Microsoft kauft Stuttgarter App-Testplattform HockeyApp

Sie liefert Entwicklern Absturzberichte und Analysewerkzeuge für ihre Anwendungen. Außerdem können sie damit einfach Beta-Software für Android, iOS, Windows Phone und Mac OS X bereitstellen. Microsoft will den Dienst in den Application Insights Service von Visual Studio Online integrieren.

Microsoft hat die App-Testplattform HockeyApp für einen ungenannten Kaufpreis übernommen. Der von dem Stuttgarter Unternehmen Bit Stadium entwickelte Dienst liefert Entwicklern Absturzberichte und Analysewerkzeuge für ihre Anwendungen. Außerdem können sie damit einfach Beta-Software für Android, iOS, Windows Phone und Mac OS X bereitstellen sowie dank einer integrierten Feedback-Funktion Rückmeldungen von Testern sammeln.

Microsoft kauft HockeyApp (Bild: Bit Stadium)

Microsoft selbst gehört schon seit 2011 zu HockeyApps Kunden, wie das Entwicklerteam in einem Blogeintrag schreibt. Mit den zusätzlichen Fähigkeiten und Ressourcen des Konzerns aus Redmond könne man die Plattform noch besser machen.

Der Dienst soll für Neu- und Bestandskunden weiterhin verfügbar bleiben. Parallel will Microsoft Funktionen von HockeyApp in Visual Studio Online integrieren. Über den Service Application Insights sollen sie für Android und iOS zur Verfügung stehen.

„In den kommenden Monaten werden wir neue iOS- und Android-SDKs (Software Development Kits) für Application Insights auf Basis der HockeyApp-Funktionen vorstellen“, erklärt Soma Somasegar, Chef von Microsofts Developer Division, in einem Blogbeitrag. „Die Integration von HockeyApp-Absturzberichten mit Application Insights Nutzungsanalyse wird die Geräteunterstützung von Application Insights auf allen führenden Mobilplattformen erweitern und Anwendungsanalyse zu einem Bestandteil des Anwendungsentwicklungszyklus machen.“

Im Februar hatte Apple den von Burstly entwickelten HockeyApp-Rivalen TestFlight übernommen. Mittlerweile ist der Dienst ein fester Bestandteil von Apples Entwicklerangebot. Wie HockeyApp erleichtert er das Bereitstellen von Vorabversionen. Entwickler können bis zu 1000 Betatester einladen, um ihre Apps vor der Veröffentlichung im App Store überprüfen zu lassen.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen Sie über Microsoft? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Anwendungsentwicklung, Microsoft, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kauft Stuttgarter App-Testplattform HockeyApp

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *