Roboter lernt aus Youtube-Videos selbständig kochen

Das Projekt ist noch in einer frühen Phase. Es sieht den Einsatz normaler Youtube-Videos für menschliche Betrachter vor. Die Software besteht aus Modulen zur Erkennung von Handbewegungen und Objekten. Ein Parser setzt sie in vom Roboter einsetzbare Instruktionen um.

Amerikanische und australische Forscher haben gemeinsam ein System entwickelt, das Roboter in die Lage versetzen soll, Aktivitäten wie Kochen aus üblichen Youtube-Videos zu lernen. Es soll diesen Monat auf einer Konferenz zu künstlicher Intelligenz in Texas vorgestellt werden, ein Forschungsbericht (PDF) liegt aber schon vor.

roboter-winkend  (Bild: ZDNet.de)Ein Robo-Kicker vom Nao-Team der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) auf der CeBIT 2012 (Bild: ZDNet.de).

Das System, das sich noch in einem frühen Stadium befindet, baut auf vorherigen Forschungsprojekten auf. Sein Ziel ist es, ihre Fehler zu reduzieren und „unbeschränkte“ Videos zu verwenden, die für normale menschliche Zuschauer gedreht und eingestellt worden.

„Wir glauben, dass dieses vorläufige integrierte System die Hoffnung auf wirklich intelligente Roboter für händisch zu erledigende Aufgaben weckt, die ihr Wissen selbsttätig anreichern können, indem sie Videos aus dem World Wide Web ‚ansehen‘.“ Das System besteht aus zwei Erkennungsmodulen, einem zur Klassifizierungen von Handgriffen und einem für die Objekterkennung, sowie einem Parser, der visuelle „Lehrsätze“ erstellt, die der Roboter später durchführen kann, um die Aktion zu reproduzieren.

Für ihre erste Testphase suchten sich die Forscher insgesamt 88 Videos auf Youtube aus, denen die 12 Szenen mit typischen Kochaktivitäten entnahmen. Dies reduzierten sie erneut auf 1525 Einzelbilder, um Szenen mit einer niedrigen Fehlerrate erkennen zu können, wie es heißt. Der Rest des Materials kam nur zur Verifizierung der Ergebnisse zum Einsatz.

Die erzielte Genauigkeit ist den Forschern zufolge „tiefen neuronalen Netzen“ geschuldet, die die Erkennung visueller Impulse in letzter Zeit revolutioniert hätten. Kochen halten sie für einen idealen Untersuchungsgegenstand: „Das ist eine Aktivität, die künftige Dienstleistungsroboter sehr wahrscheinlich lernen müssen.“

Das Projekt findet überwiegend an der Universität Maryland und dem australischen Forschungszentrum ICT statt. Es hat Fördermittel der EU, der amerikanischen National Science Foundation und der US Army erhalten. Eine Demonstration ist für die 29. Jahreskonferenz der Association for the Advancement of Artificial Intelligence geplant.

Google und Facebook haben zuletzt signifikant in Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen investiert. IBM betreibt gerade die Kommerzialisierung seines selbstlernenden Analytics-Systems Watson. Dagegen haben Stephen Hawking und Elon Musk in den letzten Monaten Künstliche Intelligenz als Gefahr für die Menschheit beschrieben.

[mit material von Matthew Broersma, TechweekEurope.co.uk]

Tipp: Kennen Sie die größten Technik-Flops der IT-Geschichte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Forschung, Roboter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Roboter lernt aus Youtube-Videos selbständig kochen

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Januar 2015 um 12:27 von Judas Ischias

    Ob der Roboter dann auch Kartoffeln schälen kann, oder gibt es dann Kartoffeln aus dem Glas? :)
    Denn das wird er ja ganz bestimmt öffnen können. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *