Interbrand: Apple ist vor Google weiterhin die wertvollste Marke

Der Markenwert des iPhone-Herstellers erhöhte sich im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 118,9 Milliarden Dollar. Google folgt dahinter mit einem Plus von 15 Prozent auf 107,4 Milliarden Dollar. Zu den Aufsteigern des Jahres zählen Amazon und Facebook.

Interbrand hat seine Rangliste der wertvollsten Marken der Welt aktualisiert. Die im Vorjahr von Coca-Cola eroberte Spitzenposition konnte Apple nicht nur verteidigen, sondern noch ausbauen. Sein geschätzter Markenwert erhöhte sich um 21 Prozent von 98,3 auf 118,9 Milliarden Dollar.

Google, das sich 2013 ebenfalls an Coca-Cola vorbeischob, liegt nach wie vor auf Platz zwei. Sein Markenwert stieg im Jahresvergleich um 15 Prozent von 93,3 auf 107,4 Milliarden Dollar. Coca-Cola konnte als Drittplatzierter lediglich 3 Prozent auf 81,6 Milliarden Dollar zulegen.

Apple ist laut Interbrand weiterhin die wertvollste Marke der Welt (Bild: Interbrand).Apple ist laut Interbrand weiterhin die wertvollste Marke der Welt (Bild: Interbrand).

Interbrands Marken-Ranking basiert auf einer Kombination aus der finanziellen Leistung eines Unternehmens, seinem Einfluss auf die Kaufentscheidungen von Verbrauchern sowie seiner Fähigkeit, Premium-Preise zu verlangen und Profit zu machen.

Unter den Top Ten befinden sich in diesem Jahr sechs Technikfirmen, mit IBM auf dem vierten (72,2 Milliarden, minus 8 Prozent), Microsoft auf dem fünften (61,2 Milliarden, plus 3 Prozent) und Samsung auf dem siebten Rang (45,5 Milliarden, plus 15 Prozent). Zu den „Aufsteigern des Jahres“ zählt Interbrand Amazon (29,5 Milliarden, plus 25 Prozent) und Facebook (14,3 Milliarden, plus 86 Prozent), die in der Rangliste die Plätze 15 und 29 einnehmen.

Neueinsteiger in den Top 100 ist das chinesische Unternehmen Huawei auf Position 94. Zu dem vor allem für seine günstigen Android-Smartphones bekannten Hersteller schreibt Interbrand: „Das Unternehmen arbeitet daran, sein Image im Mobilmarkt zu ändern, von einer Alternative im Billigbereich zu einer höherwertigen Marke.“ Mit einem Markenwert von 4,3 Milliarden Dollar liegt Huawei sogar noch vor Nokia, das nach dem Verkauf seines Mobilgerätegeschäfts an Microsoft 44 Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar einbüßte und von Rang 57 auf 98 abrutschte.

Die wertvollste deutsche Marke ist laut Interbrand übrigens Mercedes-Benz. Mit einem Wert von 34,3 Milliarden Dollar (plus 8 Prozent) schaffte es der Stuttgarter Autobauer auf den zehnten Platz. Damit liegt er einen Rang vor BMW mit 34,2 Milliarden Dollar (plus 7 Prozent).

Millward Brown Optimor führt in seiner im Mai aktualisierten Rangliste BrandZ nicht Apple, sondern Google als wertvollste Marke weltweit. Seine Einstufung basiert auf Finanzdaten und den Einschätzungen bestehender und potenzieller Kunden. Mit einem Zuwachs von 40 Prozent auf 158,8 Milliarden Dollar konnte demnach Google in diesem Jahr den Spitzenplatz von Apple erobern, dessen Markenwert um 20 Prozent auf 147,9 Milliarden Dollar zurückging.

[mit Material von Luke Westaway, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Amazon, Apple, Facebook, Google, IBM, Marktforschung, Microsoft, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Interbrand: Apple ist vor Google weiterhin die wertvollste Marke

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *