Öffentlicher Betatest von SoftMaker Office HD für Android-Tablets gestartet

Nutzer können das Office-Paket nach einer E-Mail-Registrierung ab sofort kostenlos ausprobieren. Der Funktionsumfang entspricht der Windows-Version. Nach dem Ende des Betatests bietet SoftMaker die Tablet-Ausgabe im Bundle für 28 Euro an oder als Einzel-Apps für jeweils unter 10 Euro.

SoftMaker hat einen öffentlichen Betatest seines Office-Pakets für Android-Tablets gestartet, das denselben Funktionsumfang bietet wie die Desktop-Ausgabe. Tablet-Nutzer können die Textverarbeitung TextMaker HD, die Tabellenkalkulation PlanMaker HD und das Präsentationsprogramm Presentations HD ab sofort kostenlos ausprobieren. Dazu müssen sie sich lediglich mit ihrem Namen und einer E-Mail-Adresse registrieren.

Tester von SoftMaker Office HD finden dem Nürnberger Hersteller zufolge die vom PC gewohnte Oberfläche vor, die für die Touch-Bedienung optimiert wurde. Sämtliche Formatierungs- und Bearbeitungsfunktionen sind enthalten. Wie beim seinen übrigen Produkten verspricht SoftMaker vollständige Kompatibilität zu Microsoft Office.

TextMaker HD bietet wie PlanMaker HD und Presentations HD den vollen Funktionsumfang der Windows-Version (Bild: SoftMaker).TextMaker HD bietet wie PlanMaker HD und Presentations HD den vollen Funktionsumfang der Windows-Version (Bild: SoftMaker).

TextMaker HD enthält wie die Windows-Version beispielsweise eine automatische Rechtschreibprüfung in 17 Sprachen sowie Funktionen für wissenschaftliche Dokumente, darunter Fußnoten, Stichwortverzeichnisse und Gliederungsansicht. Dokumente können mit dem Feature „Änderungen verfolgen“ überarbeitet und mit Anmerkungen versehen werden. Die Druckfunktion unterstützt Googles Android Print und andere Lösungen. Das Speichern in Clouddiensten wie Dropbox, Evernote, Google Drive und Microsoft OneDrive ist ebenfalls möglich. TextMaker HD legt seine Dokumente in den Formaten .doc und .docx ab, sodass laut Hersteller ein verlustfreier Datenaustausch mit Microsoft Word inklusive der aktuellen Version 2013 gesichert ist. Zudem werden Formate wie OpenDocument, RTF und HTML unterstützt.

PlanMaker HD hat ebenfalls den vollen Funktionsumfang der Windows-Version. So stehen etwa 330 Excel-kompatible Rechenfunktionen aus Bereichen wie Mathematik, Finanzen und Statistik zur Verfügung. In 80 Variationen verfügbare, ebenfalls Excel-kompatible Diagramme lassen sich nicht nur darstellen, sondern auch neu anlegen und bearbeiten. Tools wie eine automatische Vervollständigung erleichtern die Eingabe und Analysefunktionen die Fehlersuche. Pivottabellen, ein Szenariomanager und zahlreiche Formularfunktionen gehören ebenfalls zum Funktionsumfang. PlanMaker HD liest und schreibt die Excel-Dateiformate .xls und .xlsx bis hin zum aktuellen Excel 2013.

Presentations HD kann PowerPoint-Dateien in den Formaten .ppt und .pptx, inklusive PowerPoint 2013, originalgetreu öffnen und speichern. Präsentationen werden mit allen darin enthaltenen Animationen, Multimediaelementen und Folienübergängen abgespielt. Mitgelieferte Designvorlagen und Folienstile sollen das Erstellen neuer Präsentationen vereinfachen. Auch hier sind die Bearbeitungsfunktionen genau so umfangreich wie in der Windows-Version.

Nach Abschluss des Betatests wird SoftMaker Office HD direkt bei SoftMaker zum Preis von 27,99 Euro erhältlich sein. Im Google Play Store wird es die Apps einzeln zum Preis von jeweils unter 10 Euro geben. Wie auch bei den anderen Varianten von SoftMaker Office darf jede Lizenz auf bis zu drei Tablets derselben Familie oder Firma installiert werden.

Die bereits seit zwei Jahren erhältliche Android-Version für Smartphones wird SoftMaker künftig parallel zur Tablet-Ausgabe anbieten. Beide Editionen sollen als eigenständige Pakete kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Office, SoftMaker Software, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Öffentlicher Betatest von SoftMaker Office HD für Android-Tablets gestartet

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. September 2014 um 10:01 von Tom Bola

    Das klingt ja fast zu gut um wahr zu sein dachte ich gestern beim Lesen. Nach einem Tag des Testens kann ich aber sagen: tatsächlich verfügt das Paket über alle Funktionen eines professionellen Officepakets, die Optik ist „oldschool“, aber deshalb auch sofort ohne Einarbeitung bekannt und die Bedienung per Finger klappt astrein, und der Datenaustausch mit verschiedenen Microsoft-Office-Dateien (auch sehr umfangreiche mit Passwort) funktionierte orginalgetreu. Werde ich mir definitiv kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *