ausliefern.“

Für LG hatte Vizepräsident Yongsu Choi schon am Wochenende erklärt, das Unternehmen verbaue den Snapdragon 810 bereits im G Flex 2, das in Korea verkauft wird. „Ich habe im vergangenen Jahr gehört, dass es Überhitzungsprobleme mit dem Snapdragon 810 gebe. Aber ich glaube, es kann in der Entwicklungsphase Probleme geben, die dann von großartigen Ingenieuren behoben werden, die nie aufgeben.“ Sein Unternehmen hat technische Probleme schon eine Woche zuvor ausgeschlossen: „Es wird keine Probleme mit dem G Flex 2 geben. Wir stellen mit allen Mitteln sicher, dass es nicht zu einer Überhitzung kommt.“

Samsung hat noch keine Angabe gemacht, welchen Prozessor es im erwarteten Spitzenmodell der Reihe Galaxy S einsetzt. Als wahrscheinlich gilt ein Wechsel auf die eigenen Exynos-Chips, die es inzwischen in 14-Nanometer-Technik fertigen kann. Klarheit dürfte eine Veranstaltung am 1. März bringen, für die es gerade Einladungen verschickt hat.

Als bisher schnellster Snapdragon kombiniert der 810 zwei Quad-Core-CPUs, einen ARM Cortex-A57 und einen Cortex-A53. Er enthält zugleich eine Grafikeinheit des Typs Adreno 430 mit 30 Prozent mehr Leistung bei bis zu 20 Prozent weniger Stromverbrauch gegenüber dem Vorgänger Adreno 420. Er ist für 4K-Bildschirme optimiert und kann auch ein externes 4K-Display über HDMI 1.4 ansteuern.

Der 64-Bit-Halbleiter unterstützt erstmals LTE Advanced Category 6 mit bis zu 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Mit dem Snapdragon 810 führt Qualcomm LPDDR4-Speicher ein. Der Chip beherrscht Bluetooth 4.1, USB 3.0 und NFC. Er enthält außerdem Qualcomms IZat-Core für Standortdienste.

[mit Material von Ben Fox Rubin, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Qualcomm weist zufriedene Snapdragon-810-Kunden vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *