Google stellt runderneuerte Version seiner Kalender-App für Android vor

Sie erstellt nun automatisch Kalenereinträge zu per E-Mail erhaltenen Terminen wie Flugbuchungen oder Hotelreservierungen. Die Terminübersicht zeigt neuerdings Bilder von relevanten Orten oder Themen an. Auch das von Inbox bekannte Autovervollständigungs-Feature Assists ist an Bord.

Google hat seine Kalender-App für Android von Grund auf überarbeitet. Außer einem neuen Look bietet das Programm zusätzliche Funktionen, die Anwendern bei der Organisation ihres Tagesablaufs helfen sollen.

Beispielsweise erstellt die neue App für per E-Mail erhaltene Termine, etwa eine Flugbestätigung, eine Hotelbuchung, ein Konzert oder eine Tischreservierung, automatisch einen passenden Kalendereintrag. Bei Bedarf aktualisiert sie diese Einträge auch automatisch, zum Beispiel wenn die Fluglinie via E-Mail über geänderte Abflugzeiten informiert.

Google hat Optik und Funktionen seiner Kalender-App überarbeitet (Bild: Google).Google hat Optik und Funktionen seiner Kalender-App überarbeitet (Bild: Google).

Die verbesserte Terminübersicht umfasst neuerdings auch Bilder von relevanten Orten oder Themen sowie Kartenausschnitte aus Google Maps. Hinzu kommt das aus der kürzlich vorgestellten Gmail-Alternative Inbox bekannte Feature Assists, das während der Eingabe von Überschriften, Personen oder Orten passende Autovervollständigungsvorschläge macht. Mit der Zeit soll es zudem aus den Eingaben des Nutzers lernen. Geht er beispielsweise jede Woche mit der gleichen Person laufen, schlägt Assists schon den passenden Kalendereintrag vor, wenn der Anwender nur „laufen“ eingibt.

Die runderneuerte Kalender-App steht ab sofort für Smartphones und Tablets mit Android 5.0 Lollipop zur Verfügung, also das Nexus 6 und Nexus 9. Unterstützung für Geräte mit Android 4.1 oder höher soll in den „kommenden Wochen“ mit einem Update im Play Store folgen, wie Produktmanager Ian Leader in einem Blogeintrag schreibt. Außerdem plane man eine Version für Apples iPhone.

Wie schon mit Inbox versucht Google mit der neuen Kalender-App, sich aufkommender Konkurrenz zu erwehren. Denn Drittanbieter-Anwendungen wie Sunrise Calendar oder Unternehmen wie Dropbox wildern zunehmend in seinem Territorium.

Download: Google Kalender für Android

[mit Material von Richard Nieva, News.com, und Rachel King, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Google stellt runderneuerte Version seiner Kalender-App für Android vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. November 2014 um 6:00 von Schrecklich

    Auch hier versteckt Google seine Datengier dadurch, dass sie Bequemlichkeit versprechen, aber den gläsernen Käfig einrichten, und die totale Kontrolle über das Verhalten des Nutzers erhalten.

    Google weiss dann ALLES über den Nutzer, er wird vollends gläsern.

    Das ist schrecklich, und es wäre schön, würde ZdNet zumindest etwas Kritik erkennen lassen.

    • Am 5. November 2014 um 10:26 von Judas Ischias

      Ich bezweifle stark, dass Du auch so am heulen wärst, wenn es um Apple ginge. ;)

      Dein Verhalten kann man wirklich nicht mehr als normal bezeichnen.

      Wird wohl auch der Grund sein, dass Du deshalb nie deinen „Namen“ angibst, damit man sich nicht auf dich berufen kann.

      Einfach nur lächerlich. ;(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *