Die Marke Palm kehrt zurück

Sie ging schon Ende Oktober an eine Strohfirma namens Wide Progress Global Limited. Dahinter scheint TCL aus China mit seiner Tochter Alcatel Onetouch zu stehen. Eine Website kündigt nun die Rückkehr der marke an.

Hewlett-Packard hat die Marke Palm an ein Unternehmen namens Wide Progress Global Limited verkauft. Dahinter scheint Alcatel Onetouch zu stehen, das unter diesem Namen neue Produkte plant. Auf einer Website heißt es, Palm kehre bald zurück.

Palm Coming Soon (Screenshot: ZDNet.de)

Ein Besuch von www.palm.com wird derzeit auf mynewpalm.com umgeleitet. Dort findet sich das bekannte Logo zusammen mit diesem Hinweis. Wartet man etwa fünf Sekunden, wird „Coming Soon“ zu „Smart Move“. Das wiederum ist das Motto von Alcatel Onetouch, einer Tochter des chinesischen Elektronikherstellers TCL, wie WebOS Nation anmerkt.

Daraufhin hat der Blog recherchiert und herausgefunden, dass die Rechte an Palm schon am 31. Oktober an Wide Progress Global Limited übergeben wurden. Auf Seiten der HP-Tochter Palm unterzeichnete Senior Vice President Rishi Varma, für die Gegenseite ein Nicolas Zibell.

Nicolas Zibell heißt auch der Amerika-Präsident von Alcatel Onetouch und TCL. Zudem ist Alcatel Onetouch bereits eine übernommene Marke, unter der TCL auftritt. Dagegen scheint die Marke Palm die einzige zu sein, die Wide Progress Global derzeit hält. Es handelt sich also wohl nur um eine Strohfirma, um solche Transaktionen zu verschleiern.

Alcatel produziert Smartphones mit Android und Firefox OS. Es hat nach eigenen Angaben über 300.000 Stück verkauft.

Der Smartphone-Pionier Palm ging 2010 für 1,2 Milliarden Dollar an Hewlett-Packard. Der Konzern hatte große Pläne; er wollte Drucker, PCs und sogar Kühlschränke mit dem Betriebssystem ausstatten. Schon im August 2011 kam der große Umschwung, als HP ankündigte, die Entwicklung und den Verkauf von WebOS-Geräten einzustellen – einschließlich der erst kurz zuvor eingeführten TouchPad-Tablets und der WebOS-Smartphones. Ex-Palm-CEO Jon Rubinstein nannte das im Nachhinein „eine Verschwendung“.

[mit Material von James Kendrick, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Alcatel, China, Hewlett-Packard, Marketing, Palm, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die Marke Palm kehrt zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *