Google-Smartphone Nexus 6 im deutschen Play Store gelistet

Noch wird es dort aber nur als "bald verfügbar" geführt. Auch eine Vorbestellung ist aktuell noch nicht möglich. Die 32-GByte-Version kostet 649 Euro, das 64-GByte-Modell 699 Euro. Käufer können zwischen den Farben Blau und Weiß wählen.

Neben dem Nexus 9 führt Google in seinem deutschen Play Store nun auch das Nexus 6. Anders als das seit vergangener Woche angebotene Tablet ist das Smartphone derzeit aber noch nicht erhältlich. Auch eine Vorbestellung ist aktuell nicht möglich. Laut Produktseite wird das 6-Zoll-Gerät mit der jüngsten Android-Version 5.0 Lollipop aber „bald verfügbar“.

Mit 32 GByte Speicher bietet Google das Nexus 6 für 649 Euro an. Die 64-GByte-Variante kostet 50 Euro mehr, also 699 Euro. Hinzu kommen 9,99 Euro für den Versand. Käufer können zwischen den Farben Blau und Weiß wählen.

Das Nexus ist ab sofort im deutschen Play Store gelistet, aber noch nicht verfügbar (Screenshot: ZDNet.de).Das Nexus ist ab sofort im deutschen Play Store gelistet, aber noch nicht verfügbar (Screenshot: ZDNet.de).

In den USA war das Nexus 6 schon wenige Stunden nach dem Verkaufsstart im Play Store vor gut einer Woche vergriffen. Google will nun jeden Mittwoch die Lager mit neuen Geräten auffüllen. Motorola vertreibt das Nexus 6 in den USA seit gestern auch über seinen eigenen Onlineshop. Allerdings ist es dort ebenfalls schon ausverkauft.

Damit scheint sich die Geschichte des Verkaufsstarts des Nexus 4 und in geringerem Maß auch des Nexus 5 zu wiederholen. Denn schon damals hatte Google massive Probleme, die Nachfrage zu erfüllen. Das Nexus 4 war zum Starttermin im November 2012 binnen einer halben Stunde ausverkauft. Dieses Spiel wiederholte sich, als Anfang Dezember 2012 eine weitere Charge verfügbar wurde. Google und sein Fertigungspartner LG gaben sich gegenseitig die Schuld an den Lieferengpässen. Und auch das ebenfalls von LG produzierte Nexus 5 war einen Tag nach Verkaufsstart am 31. Oktober 2013 in manchen Ausführungen nicht mehr lieferbar.

Mit Abmessungen von 15,9 mal 8,3 mal 1 Zentimetern gehört das 184 Gramm schwere Nexus 6 wohl zu den voluminösesten Smartphones, die derzeit angeboten werden. Das knapp 6 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und verfügt über eine f2.0-Linse mit optischer Bildstabilisierung. Die frontseitige 2-Megapixel-Webcam erlaubt Videotelefonie und Selbstportraits. Der Akku hat eine Kapazität von 3220 mAh und soll nach einer Ladezeit von nur 15 Minuten eine Laufzeit von 6 Stunden bieten. Mit voller Ladung verspricht Motorola einen Tag Durchhaltevermögen.

Unter der Haube das Nexus 6 kommt mit dem 2,7 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon 805 und der Grafikeinheit Adreno 420 GPU einer der schnellsten aktuell verfügbaren 32-Bit-Smartphone-Prozessoren zum Einsatz. Er hat Zugriff auf 3 GByte RAM. An Sensoren stehen GPS, Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Magnetometer, Umgebungslichtsensor und Barometer zur Verfügung. In Sachen Funktechnik bietet das Smartphone Unterstützung für LTE, WLAN nach IEEE 802.11ac sowie Bluetooth 4.1. Die Nahfunktechnik NFC ist ebenfalls an Bord.

Umfrage

Wird das Nexus 6 Ihr nächstes Smartphone?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Google, Motorola, Nexus, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

17 Kommentare zu Google-Smartphone Nexus 6 im deutschen Play Store gelistet

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. November 2014 um 19:26 von Alois

    Schade Google. Das wars mit den tollen Nexus Geräten – bei dem Preis kann ich auch gleich ein Note 4 kaufen.

    • Am 7. November 2014 um 23:22 von Judas Ischias

      Beim Nexus gibt es aber wenigstens längere Zeit eine Update-Garantie.
      Wie lange gibt es die bei Samsung?
      Wenn ich wählen müsste, würde ich mich für das Note 4 entscheiden.
      Wechselbarer Akku und externe Speicherkarte sind mir wichtiger.

      • Am 8. November 2014 um 9:53 von Hehehe

        Seit wann legst Du Wert auf Update Garantien?!? ;-)

        Externe Speicherkarte kann ich noch verstehen, aber Wechsel-Akku dürfte für 90% der Kunden uninteressant sein. Für die sind Updates (Sicherheit!) erheblich wichtiger.

        Du bist ein Aussenseiter.

        • Am 8. November 2014 um 14:42 von punisher

          Android updates haben nichts mehr mit Sicherheitsupdates zu tun. Diese werden direkt von google über den playstore eingespeist.
          Deswegen muss man bei Android nicht immer die neuste Androidversion drauf haben.

        • Am 8. November 2014 um 21:05 von Judas Ischias

          „Hehehe“, das mit der Update-Garantie war auch mehr als Vergleich an Alois gedacht.
          Was ich nehmen würde und warum, stehen ja in den letzten 2 Sätzen.

          Die Gefahr, dass man den Akku schnell mal rausnehmen muss, weil z. B. das Gerät eingefroren ist und man kein Hardreset von außen machen kann, ist zwar sehr gering, aber sie besteht, wie ich gerade bei einem Kumpel von mir feststellen durfte.
          Er hat das Acer Liquid e700, da kann man keinen Akku wechseln.
          Jetzt muss er warten bis der Akku sich von alleine entleert.
          4 Tage sind schon vorbei und der Akku ist noch recht voll. ;-))

          Und auch wenn Du denkst ich wäre ein Aussenseiter, Du würdest dich wundern wie viele es noch davon gibt. ;)
          Gerade wenn man das Gerät richtig „gequält“ hat, verliert der Akku irgendwann doch mehr und mehr an Leistung. Wenn man aber das Gerät behalten möchte, wie das mit Sicherheit nicht nur bei mir der Fall sein könnte, dann möchte ich die Möglichkeit haben ganz schnell einen Akku zu kaufen, oder im Internet zu bestellen.
          Ich brauche dann mein Gerät nicht wegzuschicken, wer weiß wie lang das austauschen dauert, erspare mir die Kosten, die teilweise recht erheblich sind und wechsel den Akku in ein paar Sekunden selbst.

          Und das mit den Updates hat Punisher ja schon erwähnt und mir ist es z. B. völlig Wurscht ob mein Musikplayer eine grüne Farbe hat, oder mit der neuesten Abdroidversion eine gelbe Farbe mit lila Punkten bekommt. ;)

          • Am 9. November 2014 um 2:49 von Hehe

            Tja, so ein Mist passiert bei Android – kein Reset möglich? Mein Beileid! Das kriegt man bei jedem OS hin – anscheinend ist Android da etwas ‚komisch‘? Na, dann braucht man zwingend den Wechsel-Akku. ;-)

          • Am 9. November 2014 um 9:59 von Judas Ischias

            Hmm… Ich weiß jetzt nicht ob das mit dem Reset tatsächlich an Android liegt?
            Kann dies leider nicht mehr am Huawei G525 überprüfen, da seit Freitag nicht mehr in meinem Besitz, aber ich habe noch ein Xperia Arc S und mein Wiko Rainbow. Da gibt es tatsächlich keine Möglichkeit einen Reset zu machen.

            Aber ich habe ein Acer Tab 511, mit fest verbauten Akku, da gibt es die Möglichkeit, obwohl es Android ist. Da hab ich auch vorher drauf geachtet, dass diese Möglichkeit besteht.
            Ob sich Acer da auf eine Ausnahmeregelung berufen kann oder ob die meisten oder sogar alle anderen Hersteller dies generell nicht anbieten, entzieht sich meiner Kenntnis.

            Man könnte aber auch vermuten, dass schlimme Macken generell bei iOS eingeplant waren, auch wenn diese dann vielleicht nicht so häufig auftreten, und deshalb bei iOS die Möglichkeit zum resetten eingebaut wurde. ;)

            Wogegen Android so klasse ist, dass man diese Möglichkeit für nicht nötig befunden hat. :-D
            Und die wenigen Fälle, wo man es mal braucht, zu vernachlässigen sind. ;)

  • Am 8. November 2014 um 10:16 von Senfkorn Sammler

    Viel zu teuer für ein Nexus Gerät.
    Das ist unherbe Google

  • Am 8. November 2014 um 11:26 von zecke1860

    Mir fehlt in der Umfrage die Option „Nein, mir ist es für ein Nexus-Gerät deutlich zu teuer.“

  • Am 8. November 2014 um 13:42 von Lukas G.

    Ich verstehe irgendwie die ganze Aufregung nicht…
    Die Geräte vor dem Nexus 4 spielten in der selben Preisklasse, die günstigsten Nexus Geräte (Nexus 4 und 5) lagen also höchstwahrscheinlich an LG, und in sachen Größe, naja… Das ist halt Geschmackssache… Ich weiß aber dass ich mich an die Größe gewöhnen kann und es auch werde. Und in meine Hosentaschen passt es auch Problemlos.

    Auch… Und… Dank Apple und seinen neuen iPhones kommt ja auch langsam die Modeindustrie auf den Trichter dass in Hosentaschen auch Geräte jenseits der 4″ passen müssen. ;)

    Also… Nexus 6… Du wirst bald mir gehören!

    • Am 9. November 2014 um 4:09 von Markus

      das Nexus 5 ist so ruck-zuck im Preis gefallen, dass ich wohl hier erst mal zögern und abwarten werde

  • Am 9. November 2014 um 10:10 von Mathias

    Ich werd es mir kaufen, obwohl es so teuer ist. Denn die Alternativen (Note 4, IPhone 6+, Mate 7) nicht viel günstiger, sondern eher noch teurer sind. Ausserdem ist es vom Aussehen für mich das Geilste. :-)

  • Am 9. November 2014 um 15:28 von punisher

    Nein noname, das geht auch bei Android ;) scheinen die zwei nur nicht gefunden zu haben.

    @Judas
    Power und Lautstärke sollte helfen ;)

    • Am 9. November 2014 um 17:53 von @punisher

      Ja, ich habe das erwartet – ein wenig googlen hätte wohl geholfen. Vielleicht wäre das anstelle des komischen Kommentars sinnvoller gewesen. ;-)

    • Am 9. November 2014 um 22:15 von Judas Ischias

      „Punisher“, warum auch immer, das hat diesmal nicht geholfen?
      Er wird weiterhin noch einige Tage warten müssen, denn der Akku ist immer noch gut gefüllt. ;))
      Und es haben mehrere Leute versucht über Power und Lautstärke einen Hardreset zu machen, liegt also nicht daran, dass ein oder zwei Leute zu „dämlich“ sind.
      Ob das jetzt ein Fehler vom Gerät ist, wird dann eben zu klären sein, notfalls geht es zurück.

      • Am 10. November 2014 um 2:12 von punisher

        Ok, hatte dieses Gerät noch nie in meinem Händen und kann deswegen nicht viel davon schreiben. Aber wenn es nicht nur bei euch so ist, wird es wohl an den Geräten liegen. „Dämlich“ habe ich nicht benutzt! Muss ja nicht jeder sowas wissen wie z.B. diese Tastenkombinationen.

        • Am 10. November 2014 um 12:05 von Judas Ischias

          „Punisher“,
          das „dämlich“ war auch nicht auf dich gemünzt, sondern an @Punisher gerichtet gewesen. Da der Satz mit „ein wenig googlen hätte wohl geholfen“ sicher an mich gerichtet war.
          Vom Prinzip ist es ja richtig was er mit „googlen hätte geholfen“ meint. Nur hat es leider nicht geholfen.
          Mir ist diese Tastenkombination bekannt, hab ähnliche schon x-mal bei meinen Xda-Orbits benutzen müssen.
          Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es sogar erstaunlich viele Leute gibt, die von dieser Möglichkeit gar nichts wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *