Twitter steigert Umsatz und Verlust im dritten Quartal

Der Nettoverlust legt um 171 Prozent auf 175 Millionen Dollar zu. Abzüglich einmaliger Belastungen weist die Bilanz jedoch einen Überschuss von 0,01 Dollar je Anteilsschein aus. Der Kurs der Twitter-Aktie bricht im nachbörslichen Handel trotzdem um 11 Prozent ein.

Twitter hat im dritten Quartal seinen Umsatz um 114 Prozent auf 361 Millionen Dollar gesteigert. Der gestern veröffentlichten Bilanz zufolge ergab sich daraus ein Nettoverlust nach GAAP von 175 Millionen Dollar, 171 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Abzüglich einmaliger Belastungen ergibt sich jedoch ein Non-GAAP-Gewinn von 0,01 Dollar pro Aktie.

Twitter-BörsengangDamit erfüllt Twitter die Erwartungen von Analysten. Sie waren ebenfalls von einem Bruttoertrag von mindestens 0,01 Dollar je Aktie bei Einnahmen von 351,35 Millionen Dollar ausgegangen. Trotzdem brach der Kurs der Twitter-Aktie im nachbörslichen Handel um 11 Prozent oder 5,34 Dollar auf 43,22 Dollar ein. In den vergangenen 52 Wochen wurde das Papier zu Preisen zwischen 29,51 und 74,73 Dollar gehandelt.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer erhöhte sich zwischen Juli und September um 23 Prozent auf 284 Millionen. Gegenüber dem zweiten Quartal verbesserte sich die Zahl allerdings nur um 13 Millionen oder 5 Prozent. Zwischen April und Juni 2014 hatte Twitter unter anderem von Sportgroßereignissen wie der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien profitiert.

80 Prozent der Nutzer griffen im dritten Quartal mit einem Mobilgerät auf Twitter zu. An den gesamten Werbeeinnahmen von 320 Millionen Dollar (plus 109 Prozent) hatte der Mobilbereich sogar einen Anteil von 85 Prozent. Eine weitere Kennzahl, die Investoren und Werbetreibende gleichermaßen interessiert, sind die Timeline-Aufrufe. Sie kletterten um 14 Prozent auf 181 Milliarden, während der Werbeumsatz pro 1000 Timeline-Aufrufe um 83 Prozent auf 1,77 Dollar zulegte.

„Wir hatten ein weiteres starkes Quartal“, sagte Twitter-CEO Dick Costolo. Sein Unternehmen müsse allerdings schneller reagieren. „Es ist wichtiger denn je, unsere Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen“, ergänzte er bei einer Telefonkonferenz mit Analysten. Twitter müsse die Entwicklung neuer Funktionen und unterschiedlicher Techniken für Werbetreibende beschleunigen.

Im Dezemberquartal rechnet Twitter mit Einnahmen zwischen 440 und 450 Millionen Dollar, was einem Plus von mindestens 81 Prozent entspricht. Damit würde sich das Wachstum aber gegenüber dem vierten Quartal 2013 abschwächen. Das Geschäftsjahr 2014 will Twitter mit einem Umsatz zwischen 1,365 und 1,375 Milliarden Dollar abschließen.

[mit Material von Ian Sherr, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Twitter-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Quartalszahlen, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter steigert Umsatz und Verlust im dritten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *