HTC plant Produktvorstellung am 8. Oktober

Zu diesem Termin hat es zu einer Presseveranstaltung nach New York eingeladen. Das Event steht unter dem Motto "Doppelbelichtung", was auf ein Gerät mit besonderer Kamera oder Fotoanwendung hindeutet. Eine eigene Smartwatch wollen die Taiwaner Anfang 2015 vorstellen.

HTC wird am 8. Oktober eine Presseveranstaltung in New York abhalten, auf der es voraussichtlich ein neues Produkt vorstellen wird. Das Event beginnt um 16 Uhr Ortszeit, also um 22 Uhr deutscher Zeit. Einladungen dazu hat HTC am Mittwoch an Medienvertreter versandt.

Einladung zu HTCs Presseveranstaltung am 8. Oktober in New York (Screenshot: Dan Graziano/CNET).

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „double exposure“ (zu deutsch: Doppelbelichtung), was auf ein Gerät mit besonderer Kamera oder Fotoanwendung hindeutet. Zudem werden Gäste gebeten, ihrer Antwort auf das Einladungsschreiben ein Selbstporträt beizufügen.

HTC hat bei seinen Mobilgeräten der vergangenen Jahre stets die Kamera-Performance und Fotofunktionen besonders hervorgehoben. Mit dem Android-Smartphone HTC One gab es die Jagd nach immer mehr Megapixeln auf und führte stattdessen einen neuartigen Bildsensor ein, den es unter dem Schlagwort Ultrapixel vermarktet.

Die im ersten HTC One verbaute, rückwärtig belichtete Ultrapixel-Kamera löst wie die des Nachfolgers HTC One (M8) lediglich 4,1 Megapixel auf. Die Megapixel-Zahl wurde bewusst verringert, um die Sensoroberfläche pro Pixel und damit das eingefangene Licht pro Bildpunkt zu erhöhen, was inbesondere bei schlechten Lichtbedingungen eine bessere Bildqualität bringen soll.

Mit dem HTC One (M8) verbesserte HTC die Auslösegeschwindigkeit der Kamera und ergänzte sie durch einen zweiten Sensor namens „UFocus“, der die Entfernung von Objekten erfasst. Dadurch haben Anwender unter anderem die Möglichkeit, den Fokus nachträglich zu ändern.

Eine Smartwatch von HTC wird es auf der Veranstaltung in New York nicht zu sehen geben, wie News.com erfahren hat. Seinen Quellen zufolge arbeiten die Taiwaner entgegen anders lautender Berichte aber weiterhin an einer intelligenten Armbanduhr im Stil der am Dienstag präsentierten Apple Watch. Der Marktstart ist wie beim Apple-Modell für Anfang 2015 geplant.

Die Smartwatch auf Basis von Google Plattform Android Wear soll sich unter anderem durch ihr Design von der Masse abheben. Dass die Taiwaner ein Händchen für Design haben, haben sie mit dem HTC One bereits bewiesen. Außerdem sprechen die Quellen von zusätzlichen Funktionen, die Verbraucher direkt anziehen sollen. Bei Android war HTC dies anfänglich mit seiner Sense-Oberfläche gelungen.

Ein Marktstart Anfang 2015 würde eine Verzögerung gegenüber den bisherigen Smartwatch-Plänen darstellen. HTCs Chairwoman Cher Wang hatte im Februar angekündigt, noch in diesem Jahr in den Markt für Wearables einzusteigen.

[mit Material von Dan Graziano und Roger Cheng, News.com]

Themenseiten: HTC, Kamera, Smartphone, Smartwatch

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC plant Produktvorstellung am 8. Oktober

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *