Woz: Apple hat nicht in einer Garage angefangen

Steve Wozniak (Bild: News.com)

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat der traditionell überlieferten Darstellung widersprochen, dass die ersten Apple-Produkte in einer Garage entstanden. In einem Interview mit Bloomberg sagte er: „Das ist ein bisschen ein Mythos. Es wird übertrieben.“

Stattdessen stellt Steve Jobs‘ damaliger Kompagnon klar: „Die Garage repräsentiert uns besser als irgendetwas anderes, aber wir haben dort nichts konzipiert. Wir fuhren die fertigen Produkte zur Garage, machten sie funktionsfähig und fuhren sie zum Laden hinunter, der uns Bargeld dafür zahlte.“

„Es waren kaum jemals mehr als zwei Leute gleichzeitig in der Garage, und die saßen großteils nur herum und taten nichts Produktives“, erinnert sich Wozniak. Das junge Unternehmen sei auch „schnell über die Garage hinausgewachsen.“

Dass 1976 „die Baugruppen [des Apple I] in einer Garage montiert“ wurden, steht beispielsweise in der aktuellen deutschen Version des Apple-Artikels von Wikipedia. Die englischsprachige Wikipedia erwähnt dergleichen hingegen nicht. Der von Hand assemblierte Apple I wurde ab Juli 1976 zu einem Preis von 666,66 Dollar verkauft.

Unterlagen aus dieser Frühzeit von Apple versteigert am 11. Dezember das New Yorker Auktionshaus Christie’s. Sie stammen aus dem persönlichen Archiv des dritten Apple-Gründers, Ron Wayne. Im Einzelnen handelt es sich um die Korrekturbögen der Anleitung für den Rechner Apple I sowie acht Konzeptzeichnungen des Gehäuses des Apple II. Sie weichen noch deutlich vom späteren finalen Design ab, auch wenn sich Elemente davon wiederfinden. Das Auktionshaus wertet dies als Beleg, dass Apples “Industriedesign” schon in den frühen Jahren sehr streng arbeitete – und schlägt dadurch eine Brücke zu den neueren Erfolgen der Firma.

Eine Kulturgeschichte der Garage dürfte sich nicht auf Autos beschränken, schließlich gründeten Bill Hewlett und Dave Packard schon im Jahr 1939 mit 538 Dollar Kapital ein Technikunternehmen in einer Garage in Palo Alto. Per Münzwurf wurde damals entschieden, ob es Hewlett-Packard oder Packard-Hewlett heißen sollte.

Wikipedia bezeichnet diese Garage als „Geburtsort des Silicon Valley“. Steve Wozniak arbeitet bis zur Gründung von Apple bei Hewlett-Packard.

Als Garagenfirmen gelten auch Ford, Harley-Davidson, Walt Disney, Delta Airlines, Mattel, Cisco und Google. Die erste Garage für Automobile baute übrigens Carl Benz 1910. Der Ziegelturm steht noch in Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis). In ihrem Obergeschoss, über dem Auto-Abstellplatz, befindet sich ein Studierzimmer.

[mit Material von Chris Matyszczyk, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Woz: Apple hat nicht in einer Garage angefangen

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Dezember 2014 um 15:25 von Gerhard Renner

    Es gibt auch keinen Nikolaus und kein Christkind – und jetzt bei Apple keine Garage!
    Völlig desillusionierend!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *