Samsung führt Note-4-Variante mit Snapdragon 810 und LTE-A ein

Samsung hat sein 5,7-Zoll-„Phablet“ Galaxy Note 4 aufgerüstet. Eine jetzt vorgestellte Variante mit Unterstützung von LTE-A und einem Prozessorupgrade soll 2015 in den Verkauf gehen – und zwar anders als ein LTE-A-Upgrade des Galaxy S5, das nur für Südkorea bestimmt ist, weltweit.

Samsung Galaxy Note 4 (Foto: Samsung)Samsung Galaxy Note 4 (Foto: Samsung)

Als System-on-a-Chip (SoC) kommt Qualcomms Snapdragon 810 zum Einsatz. Das neue Note 4 wird sogar das erste Endgerät weltweit mit diesem Qualcomm-Chip sein.

Wie das ebenfalls auf LTE-A aktualisierte Konkurrenzmodell LG G3 Cat-6 wird das neue Note 4 bis zu viermal mehr theoretischen Höchstdurchsatz bringen, nämlich eine maximale Downloadrate von aktuell 300 MBit/s. Sobald die Mobilfunkkonzerne ihre Netze modernisiert haben, sind dank der Unterstützung von drei Funkbänder (Tri-Band) sogar 450 MBit/s möglich.

Das Modem für LTE Advanced Category 6 steckt im SoC, ebenso wie ein 64-Bit-Prozessor und eine Adreno-430-GPU für die Grafikdarstellung. Der Snapdragon 810 ist Nachfolger des 805, der sich im aktuellen Note 4 ebenso findet wie im Google Nexus 6.

Die übrigen Komponenten werden Samsung zufolge identisch sein. Das Galaxy Note 4 ist mit einem 5,7 Zoll großen WQHD-Super-AMOLED-Display ausgestattet und kommt mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel. Das RAM ist 3 GByte groß. Zudem verfügt das Smartphone über einen 32 GByte großen internen Speicher, der sich mittels microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern lässt.

Neben einer 16-Megapixel-Hauptkamera steht auch eine 3,7-Megapixel-Frontkamera zur Verfügung. Videos lassen sich in Ultra HD (4K) mit 3840 mal 2160 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Kommunikation und Datenübertragung erfolgt bisher über LTE Cat. 6, HSPA+, WLAN nach dem ac-Standard, Bluetooth 4.1, USB 2.0 und NFC. Des Weiteren sind Schnittstellen wie MHL und Infrarot sowie GPS an Bord.

Beim Betriebssystem setzte Samsung ursprünglich auf Android 4.4.4 KitKat. Ein Upgrade auf Android 5.0 Lollipop scheint unmittelbar bevorzustehen. Die Abmessungen des Note 4 betragen 15,4 mal 7,9 mal 0,9 Zentimeter, das Gewicht liegt bei 176 Gramm. Ein 3220-mAh-Akku ermöglicht mit einer Ladung beispielsweise 14 Stunden Videowiedergabe laut Hersteller.

Über einen Startzeitpunkt in einzelnen Ländern ist nichts bekant. Das Gerät dürfte zuerst in Südkorea erhältlich werden. Fürs aktuelle Note 4 zahlt man hierzulande in Onlineshops derzeit rund 650 bis 750 Euro.

[mit Material von Lynn La, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung führt Note-4-Variante mit Snapdragon 810 und LTE-A ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *