Panasonic kündigt robustes 7-Zoll-Tablet mit Android 4.4 Kitkat an

Das Full-Ruggedized-Modell Toughpad FZ-B2 ist wasser- und staubdicht sowie gegen Stürze aus bis zu 1,50 Metern geschützt. Sein Display löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Es kommt im Dezember für rund 950 Euro in den Handel.

Panasonic hat seine Reihe für raue Arbeitsumgebungen konzipierter Tablets um das Touchpad FZ-B2 erweitert. Das Android-Gerät mit 7-Zoll-Display ergänzt die Windows-Modelle FZ-M1 und FZ-M1 Value. Es soll ab Dezember für rund 950 Euro in Deutschland erhältlich sein.

Das Toughpad FZ-B2 kostet rund 950 Euro (Bild: Panasonic).

Das Toughpad FZ-B2 ist gegen Stürze aus einer Höhe von 1,5 Metern sowie nach der IP65-Zertifizierung gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Es lässt sich bei Temperaturen von minus 10 bis plus 50 Grad betreiben. Mit einer Akkuladung hält das Tablet bei einer Bildschirmhelligkeit von 150 Candela pro Quadratmeter laut Hersteller 7 Stunden beim Surfen über das WLAN-Netz durch. Der Akku ist dank optionaler Hot-Swap-Funktion im laufenden Betrieb austauschbar.

Das LC-Display löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf und wird durch verstärktes Glas geschützt. Es bietet ein Anti-Reflexionsbeschichtung und eine maximale Helligkeit von 500 Candela pro Quadratmeter. Außerdem verspricht Panasonic eine hohe Blickwinkelstabilität und eine gute Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht.

Angetrieben wird das Full-Ruggedized-Tablet von Intels Quad-Core-Prozessor Celeron N2930 mit 1,83 GHz Basistakt (2,16 GHz im Burst-Modus). Ihm stehen 2 GByte RAM und 32 GByte interner Speicher zur Seite. Letzterer lässt sich mittels MicroSD-Karte erweitern.

Für Fotos, Videos, Videotelefonie und Selbstportraits bringt das Toughpad eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 2-Megapixel-Webcam auf der Vorderseite mit. Zur weiteren Ausstattung gehören WLAN nach IEEE 802.11ac sowie Bluetooth 4.0. Ein UMTS-Modul ist optional ebenfalls verfügbar. Als Betriebssystem dient Android 4.4 KitKat.

Das Toughpad FZ-B2 wiegt 540 Gramm und kann auf Wunsch mit einem 2D-Barcode-Scanner, einem Lesegerät für Smartcards oder auch einem Anschluss für Fahrzeug-Außenantennen ausgestattet werden. Standardmäßig verfügt das 20,3 mal 13,2 mal 1,8 Zentimeter große Tablet über je einen USB-3.0-, Headset- und Port-Replikator-Anschluss.

Das Zubehör der Windows-Modelle ist auch zum gleich großen Android-Touchpad kompatibel. Dazu zählen Lite-Basisstation, Fahrzeughalterungen, Trageschlaufen und -taschen, Multi-Akku-Ladegerät sowie zusätzliche Akkus und Eingabestift.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Panasonic, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic kündigt robustes 7-Zoll-Tablet mit Android 4.4 Kitkat an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *