Google veröffentlicht erste Beta von Chrome 64-Bit für OS X

Die Entwickler versprechen eine Reihe von Verbesserungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Sicherheit. Bei den Beta-Channel-Nutzern von Chrome für Mac erfolgt eine automatische Aktualisierung auf 64-Bit. Wie bei 64-Bit-Chrome für Windows könnte schon einen Monat später die stabile Version folgen.

Google hat eine 64-Bit-Betaversion von Chrome 38 für Mac OS X angekündigt. Als 64-Bit-Browser war Chrome bislang nur im Canary- sowie Developer-Channel verfügbar. Der Schritt erfolgt unmittelbar nach der Veröffentlichung von Chrome 37 in einer ersten stabilen 64-Bit-Version für Windows – und für Linux ist der Browser schon seit Jahren in einer 64-Bit-Variante erhältlich.

Google Chrome

„Während mit einer verdoppelten Zahl von Bits nicht alles doppelt so gut wird, erlaubt es uns eine Reihe von Verbesserungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Sicherheit“, schreibt Softwareentwickler Mark Mentovai im Chromium Blog. „64-Bit-Chrome ist schneller geworden durch den Zugriff auf einen überlegenen Befehlssatz, mehr Register und eine effizientere Konvention für Funktionsaufrufe.“ Für mehr Sicherheit sorgen sollen die besseren Einsatzmöglichkeiten von Adress Space Layout Randomization (ASLR), das Programmen zufällige Adressbereiche vergibt.

Den Entwicklern zufolge ergibt sich ein weiterer Vorteil daraus, dass auf modernen Macs schon überwiegend 64-Bit-Apps laufen. Wenn Chrome als letzte 32-Bit-App verbleibe, führe das zu einer längeren Startzeit und höherem Speicherbedarf, wenn weiterhin 32-Bit-Versionen aller Systembibliotheken zur Unterstützung von Chrome geladen werden müssen. Mit Chrome als 64-Bit-App sei in solchen Fällen ein schnellerer Start und zugleich ein geringerer Speicherbedarf des Systems zu erwarten.

Mit dem Wechsel zur 64-Bit-Architektur unterstützt Chrome für Mac keine 32-Bit-NPAPI-Plug-ins mehr, dafür aber ihre 64-Bit-Pendants. Laut Google sollte sich das für die Anwender kaum auswirken, da die wichtigsten Plug-ins in beiden Varianten erhältlich seien und viele bedeutende Websites von NPAPI auf modernere HTML5-APIs umstiegen. Daran zu denken sei auch, dass die Unterstützung von NPAPI durch Chrome später in diesem Jahr ausläuft.

Da eine 64-Bit-Version auf fast allen aktuellen Macs lauffähig ist, erfolgt bei den Beta-Channel-Nutzern von Chrome für Mac eine automatische Aktualisierung auf sie. Nach der 64-Bit-Beta folgte bei Windows einen Monat später die stabile Version – sofern die Entwicklung für Apples Desktop-Betriebssystem zeitlich ähnlich verläuft, könnte schon im September eine stabile Version von Chrome 64-Bit für Mac OS X veröffentlicht werden.

Themenseiten: Apple, Browser, Chrome, Google, Mac OS X

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google veröffentlicht erste Beta von Chrome 64-Bit für OS X

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. August 2014 um 13:38 von AAXy

    Chrome bleibt meinem Rechner fern wie alles aus dem Hause Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *