Fehler in iOS 8 führt zur Löschung von iCloud-Dokumenten

Das Problem tritt auf, wenn Nutzer unter iOS alle Einstellungen zurücksetzen. Danach löscht das Mobil-OS offenbar alle mit iWorks-Anwendungen erstellte Dokumente. Durch die automatische Synchronisation verschwinden sie auch von anderen Geräten wie Macs und PCs.

Ein Fehler in iOS 8 kann unter Umständen dazu führen, dass ohne Zustimmung eines Nutzers Dokumente aus seinem Online-Speicher iCloud Drive gelöscht werden. Wie MacRumours berichtet, haben sich Nutzer im Forum des Blogs darüber beschwert, dass das Problem nach dem Zurücksetzen aller Einstellungen des Mobilbetriebssystems auftritt.

iOS 8 Logo

Die Funktion findet sich im Menü Einstellungen unter dem Punkt Allgemein. Sie soll nur alle Einstellungen, die der Nutzer vorgenommen hat, rückgängig machen, aber keine Daten oder Mediendateien löschen.

Den Kommentaren betroffener Nutzer zufolge werden offenbar nur mit Apples iWork-Apps – also Pages, Keynote und Numbers – erstellte Dokumente entfernt. „Hilfe“, schreibt ein iPad-Besitzer. „Weil iOS 8 auf meinem iPad 3 so langsam lief, habe ich alle Einstellungen zurückgesetzt und es beschleunigt, aber auch meine iWork-Daten gelöscht. Danach wurde sofort synchronisiert und sie wurden auch in iCloud gelöscht.“

„Mir ist das gerade auch passiert“, teilte ein anderer Nutzer mit. „Mein iPad hat sich ein wenig seltsam verhalten, also habe ich mir gedacht, es würde nicht schaden, nur alle Einstellungen zurückzusetzen. Nur zum Spaß habe ich das auch auf meinem iPhone gemacht. Alle Dokumente sind weg. Wie kann das Zurücksetzen der Einstellungen, mit dem klaren Hinweis, dass keine Daten gelöscht werden, iCloud Drive löschen. Das ist blamabel.“

Einige der Betroffenen haben nach eigenen Angaben Apples Support kontaktiert. Demnach ist der iPhone-Hersteller über das Problem informiert und hat eine Untersuchung eingeleitet.

MacRumours konnte den Fehler bei eigenen Tests nachvollziehen. Die iWorks-Dokumente seien aber nicht nur von einem iPhone und iCloud.com entfernt worden, sondern nach einer gewissen Zeit durch eine automatische Synchronisation auch von einem Mac mit OS X Yosemite.

iCloud Drive ist Apples Antwort auf Google Drive, Microsoft OneDrive und andere cloudbasierte Speicherdienste. Nutzer können nicht nur Dateien zwischen ihren iOS-Geräten und iCloud abgleichen, sondern auch mit Macs und PCs.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

21 Kommentare zu Fehler in iOS 8 führt zur Löschung von iCloud-Dokumenten

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Oktober 2014 um 8:39 von Perfekte Software

    … und wieder die Demonstration von perfekter Software. We are so proud of you, highness Apple.

    • Am 1. Oktober 2014 um 9:59 von GGF

      Ja das stimmt. Man braucht überhaupt kein Apple-Bashing zu betreiben. Das macht Apple von ganz alleine. Einfach nur amazing was da Apple treibt. Aber eigentlich ist es nur Apple-Konform: Die Bloadware iOS 8 löscht alles was nicht direkt von Apple stammt.

  • Am 1. Oktober 2014 um 9:57 von punisher

    Mit iworks arbeitet eh kein professioneller Anwender, also wird das nur die privaten Daten betreffen. Aber selbst das ist voll daneben.

  • Am 1. Oktober 2014 um 10:22 von M@tze

    Der Harry würde sicher argumentieren, das war so gewollt. Nachdem die blöden Daten weg waren, lief das Gerät wieder schneller – mission accomplished! ;)

  • Am 1. Oktober 2014 um 10:41 von C

    Wie war das noch im Vorfeld der Ankündigungen?

    „awesome“ … „best products ever“ usw.
    Ist voll daneben gegangen der Möchte-Gern-Hype.

    Man wird eine iP6 V2 Generation nachschieben müssen:
    – mehr GB RAM (u. a. für Graphik)
    – direkte, native Graphik-Berechnung, nicht 2x rechnen/downsampeln
    – verstärktes Gehäuse (Titan?)
    – bessere Software

    Mal sehen, ob das in der Serien-Produktion Einzug halten wird, oder separat nächstes Jahr (neue Schlangen, neue Käufe, neue Gewinne) zu sehen sein wird.

  • Am 1. Oktober 2014 um 14:56 von Tom

    … Waren sie wieder alle beieinander, die Vhef-Kritiker. Glückwunsch! ;-)

    Und dennoch wird morgen das Thema erledigt sein, und die meisten Android Bugs bleiben ungefixed. ;-)

    • Am 1. Oktober 2014 um 16:04 von Ami Logik

      na das ist ja mal wieder die Amilogik schlechthin. Solange ANDERE auch irgendein Problem haben, auf das man zeigen kann ist ja alles OK. Sie passen zu Apple, zur USA, zur Crapcultur.

      • Am 1. Oktober 2014 um 23:48 von Logik

        Logik ist es ALLE Fehler zu kritisieren, und nicht selektiv NUR die von Apple. Das tun die fünf Kommentatoren oben – kritisiert wird nur Apple.

        Daher ist der Vorwurf unlogisch.

        • Am 2. Oktober 2014 um 9:41 von punisher

          Jaja namenloser. Du kannst ja gerne mal auch andere Themen hier bei zdnet anklicken und wirst sehen, das der ein oder andere auch andere Fehler kritisiert. Da du NUR apple und ab und zu mal Google Themen anklickst, bekommst du nichts anderes mit ;) deine Logik in Ehren

        • Am 2. Oktober 2014 um 10:00 von M@tze

          Mal ueber den Tellerrand hinausschauen! Ich lobe auch Apple und kritisiere andere Unternehmen. Das bei so einem Murks Kritik berechtigt ist, kann man doch aber nicht abstreiten. Wenn das ein MS / Google Problem waere, wuerden sich hier auch die ueblichen Verdaechtigen einfinden und Spott und Haeme verbreiten, oder? Und um dem Thema noch etwas „Schwung“ zu verleihen, weise ich mal auf diese Meldung (wird bei ZDnet noch nicht gelistet) hier hin: http://www.computerbase.de/2014-10/auch-ios-8.0.2-hat-probleme-mit-dem-wlan Softwareupdate schnell, schnell gemacht ist halt auch nicht immer so das Gelbe vom Ei oder Gruene vom Apfel… ;)

          • Am 2. Oktober 2014 um 15:16 von @M@tze

            Du findest bei Computerbase aber sicher auch die vielen Samsung WLAN Problem-Berichte, oder? ;-)

            Es gibt bei fast jeden Smartphone WLAN Probleme, nur verschwinden die nach einigen Wochen wie von Zauberhand – weil die Router neu gestartet werden, weil es ein Router Hotfix gibt, bei Apple ist manchmal ein iOS Hotfix fällig, oder aber nach dem Neustart des Smartphones oder der Neukonfiguration des Netzwerks verschwinden die Fehler.

            Nur eines bleibt dann eben oftmals: bei Androiden kommt dann eben kein Hotfix – und die Anwender sind dann verloren. (siehe Computerbase und das S5er ;-))

        • Am 2. Oktober 2014 um 10:02 von Tja....

          … wer sich auch ständig wie Apple als der Größte aller Zeiten präsentiert der sollte auch die Hähme ertragen, wenn Apple Müll produziert und für teuer Geld verkauft. Es kann ja passieren, dass ein neues OS nicht funktioniert. Aber die Hammpelmänner von Apple und Mac-Harry erzählen ja, dass dies nicht passiert weil es ja ein geschlossenes Ökosystem ist. Die müssen den Müll nur mit 4 aktuellen Mobilphones testen und sind aber damit ABSOLUT überfordert. Google muss versuchen, dass sein Android mindestens auf 500 verschiedene Mobilphones halbwegs funktioniert. Und wenn da was passiert, kotzt Mac-Harry hier gleich ab. Also werden wir doch mal darauf hinweisen dürfen, dass die angebliche NUMMER1 eigentlich nur eine Lachnummer1 ist.

    • Am 1. Oktober 2014 um 23:35 von punisher

      Das „wird morgen erledigt sein“ lese ich in letzter Zeit ständig…

      • Am 2. Oktober 2014 um 9:56 von Ist richtig

        Ist doch so: 8.0.1 –> 8.0.2, erledigt – zwei Tage später, während hier einige noch gezetert haben. Find my Phone Authentifizierung: erledigt, Bendgate: geklärt – ausser Computer-Kids und Computerbild interessiert das keinen mehr, diverse Sicherheitslücken: geschlossen.

        Da passiert was – aber was ist bei Android passiert? NIX.

        • Am 2. Oktober 2014 um 10:33 von punisher

          Was ist erledigt? Die iworks Dateien, stimmt. Da hat Apple Glück, das es kein Profi nutzt.

        • Am 2. Oktober 2014 um 11:43 von M@tze
          • Am 2. Oktober 2014 um 15:24 von Klare Fakten

            Aber Fehler können doch von der Logik her erst behoben werden, wenn sie bekannt werden, oder? Einige der bekannten Fehler sind bereits behoben, die anderen werden behoben.

            Und erneut: wer behebt bei Androiden die Fehler nach einem Update, wenn es denn eines gibt, und der Hersteller KEIN Hotfix herausgibt?

            Ihr zetert über Apple und iOS, obwohl es grad mal zwei Wochen alt ist, und trotzdem (!) viele Probleme bereits beseitigt wurden.

            Ihr zetert aber nicht über Samsung S5 Probleme, die seit einem halben Jahr NICHT bereinigt wurden. Und die gibt es, siehe Computerbase.

            Das macht die Diskussion mit euch so schwierig – ihr setzt bei Apple 100% Genauigkeit an (weil sie so ‚teuer‘ sind, und weil Apple-Hasser ständig behaupten, Apple würde 0% Fehler versprechen, was bei Apple niemand verspricht – aber eben die Apple-Hasser), und im gleichen Atemzug gnoriert ihr die Fehler anderer Hersteller auch nach Monaten noch.

            Das könnte man Heuchelei nennen, ich nenne es mal eher selektive Wahrnehmung.

            Wenn Apple die Probleme in vier Wochen nich nicht gelöst hätte, ok, aber genau so, wie bei den Biegetests und neun (!) Beschwerden, verbreitet ihr eine Hysterie und einen Sturm im Wasserglas – und habt KEINE Ahnung, ob und wie oft tatsächlich (um beim Beispiel zu bleiben) WLAN Probleme bestehen.

            Bein verbiegen reichten zwei (!) Fotos aus, und die Apple-Basher rasteten aus. Was, wenn es nur vereinzelte WLAN Probleme sind, und Apple natürlich erst schlimmere beseitigt, die mehr User betreffen? Ihr wisst das doch gar nicht.

            Urteilt nach den Resultaten, egal ob Apple oder Samsung. Und bei Apple steht auf der Ergebnisliste: zwei Wochen altes OS, etliche Fehler bereinigt. Sogar 3 Jahre alte 4s werden unterstützt. Samsung: sechs Monate, und etliche sind noch offen, Update für drei Jahre alte geräte bleiben Wunschdenken.

            Das sind doch klare Fakten, oder?

        • Am 3. Oktober 2014 um 0:42 von Judas Ischias

          Namenloser, warum liest Du denn die angebotenen Links nicht?
          Oder hast Du sie gelesen und behauptest trotzdem dass alles bei Apple gut erledigt ist?
          In dem einen Kommi „manchmal“ oder „aber“, in einem anderen Kommi, „ist erledigt“, ha, ha, da kommen noch zusätzlich neue Probleme dazu, und es bestehen „trotzdem noch viele Probleme“, die auch noch gelöst werden müssen.
          Die 3 Jahre alten 4s laufen nach dem Update nicht flüssig, aber Hauptsache das Update ist drauf. ;) Da verzichte ich aber lieber auf’s Update, wenn dafür mein Gerät ordentlich läuft.
          Es stimmt auch, dass bei Apple was passiert. ABER NICHT DAS RICHTIGE! ;))
          Und dass Du den Leuten selektive Wahrnehmung vorwirfst ist sehr interessant, denn auch Du betreibst selektive Wahrnehmung, aber willst dies in deiner Verbohrtheit einfach nicht wahrhaben!

    • Am 2. Oktober 2014 um 0:49 von Judas Ischias

      Das Update war, wie ich schon vermutet hatte, wieder mal Murks. Auch wenn es schnell ging. Aber Apple kann wohl zur Zeit mit dem Druck nicht richtig umgehen und produziert daher weiter Fehler.
      Da nützen auch schnelle Updates nix.
      Und so etwas ist doch einfach nur peinlich. ;)
      Wenn noch ein paar mehr verbogene iPhones 6 Plus auftauchen, Pech gehabt. Sollte nicht, aber kann passieren. Trifft nur wenige Leute.
      Aber diese Updates, voll mit teils schlimmen Fehlern, haben die meisten Leute hinnehmen müssen und das ist für einen Premiumhersteller, der Apple für sich in Anspruch nimmt zu sein, einfach nur armselig.
      Und wer weiß, vielleicht müssen noch ein paar Updates kommen? ;)

  • Am 3. Oktober 2014 um 16:46 von Patrick Hammer

    Mir ist dasselbe Problem vorgestern passiert, allerdings sind bei mir ALLE icloud Daten wie Kontakte, Notizen, usw. weg. Ich habe mich richtig gefreut auf ios8 und die neue Contuinity Funktion, aber bisher AUF GANZER LINIE ENTTÄUSCHT !!!
    Dieser Fehler ist inakzeptabel, wer erstattet mir Kompenasation?!

    • Am 4. Oktober 2014 um 8:57 von punisher

      Du musst auf das iphone 6+s warten Patrick. ;) /Ironie off

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *