Apple verhindert Downgrade auf iOS 7

Am vergangenen Freitag hat Apple die Signierung von iOS 7.1.2 gestoppt. iOS-Geräte neueren Datums können damit nur noch mit iOS 8.0 und iOS 8.0.2 in Betrieb genommen werden. Für Geräte, die von iOS 8 nicht unterstützt werden, liegt hingegen die zuletzt verfügbare iOS-7-Version vor.

Apple hat die Signierung von iOS 7.1.2 am vergangenen Freitag gestoppt. Wie im letzten Jahr ist damit kurz nach der Vorstellung einer neuen iOS-Version ein Downgrade auf die Vorgängervariante nicht mehr möglich. Da iOS 8 im Vergleich zu iOS 7 keine wesentlich veränderte Optik bietet, dürfte der Drang für die Installation der älteren iOS-Version sowieso nicht sonderlich ausgeprägt sein, zumal Apple zahlreiche Fehler mit iOS 8.0.2 bereits beseitigt hat.

Das zwischenzeitlich erschienene iOS 8.0.1 hat es hingegen aufgrund schwerer Fehlfunktionen wieder zurückgezogen. Nach Angaben einiger Analytics-Firmen verbreitete sich iOS 8 zumindest in den ersten beiden Tagen mach Vorstellung langsamer als der Vorgänger iOS 7.

HIGHLIGHT

Apple Watch: Tim Cooks "One more thing"

Der Apple-Chef bemüht die alte Phrase seines Vorgängers. Anders als dieser kündigte er jedoch nicht etwas Überraschendes an. Eine Apple-Smartwatch hatte schließlich jeder erwartet. Auch die Wahl des Veranstaltungsortes zeigt, dass sich Cook noch nicht von Jobs gelöst hat.

Im letzten Jahr wollten nach der Vorstellung von iOS 7 einige Anwender wieder die Vorgängerversion installieren. Offenbar störten sich viele an dem flachen Design von iOS 7, das gegenüber iOS 6 eine völlig veränderte Oberfläche bot. Ebenso wenig waren Anwender von teilweise beschnittenen Funktionen begeistert.

Ein ZDNet-Artikel, der das Downgrade von iOS 7 beschreibt, wurde innerhalb weniger Tage immerhin über 100.000-mal abgerufen. Einige Leser hatten den Beitrag jedoch erst nach dem Signierungsstopp von iOS 6 entdeckt und konnten daher ein Downgrade nicht mehr durchführen. Diesbezüglich empfanden jene das Vorgehen Apples als Bevormundung.

Vom iPhone-Hersteller selbst gibt es keine Liste über aktuell installierbare iOS-Versionen. Eine solche Übersicht bietet aber die Website ipsw.me. Wie dort zu sehen ist, gibt es iOS 7.1.2 nur noch für das iPhone 4, das Apple nicht mehr mit einem Update auf iOS 8 bedacht hat.

Apple stoppt Signierung für iOS 7.1.2Kein Zurück möglich: Apple stoppt Signierung für iOS 7.1.2 (Screenshot ZDNet.de).

 

Themenseiten: Apple, Smartphone, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

46 Kommentare zu Apple verhindert Downgrade auf iOS 7

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. September 2014 um 0:40 von Steim

    Schade – das iPhone 4S geht durch das IOS8 extrem langsam – es stürzt ständig ab und die Programme reagieren mit erheblicher Verzögerung – IPHONE nie mehr ich habe es satt !!

    • Am 30. September 2014 um 10:30 von Peter

      Ich hab auch das 4s, und kann nichts von Deinem Kommentar bestätigen. Klingt nicht glaubwürdig. Wäre das ’normal‘, wären die Foren voll, sind es aber nicht.

      • Am 30. September 2014 um 16:35 von steim

        ? glaubst du etwa ich erfinde so etwas weil mir langweilig ist??
        das sind meine Erfahrungen mit IOS 8 und fertig
        – Kritik muss sein sonst verbessert sich nichts!

      • Am 13. Oktober 2014 um 16:22 von Heike

        Die Foren SIND voll. Ich surfe gerade verzweifelt durch die digitale Welt… und bin nicht die Einzige!

        • Am 13. Oktober 2014 um 20:03 von Na ...

          … meine 4s läuft soweit rund, einige kleinere Schönheitsfehler, die mit 8.1 gefixed sein dürften.

          • Am 22. Oktober 2014 um 21:50 von Ergänzung

            Korrigiere: … die mit iOS 8.1 gefixed WURDEN. Es läuft nun nahezu wie unter iOS 7.1.2 – Klasse, und sogar der POODLE/SSL 3.0 Bug wurde laut ZdNet.com nach nur einer Woche gefixed – unter OS X und iOS:
            „iOS 8.1 fixes five vulnerabilities in version 8.0. One of them is the POODLE vulnerability in SSL version 3, already fixed in most other Apple software.“
            http://www.zdnet.com/apple-adds-a-few-more-security-fixes-in-ios-8-1-7000034880/

      • Am 15. November 2014 um 9:23 von Lars

        Also ich kann den Beitrag nur bestätigen. Hab ein Ipad air und es lahmt dermaßen, dass es keinen Spass mehr macht. Apple, da habt ihr echt was hingebracht, v.a. dass kein downgrade mehr möglich ist finde ich Hammer.

        Ich hab nun mehrere „Ausflüge“ in die ios-Apfelwelt hinter mir (angefangen mit iphone 1, 3, 5 / ipad air) und (fast) jedes mal bereut, außer beim ersten iphone. Und nun haut auf mich drauf liebe Sektenmitglieder: Apple war mal echt gut, ist aber nunmehr leider nur noch überteuerter Mist, der nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik ist. Und leider muss sich das einst beste OS im Mobile-Bereich auch hinter Android und Windows einreihen. Einen Trost gibts dennoch für die Sektenmitglieder: Es gibt noch schlechtere Performance: Blackberry.

        Ich habe fertig!

      • Am 13. Dezember 2014 um 10:53 von otmar

        also ich kann das sehr wohl bestätigen mein iphone 4s ist auch seitdem upgrade extrem langsam jeder seitenwechsel ruckelt und die rechnerleistung ist schon beim internetsurfen extrem schwerfällig

    • Am 30. September 2014 um 11:16 von konrad

      …hi, hab das 4s mit ioS 8 und bin glücklich. Funktioniert tadellos….

    • Am 3. Oktober 2014 um 0:08 von FF

      Bei meinem iPhone 4s ist mit ISO 8,0.2 das Hauptprobleme, dass die Freisprechanlage im Auto überhaupt nicht mehr geht. Beim Lehrling mit seinem billigen Android-Smartphone in der Ford-Werstatt funktioniert die Freisprechanlage tadellos. Also liegt es am Update. Da ich häufig im Auto telefoniere, ist das sehr unangenehm. – Facebook öffnet sich bei mir nach dem Update eindeutig viel langsamer. – Da ein Downgrade nicht mehr gehen soll, werde ich am Wochenende das IPhone auf Werkseinstellungen zurückstellen und eine alte IOS-Version neu installieren. Mal sehen, was dabei herauskommt. Ansonsten dann ein anderes Smartphone, aber nicht mehr von Apple. Ich habe die Schnauze voll.

      • Am 17. Oktober 2014 um 14:35 von Stop

        Das hilft Diir nicht weiter. Der Weg zurück geht nicht mehr, weil nach dem Zurückspielen des iOS 7.x Backups das iPhone mit dem zentralen Apple Server die iOS Signatur überprüfen will – und die gibt es für iOS 7.x nur noch für Geräte, die für iOS 8 nicht freigegeben sind – z.B. iPhone 4 ohne ’s‘. Apple schaltet die Signaturen einige Tage nach der Verfügbarkeit des jeweils neuen iOS ab – diesmal erfolgte das nach neun Tagen.

        Tipp: warte auf das iOS 8.1 Update am Montag, da dürften einige Bugs auf für das 4s behoben werden. Ich selber habe das 4s, und es läuft weitgehend gut – hauptsächlich bei Safari gibt es einige Unsauberheiten, die auf diversen Seiten (gerne beim Handelsblatt) zu Abstürzen führen – und Safari lädt mir bei mehreren Tabs zu oft die Seiten neu.

        Hoffe, dass das aber mit den nächsten Updates besser wird. Das lief bei selber Größe des Arbeitsspeichers bei iOS 7.1.2 besser. iOS 7 war ja auf dem 4s auch erst mit iOS 7.1.2 nahezu perfekt.

    • Am 17. Oktober 2014 um 14:09 von Christian

      Schließ mich den an. IPhone 4s wird erheblich instabiler mit iOS 8

    • Am 28. Oktober 2014 um 17:23 von Karl

      seit dem Update stürzt mein iPhone 4s ständig ab!!!! Die Apple Hotline behauptet, ich sei der einzige und das Telefon ist kaputt. Seltsam: es hat 2 Jahre ohne Absturz funktioniert und genau zum Zeitpunkt als ich diese Software installiert habe, wird es kaputt. Zufälle gibt´s, die gibt´s für normal gar nicht. :-(

      • Am 28. Oktober 2014 um 18:06 von Hmm

        Einfach mal ein Backup durchführen, und komplett resetten. Es kann immer sein, dass mal ein Update fehlschlägt – mir bisher zwar nicht passiert, aber wer weiss.

        Daher: mittels iTunes Backup erstellen und auch die Einkäufe sichern, dann mittels iTunes zurücksetzen – dann vielleicht mal schauen, ob es ohne die Apps und anderen Daten (d.h. nur Internet Verbindung herstellen) funktioniert – und wenn ja, dann das Backup zurückspielen.

        Ansonsten wäre es hilfreich, wenn Du durchaus den Fehler etwas genauer‘ eingrenzt. Oder würdest Du auch um Hilfe rufen, weil ‚Windows abstürzt‘? Vielleicht meinst Du ein Windows Programm, vielleicht Windows insgesamt – ist schwer zu handhaben. :-)

        Also: was stürzt denn ab?

  • Am 30. September 2014 um 8:56 von black

    Ich finde das ist eine ABSOLUTE Frechheit.
    Ich will selbst entscheiden welche Version ich benutze, Himmelhergottnochmal !!! Zumal die 7er Versionen auf den älteren Geräten einfach fixer laufen.

    Diese Bevormundung geht mir langsam wirklich auf den Sack

    Mein iP5 habe ich noch rechtzeitig auf die 7er wieder downgraden können, da bleibt es auch; mein iPad2 allerdings jetzt nicht mehr.

    Dafür darf Apple sein iP6 auch selbst kaufen; ich bleib beim 5er; nichtmal mehr das S interessiert mich. Einfach mal aussetzen; aus diesem ganzen Rummel. NEEEEERRRRVVVV.

    “ Klatscht Du eigentlich auch bei REWE an der Kasse wenn Du eine Packung Milch kaufst ? „

    • Am 30. September 2014 um 10:34 von

      Das ist normal. Man wird ja zum Update nicht gezwungen. Und diesmal war der Zeitraum zum zurück recht lang, letztes Mal (iOS 6 – 7) war am ersten Tag Schluss. Über eine Woche ist schon recht lang.

      Da Du ja offensichtlich wusstest, dass das passiert, hättest Du Dein iPad ja auch zurückdrehen können, nun geht es eben nicht mehr. So ist das Leben.

      Kauf Dir nächstes Mal Android, da kannst Du alles machen … und über ein Update musst Du Dir kaum Sorgen machen – es dürfte nie eines kommen. ;-)

      • Am 30. September 2014 um 11:08 von black

        Genug Zeit gehabt? Also bitte.

        Ich habe noch etwas anderes zu tun als mich minütlich mit irgendwelchen Problemen meiner Apple-Hardware zu beschäftigen…soll ich mal aufzählen?

        Ich fange beim MBP mit defekten Platinen ( hat Apple ja auch noch nichts von gehört ) mit 3 Terminen innerhalb 2 Wochen an und höre beim „FUCKAPPLE“ bei irgendwelchen Telefonen auf.
        Apple? Haben Sie einen Termin?

        Ich bin doch nicht bei Tamsen und will einen DB8 kaufen.

      • Am 30. September 2014 um 11:15 von black

        ich mache es ganz einfach: ich schaff den ganzen Rotz in die Mülltonne und die Leute sollen meine Sekretärin anrufen…)

        Hier geht’s gar nicht darum das man sich über das gekommene Update beschwert, sondern das der User nach „Test“ nicht wieder auf die vorherige Version zurück kann.
        Es ist eigentlich auch etwas logisch das ein 4S mit der Hardwareausrüstung ( die ohnehin zu wünschen übrig lässt / Speicher ) nicht wirklich für OS8 gerüstet sein kann. Gilt ebenso für Pads2 & Co.

        • Am 30. September 2014 um 16:17 von Steim

          Danke black sehe ich genauso!!!

          Entweder ein funktionierendes Update oder keines- bzw erst nach Testphase – mein iphone 4S ca 6 Monate alt ist definitiv langsamer! (IOS 7 lief super auf dem 4s)
          IOS 8 wurde anscheinend für die neuen Geräte entwickelt – dann sollten sie es aber nicht für die alten freigeben! Ich finde es Kundenunfreundlich und kommunistisch doch wir leben in einer Marktwirtschaft, der Kunde sollte zufrieden sein!
          – damals war Appel ein Garant für Arbeitstelefone und Computer – seit Tim schlittert das Unternehmen zunehmend in den Games und Kinder Bereich – das neue Iphone sieht aus wie das alte HTC – das einzige Plus passt sich wenigsten dem Nutzer an wenn man es in der Hosentasche trägt:)))
          Ohne Steve Jobs fällt der Apfel vom Baum und wird immer mehr zu Apfelmus – es wird noch ein Nokia Ende nehmen –

          • Am 1. Oktober 2014 um 6:19 von Hi, hi...

            …warum immer diese Eile mit mit dem Updaten? Hättest Du einige Tage gewartet, hättest Du Dir diese wenig nützlichen Kommentare sparen können.
            Setz‘ Dein 4s als neues Gerät auf, dann sollte der Geschwindigkeitsverlust minimal sein. Es muss nämlich NICHT NUR Apples Schuld sein!

      • Am 20. Oktober 2014 um 11:43 von Jason Sinclair

        Wer braucht Updates, wenn es doch läuft… :)

  • Am 1. Oktober 2014 um 0:48 von Judas Ischias

    iOS 8 wird nur für die alten Geräte freigegeben, damit hier so einige Spezis stolz darüber berichten können, dass Apple auch noch 3-4 Jahre später die Geräte mit Updates versorgt. ;) Egal ob die danach noch gut laufen, Hauptsache es ist drauf und es macht sich wahnsinnig gut in der Statistik und der Öffentlichkeit. ;-D

    • Am 1. Oktober 2014 um 9:30 von Unsinn

      Das wird freigegeben, weil es darauf gut läuft, und damit die Anwender ein Jahr länger die aktuellste iOS Version nutzen können.

      Im Gegensatz zu Android, wo entweder ein einzelnes, oder nie ein Update kommt, und sogar Neugeräte mit drei Jahre alten Android Versionen OHNE Chance auf ein Update verkauft werden.

      Was dann JI natürlich bei Android nie, bei Apple aber nach vier Jahren dann natürlich stört. ;-)

      • Am 1. Oktober 2014 um 14:51 von Judas Ischias

        Und wieso liest man dann trotzdem von so vielen Leuten die sich beschweren, obwohl das iPhone neu aufgesetzt wurde?
        Wieder alles von Samsung bezahlte Studenten, die am stänkern sind, weil Samsung ja demnächst ein neues Gerät auf den Markt bringt? ;)

        • Am 2. Oktober 2014 um 14:50 von Ja ...

          … keine Ahnung, wo Du das liest … auf den AndroidPit Seiten, wo definitiv kein einziger Apple User sich aufhält? ;-)

          Ich hab davon nirgend was gelesen, und da Du auf den Apple Webseiten Dich nicht aufhälst, wirst Du auch nicht wissen, dass da über jeden (!) Fehler berichtet wird – von neu aufsetzen steht da NIX.

          Daher denke ich, dass das zu Deinen normalen Märchen gehört.

          • Am 3. Oktober 2014 um 14:04 von Judas Ischias

            Ich habe das z. B. bei areamobile.de gelesen, wo man schon behaupten kann, dass die Seite Apple nicht ganz abgeneigt ist.
            Da schreiben Appler von den Problemen und es sind nicht irgendwelche Pseudo – Appler, sondern Leute die schon lange auf Apple schwören und dies trotzdem berichten.
            Da ich schon viele Jahre areamobile lese, die Kommentare verfolge, wo man die Schreiber wegen der Namen gut zuordnen kann, weiß ich daher auch, dass die Probleme und Kommentare echt sind.
            Da Du aber nur auf Apple – Insider unterwegs bist, kannst Du dies natürlich nicht wissen. ;)
            Vielleicht bist Du auch Otternase, hast immer noch kein iPhone, sondern weiter
            dein altes Nokia Irgendwas und schreibst hier nur um Werbung für Apple zu machen. ;)

          • Am 4. Oktober 2014 um 0:42 von Judas Ischias

            „Ja“ist das ein Zufall. ;)
            Da schrieb doch MonacoFranze ganz unten, dass das 4s auch Probleme wegen des Updates hat.
            Die Meldung steht sogar hier auf ZDNet, da brauchst Du gar nicht mehr woanders zu suchen. ;)
            Aber ich schätze mal, dass es nicht lange dauern wird bis Du mich verdächtigst „MonacoFranze“ zu sein, oder dass es ein anderer Androide war. ;)

          • Am 22. Oktober 2014 um 21:53 von @JI

            Vielleicht bist Du auch GGF, C, und ein halbes Dutzend anderer – auffällig ist dabei, dass euer Informationsstand ähnlich schlecht ist. ;-)

            Welche Bugs da waren – sie sind seit 8.1 Geschichte.

            Bleibt: Apple liefert Bugfixes, unter Android wartet man auf Godot’sche Bugfixes – sie kommen vereinzelt zu spät – oder nie. ;-)

    • Am 1. Oktober 2014 um 9:38 von punisher

      Judas, man muss stolz verkünden können, das die ganze apple Gemeinde upgedatet ist ;) sonst gibt’s kein Alleinstellungsmerkmal mehr…

  • Am 1. Oktober 2014 um 9:33 von punisher

    „Es muss nämlich NICHT NUR Apples Schuld sein!“
    Genau, ihr seid selbst schuld. Hahaha
    Hi,hi… was los? Musst hier einiges zurecht biegen in letzter Zeit?

    • Am 1. Oktober 2014 um 15:39 von Hi, hi...

      …versteh‘ ich nicht.
      Ich habe noch nie behauptet, Apple macht alles richtig, bei Weitem nicht. Genauso ist Apple nicht grundsätzlich Schuld an allem Übel, wenn irgendetwas bei der iDevice-Nutzung schief läuft.
      Es ist nicht neu, dass iOS x.0-Versionen nicht immer und überall gleich gut laufen und dass die Signierung einer alten Version relativ schnell abgeschaltet wird. Also wartet man entweder eine Zeit lang, um die Bugs kennen zu lernen (oder gleich auf eine höhere Version) oder man lebt mit den Fehlern. Dass man sofort das Update einspielt, ist nicht Apples Schuld, dass ist des Nutzers Versagen. (Auch wenn eine veröffentlichte Firmware weitgehend fehlerfrei sein sollte.)
      Ein androider Fehler ist übrigens, dass es nur selten Updates für alle gibt. So gesehen fällt Nutzerversagen in der Richtung aus.

      • Am 1. Oktober 2014 um 23:49 von punisher

        Ich habe auch nicht behauptet, dass du das behauptet hättest ;)
        Ich meinte lediglich, das z.Z. viel (negatives) ansteht bei apple und du und die namenlosen viel lobbyarbeit betreiben müsst. Nehm mir das mit der lobbyarbeit nicht übel, aber es wirkt wirklich so. Bei den namenlosen ist das ja normal, bei dir eher nicht.

        • Am 2. Oktober 2014 um 8:32 von Hi, hi...

          …dass Apple – gerade in letzter Zeit – eine Menge auch weniger vorteilhafte Schlagzeilen produziert (und das durchaus auch zu Recht) ist nicht zu bestreiten. Das mache ich allerdings auch nicht, hab‘ ich noch nie. Es liegt aber eben nicht nur an Apple. Der Nutzer hat auch seinen Anteil daran.
          iOS x.0 ist eine neue Version. ICH habe auf dem 5s noch iOS 7, auf dem 4er sogar noch iOS 6. Und wenn der Nutzer freiwillig updatet, kennt er die „Risiken“.
          Ein großes, sehr flaches Smartphone ist immer biegeanfällig. Aber eine biegebeanspruchende Hosentasche ist eben auch nicht zwingend der richtige Aufbewahrungsort für so ein Gerät (jedenfalls nicht, wenn man sich auch noch hinsetzt). Mit etwas gesundem Menschenverstand lässt sich das leicht erkennen. Niemand fährt ein 2,15 m breites Auto durch ein nur 2,18 m breites Tor und wenn doch, sagt er nicht, der Hersteller hat das Auto zu breit gebaut.
          Ich verstehe meine Kommentare auch nicht als Lobbyarbeit. Wenn Apple Mist baut (oh ja, das kommt vor), müssen sie dafür gerade stehen. Sieh‘ meine Kommentare einfach als Graustufen zwischen den vielen Schwarz-Weiß-Kommentaren.

          • Am 2. Oktober 2014 um 12:28 von punisher

            Ok, das mit den Graustufen kann ich annehmen.
            Der Vergleich mit der Garage allerdings hinkt gewaltig. Es verbiegt sich ja auch nicht jedes 6+ und ich bezweifle, dass die anderen sich alle eine Handtasche zugelegt haben. Und jedes Phablet, nicht nur die von Samsung, hatten bis jetzt keine Probleme mit Hosentaschen. Also entweder tragen iphone Besitzer zu enge Hosen oder es sind nun mal Qualitätsmängel vorhanden.
            Das wäre nicht der erste und auch nicht der letzte Hersteller mit solchen Problemen.

  • Am 2. Oktober 2014 um 18:22 von guenter5667

    Der Wille zu einer weitern jahrelangen Apple Treue sinkt täglich.
    Wenn es noch länger so weiter geht, ist APPLE für mich Geschichte.

  • Am 3. Oktober 2014 um 12:59 von MonacoFranze

    Bei meinem 4S gibt es seit dem Upgrade auf iOS 8 ebenfalls nur Probleme. Apps brauchen eine Ewigkeit bis sie geladen sind und stürzen dann häufig gleich wieder ab. Schnelles „arbeiten“ wie unter iOS 7 ist daher Mangelware.

  • Am 5. Oktober 2014 um 14:48 von Fux

    Hallo,

    Also mein I Phone 4 geht auch etwas langsamer, hilft halt nicht.

    Wem das nicht passt, der kann sich gerne wieder so einen Samsung kak kaufen, und sich über langsam, Akku leer, und hänger freuen.
    Da ist mir mein i phone tausend mal lieber.

    lg.

  • Am 5. Oktober 2014 um 15:51 von Achim

    Nach update auf IOS 8.0.2 läuft mein Iphone 4S auch erheblich langsamer. Die Internetverbindung bricht häufig ab, Tastatur reagiert träge oder manchmal gar nicht. „Normale Apps“, wie Youtube hängen sich auf. Das ist eine Frechheit von Apple.

  • Am 5. Oktober 2014 um 17:41 von Dekiska

    Moment mal, am Telefon von AppleCare sagte man mir, wie können ihnen nicht helfen so lange sie nicht das neueste Update installiert haben, das war mit 8.0.1. Nun komme ich von diesem dämlichen 8.0.2 nicht mehr runter. Apple ist schuld das meine Batterielaufzeit verkürzt ist, Apple trägt die Schuld da mein Bluetooth nicht funktioniert, Apple ist schuld das mein bezahltes iPhoto nicht mehr funktioniert, Apple ist schuld das meine Apps langsamer laden und starten, Apple ist schuld das ich keinem per whatsapp Fotos schicken kann die älter als 30 Tage sind. Und diese sogenannten Neuerungen haben HTC und S5 und Blackberry User seit Monaten. Wer den Besitzer von Apple Produkten die Schuld zuschiebt ist dämlich, das sind Softwarefehler und Hardwarekompatibilitätsproblemen. Ich werde mich nicht mehr von Apple bevormunden lassen und kaufe mir morgen ein HTC oder Blackberry.

  • Am 6. Oktober 2014 um 17:47 von Harald

    Ich habe mein IPAD2 auf IOS 8.0.2 umgestellt und bereue es zu tiefst. Es ist langsam, WLAN stockt und manchmal habe ich bis zu einem Reset kein UMTS. Und ich kann nun nicht einmal zurück zu IOS 7. Schade ich war wirklich Fan von Apple

  • Am 9. Oktober 2014 um 19:30 von S. Heb

    Kann ich auch nur voll bestätigen. Wenn Apple die Sperre für das Downgrade nicht mehr rückgängig macht, ist Apple für mich gestorben. Zwei Geräte (ipad2 und iphone4s) übernacht zum unverkäuflichen Sondermüll geworden.

  • Am 14. Oktober 2014 um 7:12 von Marco

    Bei so vielen Kommentaren frage ich mich oft, warum keiner das Windows Phone in Betracht zieht. Genau da ist ja die Graustufe in dem Apple-Android Schwarzweiß. Es gibt Updates, alles läuft über alle Geräte hinweg flüssig und MS verdient mit Nutzerdaten alleine auch kein Geld?

    Probiert es aus, es ist echt einen Versuch wert…

    • Am 17. Oktober 2014 um 14:42 von Ja

      Schlecht ist es nicht. Mein Eindruck ist, dass hier viele negative Kommentare stehen, damit genau das passiert. ;-)

      Ansonsten: besser Win Phone als Android – Sicherheit – aber Win Phone hinkt eben noch immer bei der App Versorgung hinterher. Man hat zwar die gleichen Apps, aber leider sehr oft mit veraltetem Funktionsumfang.

      Ansonsten sollte man auch da mind. 300€ ausgeben, um auf der sicheren Seite zu sein. Wie es mit der Update Situation bei den preiswerten Lumias aussieht, ist m.E.noch unklar – gibt es da ein offizielles Statement, wie lange es eine Update Garantie gibt?

      Wäre MS schlau, würden sie exakt das nutzen, um Android Marktanteile abzunehmen – drei+ Jahre Update (Sicherheitsuptates wäre ausreichend!) Garantie, und ein 25% Marktanteil wäre ihnen sicher. Aber, sie scheuen sich davor.

      Und Elop/Nokias Entscheidung mit dem Win Phone 7 ausgestattete Hardware nicht mit Win Phone zu versorgen, hat viel Vertrauen gekostet. Da ist eigentlich eine konkrete Update Garantie ein Muss.

  • Am 22. Oktober 2014 um 20:17 von Anroid User

    Apple hats bei mir eindeutig vergeigt. Es gibt für mich kein Ipad mehr. Ipad2 ist wirklich unbrauchbar mit IOS8

    • Am 22. Oktober 2014 um 21:47 von Aha?

      Das sagt ein „Android User“? Irgendwie komisch, gell? ;-)

      Nun wird der Eindruck erweckt, iPad 2 hätte mit iOS 8.1 ein Problem – was Unsinn ist. Das läuft gut und es läuft stabil – und es wurden viele Bugs gefixed.

      Nach 3 Jahren. Viel Soaß bei der Suche eines 3 Jahre supporteten Android Tablets. ;-)

  • Am 19. Dezember 2014 um 21:18 von Mia

    Ich habe mir die meiste Version von IOS 8 runtergeladen, wollte mein Handy mit dem Mac synchronisieren und seit dem hänge ich fest bei dem Apple Symbol wenn das IPhone hochfährt. Auf dem Mac wird es nicht angezeigt also kann ich es auch nicht zurück setzen. Was kann ich machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *