Apple streamt iPad-Event live ab 19 Uhr

Apple wird die für den 16. Oktober geplante Presseveranstaltung unter dem Motto „It’s been way too long“ (zu deutsch: „Es ist zu lange her“) per Livestream ins Internet übertragen. Wie aus der Veranstaltungsseite hervorgeht, startet die Übertragung aus dem Town Hall Auditorium auf dem Firmengelände in Cupertino um 10 Uhr Ortszeit, was 19 Uhr deutscher Zeit entspricht. Es bleibt lediglich zu hoffen, dass der Stream diesmal stabiler läuft als zur Vorstellung der neuen iPhones und der Apple Watch vor gut einem Monat. Damals kam es immer wieder zu Aussetzern und zu störenden Überlagerungen einer zweiten Tonspur. Die Kollegen von Gizmodo.de veranstalten zu dem Event einen Live-Blog.

Wie üblich wird zum Empfang unter Mac OS X ab 10.6.8 oder iOS ab 6.0 Apples Safari-Browser (unter OS X ab Version 5.1.10) vorausgesetzt. Zum Betrachten des Streams über Apple TV braucht man die zweite oder dritte Generation der Settop-Box mit Software-Version 6.2 oder höher. Kurz vor Beginn des „Special Events“ erscheint dann eine entsprechende Auswahlkachel.

Apples iPad-Event wird live ins Internet übertragen (Bild: Apple).

Wie immer sind zuverlässige Vorabinformationen dazu rar, was genau Apple auf seiner für Donnerstag geplanten Veranstaltung vorstellen wird. Höchstwahrscheinlich wird es sich um neue iPads und neue Macs handeln. Ein weiterer Tagesordnungspunkt dürfte das kommende Desktop-Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite sein, das bereits als dritter Golden-Master-Build vorliegt.

Im Netz aufgetauchte Fotos deuten darauf hin, dass die nächste iPad-Generation noch etwas dünner sein wird als das aktuelle iPad Air. Außerdem sollen der oder die Nachfolger über den vom iPhone bekannten Fingerabdruckscanner TouchID verfügen. Außer einem aktualisierten Mac Mini könnte Apple iMacs mit Retina-Display vorstellen. Möglich wäre auch ein neuer iPod, da es schon eine ganze Weile her ist, dass Apple seinen Musikplayer überarbeitet hat.

Im vergangenen Jahr hatte Apple im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco das iPad Air, das iPad Mini mit Retina Display und den aktuellen Mac Pro präsentiert. 2012 gab es sogar zwei iPad-Events: einen im März im Yerba Buena Center und einen im Oktober im California Theatre.

Das iPad ist Apples zweitwichtigste Einnahmequelle. Es zeichnet für rund 15 Prozent des Gesamtumsatzes verantwortlich. Allerdings sind die iPad-Verkäufe zuletzt geschrumpft. Im Juni-Quartal hatte Apple 13,3 Millionen Tablets abgesetzt, 9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten mit 14,4 Millionen Geräten gerechnet. Jedoch hat sich das Wachstum des gesamten Tabletmarkts abgeschwächt. IDC halbierte seine Prognose Ende August auf 6,5 Prozent.

[mit Material von Adrian Kingsley-Hughes, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple streamt iPad-Event live ab 19 Uhr

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Oktober 2014 um 13:20 von GGF

    Ich orakel mal das Apple ausnahmsweise mal etwas vernünftiges vorstellen wird. Ein iPad mit 12″ und OSX. Das wäre ein echter Hammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *