Apple eröffnet Niederlassung in Seattle

Wie zuvor schon andere Firmen aus dem Silicon Valley sucht der iPhone-Hersteller in unmittelbarer Nähe Microsofts nach kompetenten Mitarbeitern. Apple geht es dabei insbesondere um Entwickler für Online-Infrastrukturen. Der Grundstock neuer Mitarbeiter kommt von Bay Union Networks, einem offenbar von Apple übernommenen Start-up.

Apple hat die Eröffnung einer Niederlassung in Seattle und somit in unmittelbarer Nähe Microsofts bestätigt. Es schließt sich damit Firmen aus dem Silicon Valley an, die schon länger Stützpunkte in dieser Region im Nordwesten der Vereinigten Staaten haben. Um fähige Entwickler anzuziehen, sind hier unter anderem Google, Facebook, Twitter, Salesforce, HP, Oracle und Ebay vertreten.

AppleDer iPhone-Hersteller hielt sich aber wie gewohnt zurück und wollte weder den Standort noch die Anzahl der dort tätigen Mitarbeiter nennen. Den Grundstock liefert vermutlich die Übernahme des Start-ups Union Bay Networks in Seattle, das sich Lösungen „für Cloud-Computing und das Software-Defined Datacenter“ verschrieben hatte.

Ein Apple-Sprecher wollte auch diese mutmaßliche Übernahme nicht bestätigen. Er lieferte vielmehr nur die schon so oft gehörte Standardfloskel: „Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologiefirmen, aber wir erörtern üblicherweise nicht unsere Absichten und Pläne.“

Ebenfalls keine Auskunft dazu geben wollten die Risikokapitalgeber, die Union Bay Networks im letzten Jahr mit 1,85 Millionen Dollar ausgestattet haben. Einen Kommentar verweigerte auch Union-Bay-CEO Tom Hull. Mindestens fünf Mitarbeiter des Unternehmens aber haben in ihren LinkedIn-Profilen vermerkt, dass sie seit September für Apple tätig sind. Es scheint sich demnach um ein „Acqui-hire“ zu handeln – die Übernahme eines Unternehmens seiner kompetenten Mitarbeiter wegen. Dabei geht es offenbar insbesondere um Entwickler, die im Aufbau von Online-Infrastrukturen erfahren sind.

Benn Bollay, zuvor Mitgründer und Chief Technology Officer von Union Bay, beschreibt sich in seinem LinkedIn-Profil inzwischen als Apple-Manager. Er teilte dort außerdem mit, dass er Mitarbeiter für Apples Niederlassung in Seattle suche. Das Stellenangebot stand zunächst unter der später gelöschten Überschrift: „Wollten Sie jemals bei Apple arbeiten, aber nicht in Cupertino leben?“ Von Apple begehrt sind demnach „talentierte multidisziplinäre Entwickler für Konzeption sowie Entwicklung der Kern-Infrastruktur-Dienste und Umgebungen, die für die gesamte Online-Erfahrung von Apples Kunden sorgen – von iCloud bis zu iTunes“.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Cloud-Computing, IT-Jobs, Software, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple eröffnet Niederlassung in Seattle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *