Nexus-Besitzer beklagen Kinderkrankheiten von Android 5.0

Nach dem Update auf Lollipop kommt es laut Forenkommentaren zu wiederholten Abstürzen oder Leistungseinbrüchen, vor allem auf dem älteren Nexus 7. Außerdem werden Android-Air-Apps unter Umständen gelöscht und lassen sich nicht erneut installieren. Auch mit Skype gibt es Probleme.

Die seit Kurzem auch in Deutschland verteilte Android-Version 5.0 Lollipop scheint einigen Nutzern Probleme zu bereiten. Unter anderem beklagen sie, dass nach dem Upgrade einige Apps nicht mehr funktionierten, ihr Gerät wiederholt abstürze oder deutlich langsamer geworden sei. Außerdem soll es auch zu Problemen mit Anrufen, Audioqualität und WLAN kommen, wie aus Einträgen in Googles Produktforum hervorgeht.

Android 5.0 Lollipop (Bild: Google)

Von einigen Besitzern des Tablets Nexus 7 von 2012 heißt es dort, sie bedauerten im Nachhinein die Installation des Over-the-Air-Updates, da ihr Gerät dadurch „zufällig einfriert, neu startet oder abstürzt“. In einigen Fällen reagierten Anwendungen nicht mehr und stürzten ebenfalls ab. „Das gesamte Tablet-Erlebnis ist ruiniert“, schreibt ein Kommentator. Andere beschreiben den Zustand ihres Nexus 7 als „unbenutzbar“.

Einige dieser Probleme wird Google voraussichtlich mit folgenden Software-Updates beheben, wie es dies schon in der Vergangenheit getan hat. Doch viele dürften im Vergleich zu den nicht mehr funktionierenden Apps eine niedrigere Priorität haben.

Ein dringenderes Problem ist beispielsweise, dass Anwendungen auf Basis von Adobe Air in vielen Fällen von den Nexus-Geräten der Nutzer entfernt wurden und sich auch nicht erneut installieren lassen. Laut Kommentaren in Adobes Foren erscheint beim Installationsversuch eine Fehlermeldung mit dem nicht weiter beschriebenen Code „-505“. Adobe-Mitarbeiter Chris Campbell erklärte dazu, man werde diesen Fehler dringend mit Google besprechen, habe ihn bei internen Tests aber nicht reproduzieren können. „Wir werden unsere Tests ausweiten und unser Entwicklungsteam wird die Foreneinträge sowie Fehlerberichte auf weitere Hinweise prüfen.“ Einen Tag später schrieb Campbell, der Fehler hänge offenbar mit einem weiteren Problem mit In-App-Käufen zusammen, dass man bereits an Google weitergeleitet habe.

Außer mit Adobe-Air-Apps kann Android 5.0 Lollipop auch Probleme mit Microsofts Instant Messenger Skype verursachen. Zwar lässt sich das Programm weiterhin starten, baut aber keine Verbindung mehr auf und zeigt Kontakte als „nicht verfügbar“ an. Abhilfe soll eine Neuinstallation von Skype schaffen, bei der normalerweise alle Chatverläufe und Einstellungen bis auf die Anmeldedaten beibehalten werden.

HIGHLIGHT

Android 5.0 Lollipop auf Nexus-Geräte installieren

Wer nicht länger auf das OTA-Update warten will, kann Android 5.0 Lollipop auch manuell installieren. Möglich machen das die von Google freigegebenen Betriebssystemabbilder (Factory-Images). Für eine reibungslose Installation müssen allerdings einige Dinge beachtet werden.

Bisher liegt Android 5.0 für das LG-Smartphone G3 und die Nexus-Modelle ab Nexus 4 – mit Ausnahme der Mobilversionen des Nexus 7 – vor. Basierend auf den Foreneinträgen macht das Lollipop-Update auf dem 7-Zoll-Tablets die meisten Schwierigkeiten. Wer davon betroffen ist, kann sein Gerät auch wieder auf die Vorgängerversion KitKat zurücksetzen. Entsprechende Anleitungen finden sich im Produktforum.

Apples iOS 8 hatte anfangs übrigens mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Die meisten davon wurden aber inzwischen mit nachfolgenden Updates behoben.

[Update 21.11.] Nutzer, die von den Problemen betroffen sind, sollten ein Zurücksetzen des Geräts in Erwägung ziehen, was sich bereits in der Vergangenheit als taugliche Maßnahme zur Beseitigung von Schwierigkeiten bei einem Betriebssystem-Update erwiesen hat. Eine Neuinstallation von Android 5.0 Lollipop dürfte den gleichen Effekt haben. Zumindest konnte ZDNet.de nach dem manuellen Aufspielen der jüngsten Android-Version keine Probleme in Verbindung mit dem Nexus 7 feststellen. Das Gerät arbeitet einwandfrei.

[mit Material von Zack Whittaker, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Adobe, Android, Google, Nexus, Skype

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

42 Kommentare zu Nexus-Besitzer beklagen Kinderkrankheiten von Android 5.0

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. November 2014 um 14:53 von Hi, hi...

    …werte Androiden, nehmt es mir nicht übel, aber die gleichen Kinderkrankheiten wurden von euch mit Erscheinen von iOS 8 als „absolut untragbar“ und „so etwas geht gar nicht“ mächtig kritisiert.

    • Am 20. November 2014 um 16:02 von Uhr tickt

      Vollkommen richtig: ab jetzt tickt die Uhr, und man wird dann a. sehen, ob die Fehler gefixed werden, b. Wann sie gefixed werden, c. ob sie wirklich und effektiv Bugs fixen, und d. wieviele danach einfach ohne Fix zurecht kommen müssen.

      These: es wird schwer sein die Zeiten und die Erfolgsquote von Apple zu toppen.

      Entscheidenw wird bei Lollypop aber sein, wie bei anderen Hersteller Updates verfahren wird – gibt es für diese überhaupt Updates? Oder lassen die Hersteller die Anwender mit gestörten Geräten im Regen stehen?

      Das wird spannend.

      • Am 20. November 2014 um 16:28 von punisher

        Apple zu toppen wird in der Tat schwer, haben sie jetzt schon das dritte oder vierte (?) Update und es liegen immer noch die selben Probleme vor.
        http://www.zdnet.de/88211347/apple-veroeffentlicht-ios-8-1-1-und-os-x-10-10-1/

        Aber untragbar ist das bei Android 5 auch.
        Aber hier wurde auf ART umgestellt und Davlik in Rente geschickt. Könnte also an den noch nicht angepassten Programmen liegen, wie man an Adobe und Microsoft Programmen sieht.

      • Am 20. November 2014 um 16:55 von Andreas

        Stimmt schon dass Apple bei Problemen mit dem Betriebssystem zügig reagiert und mit schnellen Patches die Probleme behebt. Umgekehrt ist es traurig dass sie bei der überschaubar kleinen Produktpalette den Release eines weitestgehend fehlerfreien Betriebssystems nicht schaffen.

        • Am 20. November 2014 um 18:45 von Ja

          Bei diesem Update lief es eher suboptimal. Meine Theorie ist, dass sie einfach enorm unter Zeitdruck standen, weil das iPhone 6 in den Startlöchern stand, und eine Verschiebung der Keynote schlicht unmöglich war.

          Daher haben sie iOS 8 rausgehauen, und haben versucht möglichst schnell nachzubessern. Und zwar der Reihe nach: neueste Hardware mit höchster Prio zuerst. Als letztes Update wurden dann die gröbsten Fehler beim iPhone 4S und beim iPad 2 behoben.

          Meine Erfahrung mit dem 4S – es ist nun nahezu so schnell wie mit iOS 7.1.2. Es gibt bei mir nur noch einen Fehler, der seit dem Update auftrat: schreibt man Kommentare, scheint Safari gerne einzufrieren und abzustürzen – im Gegensatz zu vorher kommt man bei einem Neustart aber exakt an der selben Stelle wieder heraus. Ist nicht perfekt, da wird sicher noch nachgebessert, aber schon nahe dran fertig zu sein.

          Viele der WLAN Fehler (ob nun bei iOS oder Android, oder gar Samsung Hardware) vermute ich eher am Zusammenspiel mit der Vielzahl von Routern. Da muss man sehen, was am Ende heraus kommt.

          Ich bin mit meinem iPhone 4S (iPad 2/3 und iPod Touch 5th Gen) soweit zufrieden. Wenn die letzte Safari Macke ausgebügelt ist, stimmt alles wieder.

      • Am 29. Januar 2015 um 11:11 von telly belly

        Ich mit meinem S5 habe seit dem update auf 5.0 lollipop auch nur Probleme, mein sperrbildschirm reagiert manchmal gar nicht mehr und bleibt schwarz auch wenn ich anrufe bekomme sehe ich nicht mehr wer nich anruft weil alles schwarz ist. apps schließen sich ständig von selbst mein Akku geht schneller leer als vorher und überhaupt hakt jetzt hier alles … ich hoffe das dies noch behoben wird

    • Am 20. November 2014 um 16:53 von Judas Ischias

      @Hi, Hi…
      ich stimme dir voll zu.
      Dass das so in die Hose geht, ist wirklich untragbar.
      Gerade weil es DAS Google-Projekt ist und da macht sich so etwas wirklich nicht gut.

      Aber schlecht ist auch, wenn man wie ein kleines Kind nicht auf die Weihnachtsgeschenke warten kann/will.
      So eilig kann man es doch gar nicht haben, um mal ein paar Wochen abzuwarten ob nicht ein paar ganz schlimme Dinge zum Vorschein kommen?
      Oder hängt da tatsächlich die Glückseligkeit ab, wenn man sofort das Update draufpacken kann?

      • Am 20. November 2014 um 18:49 von Manche ...

        … Dinge sieht man immer erst nach dem Rollout. Wie soll Google denn die Vielzahl an Routern im Testfeld nachbilden, es gibt Hunderte?

        Google wird dieselben Probleme haben, wie Apple mit iOS 8 – sie müssen nun eben konsequent an die Fehlerbehebung herangehen, denn daran (!) werden sie gemessen werden.

        Wie ich schon immer sagte: dass es Bugs gibt, wird sich nie verhindern lassen. Wichtig ist, wie schnell und professionell diese beseitigt werden. Und da wird, denke ich, Google schon gut genug sein.

        Sorge machen mir da eher die Hersteller der Android Hardware – die werden eben nicht mit dem selben Eifer Bugs beseitigen, die durch ihre aufgesetzten GUIs entstehen – insbesondere nicht bei älteren Geräten – und dann leidet der Anwender.

    • Am 17. Januar 2015 um 12:33 von Coboldt

      Das kann man ja wohl schlecht vergleichen. Apple muss lediglich seine eifons bedienen, bei Android sind zig verschiedene Hersteller einzubinden. Apple bekommt es nicht bei den eigenen Geräten hin, das ist halt arm…

      • Am 17. Januar 2015 um 14:22 von Der Artikel

        Spricht vom Nexus, nicht von verschiedenen Herstellern. Also schon vergleichbar.

  • Am 21. November 2014 um 7:04 von andynexus72012

    Also ich hab bis jetzt nur Probleme mit dem MX player,einmal hat es sich aufgehängt aber Optik ist top..
    Ich hab aber seid paar tagen das Problem das die tasten in Rand Nähe nicht mehr richtig reagieren kann das auch an irgendeinem update liegen??oder gibt mein bis jetzt echt fehlerfreies tab langsam den Geist auf?hatte jemand schon mal das gleiche prop??

  • Am 21. November 2014 um 7:11 von Ali

    Ihr hättest am Anfang recht aber das hängen war bei mir nur die ersten 3-5 Minuten danach lief es und das Update Ost super gelungen habe es sofort verstanden am Anfang haben sie es ja auch erklärt

  • Am 21. November 2014 um 7:49 von alex

    Lollipop läuft seit zwei Tagen auf meinem Nexus 5 absolut problemfrei!
    Und ich bin begeistert!!

  • Am 21. November 2014 um 9:01 von M@tze

    @Hi,Hi
    Wir nehmen Dir das nicht übel, im Gegenteil, das ist wirklich untragbar und geht gar nicht. Im Gegensatz zu Euch Applern geben wir das aber auch ohne Probleme zu und versuchen uns hier nicht in wildesten Ausflüchten zu ergehen… ;) Natürlich ist die Hardwarebasis, und damit das Risiko von Problemen, bei Android ungleich grösser als bei Apple. Aber nachdem hier anscheinend gerade das hauseigene Nexus 7 betroffen ist, will ich nicht mal das gelten lassen. Einen entscheidenden Vorteil, gegenüber den iOS8 Problemen, wurde aber wohlweislich von Dir ignoriert oder überlesen: „Wer davon betroffen ist, kann sein Gerät auch wieder auf die Vorgängerversion KitKat zurücksetzen.“ ;)

    • Am 21. November 2014 um 11:30 von Hi, hi...

      …ich gebe das auch bei iOS zu. Deshalb habe ich auch noch immer kein iOS8 auf meinen Geräten. ;-)
      Das mit dem Downgrade habe ich nicht überlesen, für ziemlich genau 1 Woche war das auch bei Apple möglich. Aber dass man seine bevorzugte Betriebssystem-Version nicht dauerhaft frei wählen kann, ist schon eine echte Frechheit. Auch das gebe ich zu.

      • Am 21. November 2014 um 12:04 von Das ...

        … ändert aber nichts daran, dass sich die Androiden bei den Apple Bugs vor Häme in die Hose gepieselt, und über Wochen nicht eingekriegt haben (z.T. 30+ Kommentare), und nun reumütig den Schwanz einkneifen müssen – und hoffen mit einem schlichten ‚Ja, Google ist auch doof‘ über die Runden zu kommen. ;-)

        Dass man nicht zum alten Betriebssystem zurück kann, gefällt mir auch nicht, ich wäre wohl mit dem iPhone 4S zwischenzeitig wieder zurück auf v7.1.2 gegangen.

        Aber: ich hab das als Commitment aufgefasst, dass sie die neue Version in den selben qualitativen Zustand bringen werden – und mit iOS 8.1.1 haben sie das nahezu geschafft. Jetzt läuft es wieder sehr gut und es gibt aus meiner Sicht keinen Grund mehr auf v7.x zu bleiben.

        Es bleiben nun die Fragen, was Google – und die Android Hersteller – tun werden. Google wird seinen Job wohl erledigen – bei den Herstellern sehe ich schwarz. Da heisst es dann schlicht: nicht jammern, ein Update gab es doch – neu kaufen.

        Und da werden die Androidler wieder brav schweigen – und neu kaufen. ;-)

        • Am 21. November 2014 um 12:49 von M@tze

          Na ja, das mit der Häme resultiert auch ganz einfach zum Großteil daraus, dass sowohl Apple als auch die User sonst immer nie genug davon bekommen, die Marke an sich und alles drumherum als Premium anzupreisen. Und bei Premium lege ich natürlich auch ganz andere Massstaebe an bzw. muss mich an diesen messen lassen. Mein Audi hatte dieses Jahr z.Bsp. Garantiereparaturen im Wert >10.000 Euro (kompletter Austauschmotor, elektr. Heckklappe, …), was völlig inakzeptabel ist. Was meinst Du, was ich mir von meinen Toyota fahrenden Kollegen alles anhören durfte? Ausser Inspektion kennen die keine Werkstattaufenthalte… ;) Der Updateintervall mancher Android-Hersteller ist auf jeden Fall auch ein Unding, das stimmt. Aber ich kann jederzeit auf aktuelle, alternative ROM’s (Cyanogenmod) ausweichen – da braucht man kein Guru mehr zu sein. Bzw. kann ich mir für den Preis der aktuellen iPhones auch jedes Jahr ein neues Android Modell holen und habe immer die neueste Version drauf… ;)

  • Am 21. November 2014 um 9:27 von Michael Redmann

    Ich habe 2 Geräte (Nexus 5 und Nexus 7) auf Android 5.0 Lollipop aktualisiert.
    Mit dem Nexus 5 gab es keinerlei Probleme. Und nach dem OTA Update waren alle Daten und Anwendungen da. Das Gerät performed hervorragend. Alles bestens.
    Schwieriger war es bei meinem absolutem Liebling den Nexus 7 (2012). Den Update habe ich per USB vorgenommen. Der Update war problemlos möglich. So sah es jedenfalls aus.
    Anschließend musste ich feststellen, dass das Nexus 7 praktisch stand. Jede Anwendung war super langsam, FB ging gar nicht. Und alle paar Minuten starte das Nexus 7 ohne Vorwarnung durch. Sehr nervig. Absoluter Mist.
    Ich habe dann bei Google angerufen, d.h. ich habe per Web um Rückruf gebeten. Das hat sofort und prima funktioniert. Der Anruf kam aus Irland. Das Gespräch fand in perfektem Deutsch statt.

    Achtung: Es gab auch einen Vorschlag zur Problemlösung. Dem Vorschlag gegenüber war ich skeptisch eingestellt. Aber es hat funktioniert. So sieht der Vorschlag aus:
    1.) Das Tab im abgesicherten Modus starten. Und anschließend runterfahren und normal starten. Im abgesicherten Modus findet scheinbar eine Selbstanalyse des Systems statt.
    2.) Wenn die Performance weiterhin schlecht ist, muss man einen HARD RESET (!!!) durchführen. Geduld nach dem HARD Reset. Das booten dauert extrem lange!
    3.) Mein Tipp: Google Now Launcher nicht verwenden bzw. wieder löschen. Der frist auch einiges an Performance. Der Default Launcher ist deutlich Resssorucen schonender.

    Zum Abschluss eine hilfreicher Link für die ersten beiden Schritte:
    https://support.google.com/nexus/answer/4582729?hl=de

    Viel Erfolg!

    P.S.: Google und Apple kochen alle nur mit Wasser…

    • Am 21. November 2014 um 12:13 von wlantubbie

      Ach komm das ist doch lächerlich, ihr Apple Nutzer bezahlt viel Geld für wenig Material und kommt mir nicht mit “ dafür läuft das Betriebssystem “ ich habe ein nexus 5 und die ganzen ischrott user sind nur am rum meckern das nichts bei denen läuft. Ihr könnt euch ruhig auf die Thesen stützen das man mit mehr Geld bessere Qualität bekommt aber naja ich kann meine scheisse auch für 500€ verkaufen, heißt aber nicht das es gegen Krebs hilft :D

      • Am 22. November 2014 um 19:20 von Steff

        Ich habe IOS 8.x auf meinem IPhone 4s. Alles Updates liefen problemlos. Auch die Apps. Seit 8.1.1 ist es sogar schneller. Meine Söhne haben beide ein Nexus 5. Der eine hat keine, der andere leichte Probleme mit WLAN.

        Leute, Leute. Schreibt mal ein kleines Programm. Ihr werdet Fehler einbauen. Die Möglichkeiten von Fehlern sind unbegrenzt, der Weg fehlerfrei dagegen total eng. Ihr solltet ein bisschen mehr Toleranz zeigen.

    • Am 22. November 2014 um 22:10 von Martin

      Danke Michael!

      Bei mir hat das mit einem Nexus 7 2012 schon gereicht:
      1.) Das Tab im abgesicherten Modus starten.
      (Dann habe ich ein wenig rumgespielt mit dem Tab)
      Und anschließend runterfahren und normal starten.

      Und ich habe wieder die gewohnte Performance!

      Zu beachten ist, dass Google anscheinend beim abgesicherten Modus einiges zurücksetzt, was auch zurückgesetzt bleibt, wenn man wieder normal bootet.
      Ich nutze den alternativen Launcher ADW und da musste ich ein Backup einspielen und für alle Widgets die Settings neu bestätigen.
      Auch ein paar (nicht alle) andere Apps haben ihre Settings (meist nur Zugangsdaten) verloren.
      Also wer sowas nutzt – im Zweifelsfalls Backup der Einstellungen bei Apps mit komplizierten Einstellungen machen!

      Alles in allem aber deutlich weniger Aufwand als ein Factory Reset und bisher läuft alles wie erwartet!

  • Am 21. November 2014 um 15:28 von bbb

    Habe gestern das OTA Update auf dem Nexus 5 durchgeführt und bin sehr positiv überrascht. Die Performance ist gefühlt noch besser, keinerlei Probleme bisher.

    Das Nexus 9 hat auch ein Update bekommen und läuft ebenfalls besser (weniger Hitzeentwicklung), auch wenn ich insgesamt mit der Performance in Hinblick auf Preis und Papierdaten immer noch nicht 100% zufrieden bin.

  • Am 22. November 2014 um 14:22 von SönZ

    Wie bekomme ich denn jetzt android KitKat ohne Datenverlust auf mein nexus 5?
    Das lollipop frisst mir zufiel Akku und der energiesparmodus zeigt außer massiven ruklern keinerlei Auswirkungen und bei der displaysperre hab ich die Wahl zwischen Passwort pin und muster wischen ist durch admin, Richtlinie oder anmeldedaten deaktiviert

    Oder kommt in absehbarer zeit dann Android 5.1?

  • Am 22. November 2014 um 16:51 von Frank

    Auch Nexus 10 ist betroffen. Seit dem Update funktioniert kein Exchange mehr, da dies nun in GMail integriert ist (Warum auch immer). Der Google Support rät zum Zurücksetzen des Gerätes und vorherigem Backup. Da der Backup aber nur unwesentliche Dinge speichert, ist jetzt das Gerät, bis auf einige Apps, leer. Keine Konten, keine Nutzer, keine Benutzereinstellungen usw. mehr vorhanden. Das Nexus 10 ist momentan komplett unbrauchbar geworden, besonders durch den Exchange-Fehler „Exchange Dienst wurde beendet“. Dies Popup blinkt solange auf, bis das Tablet einfriert. Mit 4.4.4 lief das Nexus vorbildlich und hatte nie Probleme.

  • Am 22. November 2014 um 22:59 von SirPlayALot

    Kinderkrankheiten ist gut. Nach der Neuinstallation von lollipop ruckelt das 2012er Nexus 7 meiner frau nur so vor sich hin.
    Was macht eigentlich die Testabteilung bei Google? Bohren die nur in der Nase? Oder wie sonst, kann man so ein verbugtes Produkt raushauen???
    Mein Vertrauen ist mehr als nur leicht nach dieser Aktion erschüttert.

    • Am 23. November 2014 um 12:12 von Saibian

      Dann Kauf dir ein Nokia tastentelefon!
      Setze das n7 mal zurück! Und du wirst sehen was ein Benutzer APP durcheinander anrichten kann, wenn es danach wieder ohne Benutzer app rund läuft!

      • Am 23. November 2014 um 16:46 von Na

        Das hilft ihm aber mit seinen ‚Lutscher‘ Problemen kaum weiter. ;-)

  • Am 23. November 2014 um 11:41 von Trip

    Der Witz ist nicht nur, dass Android 5.0 noch nicht richtig funktioniert, sondern dass man Nexus 7 Nutzern dieses Zeug frech per Einblendung zur Installation angeboten hat. Im Vertrauen darauf, dass Google das neue OS ja wohl zumindest bei seiner eigenen Gerätereihe getestet haben wird, habe ich es installiert. Was für ein Fehler! Und jetzt steckt diese Truppe schon seit Tagen den Kopf in den Sand und gibt keinen Kommentar ab. Fazit: Wer sich auf Google verlässt, der ist verlassen.
    Das gilt auch für die Medien-Fuzzis, die Lollipop vorab undifferenziert hochgejubelt haben, ohne es selbst vernünftig auf mehreren Gerätegenerationen zu testen.

    • Am 23. November 2014 um 17:19 von SirPlayALot

      Informiere dich bitte, bevor du hier ungebeten altkluge Ratschläge erteilst, die kaum oder nichts bringen und von mir und dutzenden anderen genervten Nutzern ohnehin schon ausprobiert wurden.
      https://productforums.google.com/forum/m/#!topicsearchin/nexus/lollipop|sort:relevance/nexus/to2BHjmhh-I

      • Am 23. November 2014 um 17:22 von SirPlayALot

        Die vorangegane AW wat für Saibian gedacht.

  • Am 24. November 2014 um 18:20 von Thomas

    Das Nexus7 2012 läuft im abgesicherten Modus ganz gut.Toll! Nur wenn es normal gestartet wird, wird es zur lahmen Krücke. Wir sollen wohl neu kaufen. Werde wohl bald root ausführen wenn das nix mehr wird mit Google! Never change a running system!

    • Am 24. November 2014 um 19:44 von Du ...

      … solltest rooten und CyanogenMod allein aus Sicherheitsgründen aufspielen – um unabhängig von Google zu sein, und um eben Google nicht Deine Daten zu schenken.

      Die Idee ist daher sicher nicht verkehrt. :-D

      • Am 24. November 2014 um 20:39 von Judas Ischias

        Hmm.., habe ich hier nicht ungezählte mal gelesen, dass gerootete Geräte, besonders wenn es Androiden sind, anfällig für feindliche Übernahmen, sprich Trojaner, Würmer, Viren und mehr sind?

        Wurde doch so oft von „Namenlos“ geschrieben, dass das sehr leichtsinnig sein soll.;)
        Und jetzt solche „Ratschläge“?

        • Am 25. November 2014 um 17:11 von punisher

          Immer so, wie es gerade passt ;)
          So kennt man den/die namenlosen hier.

  • Am 28. Januar 2015 um 23:28 von ElMadiosi

    Mich plagt der pure Haß auf Google, dass die mir mit Lollipop mein Nexus 7 so unbrauchbar gemacht haben.
    Ein Factory-Image aufzuspielen, gelingt mir nicht. Nun geht es gar nicht mehr.

  • Am 3. Februar 2015 um 15:48 von Arno Heider

    Lollipop friert den Bildschirm ein
    Im Januar habe ich mir die neuste Android Version mit Namen Lollipop auf mein Nexus 7 (2013) Tablet geladen. Auch das Update 5.02 habe ich installiert. Doch nun ist zum 3. Mal mein Tablet-Bildschirm eingefroren. Nichts geht mehr. Keine Touch- oder Wisch-Funktion ist mehr möglich. Das immer gleiche statische Bild schaut mich an. Mit dem Ausschalttaster kann ich noch in den Standby Modus gehen, aber ein Herunterfahren des Gerätes ist nicht möglich. Auch der zweite schwarze Taster lässt sich nur ergebnislos drücken. Jetzt hilft nur noch eins: “Ruhe bewahren”, denn in einigen Stunden wird der Akku leer sein, und nach dem Wiederaufladen des Akkus wird mein Tablet wieder in neuer Frische starten. http://www.arno-heider.de/?p=1175

  • Am 18. Februar 2015 um 11:06 von Ralph

    Auch mein Nexus 7 ist furchtbar langsam und träge geworden. Teilweise schaltet das Tablet sogar den Bildschirm ab, whärend noch eine App gestartet wird. Das Phänomen kann wesentlich zuverlässiger und effizienter mit folgenem Tipp behoben werden (eben getestet):
    http://www.dl7vdx.com/nexus-7-langsam-geworden/#comment-47028

  • Am 7. April 2015 um 10:15 von GrinderFX

    Das Problem ist so viel schlimmer als das von Apple, das kann man einfach nicht leugnen und behoben wurde immer noch NICHTS.
    Mein Nexus 4 ist somit unbenutzbar und schaltet sich permanent immer und immer wieder aus und nein, es ist kein Hardwaredefekt, das Internet ist voll mit Leute, die das selbe Problem haben.
    Es ist einfach eine Frechheit und ich verstehe nicht, wieso man das bei google so durchgehen lässt, obwohl man bei Apple schon über Kleinigkeiten schimpft.
    Das Problem besteht nun schon ein halbes Jahr und ich sehe da keine Hoffnung auf eine Behebung. Eigentlich müsste man klagen!

  • Am 8. Mai 2015 um 8:37 von J.Bauer

    Finger weg von so einem Betriebssystem
    Ein Betriebssystem wie das Android 5.0 auf den Markt zu werfen, ist schon fast eine Frechheit. Soll der User sich so ein unausgereiftes und fehlerbehaftetes System auf sein Smartphone oder Tablet laden bzw. updaten, damit Google sich profilieren kann? Oder worin soll der Sinn liegen?
    Ich werde mir diesen Schrott mit Sicherheit nicht auf meine Geräte bringen, die unter dem Betriebssystem 4.4.2 fehlerfrei und ohne jede Störung laufen. Ich frage mich sowieso, was das eigentlich soll: da sind endlich alle Kinderkrankheiten von dem Betriebssystem 4.0 beseitigt (denn 4.4.2 läuft wie gesagt fehlerfrei), da bringt Google das neue Betriebssystem 5.0 heraus, was wieder voller Kinderkrankheiten steckt und zudem völlig unausgereift ist, und alles beginnt wieder von vorne. Und dann kommt auch noch das diktatorische Verhalten von Google hinzu: entweder du installierst das neue Betriebssystem oder wir nerven dich mit ständigen Meldungen, das Update durchzuführen. Frechheit ist das!
    J.Bauer

  • Am 8. Juni 2015 um 15:38 von Nina

    Mein geliebtes nexus5 verwandelt sich in ein nutzloses hassobjekt. Wlan funktioniert nur noch selten,meistens auch nachm dritten Neustart nicht. WhatsApp stürzt einmal am tag ab. Links werden nicht richtig geöffnet. Ein kompletter Neustart bringt nicht jedesmal Linderung. Zwischendurch ist es auch mal überraschend aus und geht nur nach langem drücken des knopfes wieder an. Und das dauert dann meistens ne weile, weil apps “optimiert” werden. Wieviele Updates müssen noch kommen bis es funktioniert?! Echt sauer mittlerweile.

    • Am 1. Juli 2015 um 23:03 von Roger

      Bei meinem Nvidia SHIELD das selbe. Bei jedem Systemstart müssen 147 apps „optimiert“ werden und mit jeder neuen APP werdens mehr. Außerdem fangen spiele an zu ruckeln bis das sich normaleweise vertikale spiele horizontal werden und das ding abschmiert. Damals begeistert jetzt nur noch nervog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *