T-Systems ordnet sich neu und baut Geschäftsführung um

Ab sofort werden Großkunden der Telekom von den drei operativen Geschäftseinheiten Digital, IT und Telecommunications betreut. Jede soll eigene Wachstumsfelder von der Entwicklung über den Vertrieb bis zur Bereitstellung adressieren. T-Systems-Vertriebschef Hagen Rickmann wechselt Anfang März zu Telekom Deutschland.

T-Systems-Zentrale in Frankfurt am Main (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom treibt den Umbau ihrer Geschäftskundensparte T-Systems voran. Künftig werden drei operative Geschäftsführungseinheiten Großkunden des Bonner Konzerns unter dem Dach von T-Systems betreuen: die Digital Division, die IT Division und die TC Division (Telecommunications). Jeder Bereich soll eigene Wachstumsfelder von der Entwicklung über den Vertrieb bis zur Bereitstellung mit durchgängiger Verantwortung von Ende zu Ende adressieren.

„Mit der neuen Aufstellung in drei Produktsparten untermauern wir den Führungsanspruch der Deutschen Telekom bei Geschäftskunden in Europa“, kommentiert Telekom-Vorstand und T-Systems-Chef Reinhard Clemens. „Jede Division steht vor anderen Herausforderungen und bekommt jetzt die volle unternehmerische Verantwortung, um Kundennachfragen wettbewerbsfähig und wirtschaftlich zu bedienen.“

Anette Bronder übernimmt die Leitung der neu geschaffenen Digital Division bei T-Systems (Bild: Deutsche Telekom).Anette Bronder (Bild: Telekom)

Die IT Division bedient die Nachfrage nach klassischen IT-Dienstleistungen, Systemintegration und Outsourcing. Das TC-Geschäft kümmert sich um den Umstieg auf schnelle IP-Netze, Produktentwicklungen für Cloud Services und Kooperationen mit lokalen Netzanbietern weltweit. Für ausgesuchte Wachstumsfelder der digitalen Wirtschaft ist die Digital Division verantwortlich. Dafür entwickelt und vermarktet sie hochskalierbare, plattformbasierte sowie standardisierte Produkte.

Die Leitung über die neue Digital Division übernimmt Anette Bronder (47), die bislang bei Vodafone Director Group Technology Enterprise Solutions beschäftigt war. Das IT-Geschäft verantwortet Ferri Abolhassan (50), der zuvor die Produktion bei T-Systems leitete und sich um die Kundenzufriedenheit kümmerte. Der ebenfalls neu geschaffenen TC-Einheit steht Patrick Molck-Ude (48) vor, der bislang den Vertrieb und Service für Geschäftskunden bei Telekom Deutschland leitete.

Hagen Rickmann wird zum 1. März neuer Vertriebschef von Telekom Deutschland (Bild: Deutsche Telekom).Hagen Rickmann (Bild: Telekom)

Außerdem hat die Telekom die Berufung eines neuen Vertriebschef bekannt gegeben. Zum 1. März soll Hagen Rickmann diese Aufgabe bei Telekom Deutschland übernehmen. Aktuell ist er noch in gleicher Funktion bei T-Systems tätig. Er wird die Nachfolge von Dirk Wössner antreten, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt und zum kanadischen Telekommunikationsanbieter Rogers Communications wechselt.

Rickmann kam 2009 zur Telekom und hatte anschließend unterschiedliche Führungspositionen inne, beispielsweise als Geschäftsführer Service und als Verantwortlicher für Portfolio und Innovationsentwicklung. Zuvor war Rickmann Geschäftsführer in der EDS-Gruppe, die heute zu Hewlett Packard gehört.

[mit Material von Andre Borbe, silicon.de]

Themenseiten: Deutsche Telekom, IT-Jobs, T-Systems, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Systems ordnet sich neu und baut Geschäftsführung um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *