Bericht: Auch das iPhone 6 kommt mit nur 1 GByte RAM

Das steht in einem technischen Dokument, das in China veröffentlicht wurde. Auch iPhone 5, 5S und 5C kommen mit 1 GByte Hauptspeicher, während Android-Spitzenmodelle 2 oder 3 GByte mitbringen. iOS scheint allerdings besonders effizient mit Speicher umzugehen.

Apple wird das iPhone 6 wie die aktuell erhältlichen Modelle mit nur 1 GByte Hauptspeicher ausrüsten. Das berichtet zumindest die chinesische Firma Geekbar, die auf Reparaturen von Apple-Geräten spezialisiert ist. G for Games hat das Gerücht und ein als Beleg beigefügtes technisches Dokument aufgegriffen. Ob letzteres sich – falls überhaupt echt – auf die 4,7-Zoll- oder die 5,5-Zoll-Variante bezieht, ist unklar.

Apples A7 war der erste in Smartphones eingesetzte 64-Bit-Prozessor (Bild: Apple)

Update 16 Uhr: Todd DeRego, ein Spezialist für SoCs, bezieht das durchgesickerte technische Dokument nicht auf das dem SoC zur Verfügung gestellte RAM, sondern auf ein NAND-Flashspeichermodul. Der Eintrag „AP_TO_NAND“ deute darauf hin, dass der mit 1 GByte ausgewiesene Speicher wohl zum Speichern der Firmware gedacht ist, schreibt er.

Auch das iPhone 5, 5S und 5C sind mit 1 GByte RAM ausgestattet. Kurios daran: Das 5S ist eigentlich das erste Apple-Smartphone, das auch mehr als 4 GByte Hauptspeicher adressieren könnte, da es das erste mit einem 64-Bit-Prozessor ist – dem Apple A7.

Die Größe des RAM ist bei Smartphones bisher eine wenig beachtete Größe – vor allem im Vergleich zum Flashspeicher für OS, Apps und Daten, zur Bildschirmgröße oder auch der Auflösung. Gerade Apple hat die Größe des RAM nie betont, zumal sie hinter diversen Android-Spitzenmodellen zurückbleibt: Das Samsung Galaxy S5 kommt mit 2 GByte, das HTC One M8 ebenfalls, das Samsung Galaxy Note und das LG G3 mit 3 GByte. Auch die Google-Modelle Nexus 4 und 5 bieten 2 GByte RAM.

iPhone 5S: LowMemoryWird das RAM im iPhone knapp, kommt es zu einem Log-Eintrag unter Einstellungen/Allgemein/Info/Diagnose & Nutzung/Diagnose & Nutzungsdaten (Screenshot: ZDNet.de).

Allerdings ist Hauptspeicher auf einem Smartphone vor allem für Multitasking nötig – um mehrere Apps und ihre Daten parallel im Speicher zu halten. Apples iOS gilt als besonders geschickt bei der Speicherverwaltung und Ressourcenoptimierung. Ein direkter Vergleich der Speichergröße ist daher wenig sinnvoll, wenn die Endanwender den Unterschied gar nicht bemerken. Sollte RAM im iPhone knapp werden, wird das protokolliert. Unter Einstellungen/ Allgemein/Info/ Diagnose & Nutzung/Diagone & Nutzungsdaten können Nutzer anhand der Meldungen erkennen, ob Anwendungen den Arbeitsspeicher bis an die Grenze ausgelastet haben. Der entsprechende Log-Eintrag beginnt mit „LowMemory“. Ein Indiz für zu wenig Speicher ist auch, wenn eine bereits besuchte Webseite, die als Tab in Safari geladen ist, erneut geladen wird, wenn man den Tab aktiviert. Das passiert zumindest mit dem iPad 4 recht häufig. Wer sein Gerät gejailbreakt hat, kann über SBSettings den aktuell zu Verfügung stehenden Arbeitsspeicher innerhalb der Statusleiste einblenden lassen.

Dass das iPhone 6 in zwei Varianten kommen wird, hatte gestern die thailändische Regulierungsbehörde mit einer Betriebsgenehmigung bestätigt. Eine Website behauptete zudem, das größere Modell werde nicht iPhone Air, sondern iPhone 6L heißen.

Klärung der offenen Fragen wird vermutlich der 9. September bringen, wenn Apple eine Pressekonferenz abhält und beginnt, die „beste Produktpalette seit 25 Jahren“ vorzustellen, die Vizepräsident Eddy Cue in Aussicht gestellt hat. Der Verkauf dürfte nach dem üblichen Rhythmus am Freitag 19. September beginnen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, China, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

23 Kommentare zu Bericht: Auch das iPhone 6 kommt mit nur 1 GByte RAM

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. August 2014 um 13:56 von Mac-Harry

    Wen interessiert heute schon der RAM, abgesehen von ein paar Bastern, aber die haben allesamt ein Bastel-Set mit Android unter der Haube ;-)

    Ne, im Ernst, es gibt derzeit keine Probleme mit dem Speicher. Wie im Artikel erwähnt: „Geschickt“ oder besser: „intelligentes Speichermanagement“. Bei Apple wurde noch nie viel um solche Basteleien gegeben und das bleibt zum Glück auch so!

    • Am 20. August 2014 um 6:12 von Judas Ischias

      „Mac-Harry“,
      jeder RAM kostet mehr Akku. Da die Geräte am besten noch dünner sein sollen und Apple deswegen keinen stärkeren Akku reinbekommt, bleibt es bei 1 GB RAM.
      Was dann heißt, es gibt auch beim iPhone 5s weiter Microruckler. :-D
      Nicht sooo häufig wie bei den Androiden, aber es gibt sie doch recht oft. ;-)
      Allerdings, warum sollte Apple den Kunden mehr RAM geben?
      Apple weiß doch besser was der Kunde braucht. ;-D

    • Am 21. August 2014 um 12:22 von Dann...

      Dann darf doch die Frage erlaubt sein, wozu Apple ein riesen TamTam um die Einführung eines 64Bit Prozessors gemacht hat… Es lief ja auch mit 32Bit ;-)
      Weiterführend die Frage wozu überhaupt 64Bit, wenn der einzig wirklich wichtige Grund die Adressierung von mehr als 4GB ist?
      Die marginalen Vorteile eines 64Bit Systems bei der Adressierung von Objects kann demnach ja kein Grund gewesen sein… bringt ja nix, so für den Kunden… ;-)
      Ne, ne..det is scho ebbs finanzielles…

  • Am 20. August 2014 um 8:04 von Und ...

    … es gibt sie nicht, nicht wegen ‚zu wenig RAM‘, auch wenn Du Dir das in Deiner Unwissenheit gerne wünschst. Sogar auf meinem iPhone 4s mit 512 MB Arbeitsspeicher ruckelt nix.

    Das ist ein Märchen der Android-Fraktion, die trotz acht-Kern CPUs und 2 GB RAM oft genug mit Ruckeln zurechtkommen muss.

    • Am 27. August 2014 um 21:16 von Stimmt...

      beim iPhone ruckelt nichts. Das hat aber nicht mit der super Qualität von iOS und der Hardware zu tun sondern an den unfähigen Programmier. Die haben bis heute noch kein „echtes“ Multitasking hinbekommen. APPs die nicht aktiv sind bleiben einfache deaktiviert und machen nichts mehr. Nicht mal in der Übersicht bekommen die ein Lifebild hin. Wenn ein User allerdings bei Android 20 Anwendungen auf hat, dann machen die alle ihren Job zu Ende. Und dann kommt es vor das der RAM nicht reicht und es ruckelt. Also Apple ist echt sch… und unfähig. 1/5 MB reichen wirklich für eine aktive Anwendung. Aber auch bei Andoid. Aber wer arbeitet schon so primitiv wie ein Apple-User!!!

  • Am 20. August 2014 um 10:47 von Judas Ischias

    Ich bin ganz sicher, Du wünscht es so sehr dass nichts ruckelt. ;-)
    Oder deine Augen sind so schlecht, dass Du die Microruckler nicht sehen kannst oder willst? ;-)
    Aber es gibt sie tatsächlich. ;(
    Und ich habe sie mit eigenen Augen gesehen. :-D
    Neben mir stand ein großer iPhone – Fan, seines Zeichens Verkäufer bei Saturn, und hat sich furchtbar geschämt.;)

    • Am 20. August 2014 um 17:10 von hamster

      judas, apple denkt sich, nicht zu viel upgrades auf einmal. wer soll denn dann aufs iphone7 wechseln. immerhin verbaut apple nun im 6er standards, die bei anderen marken schon seit jahren total normal sind :D displaygrößen>4″ und ein nfc-modul für 1$/einheit (wofür braucht man nfc nochmal? :D)
      n 4s mit aktuellem os ohne ruckler? will ich sehen. lol

    • Am 20. August 2014 um 22:40 von In der Tat

      Keine Ruckler beim 4S – ruckelfrei geht ja auch beim Nokia 520 mit 512 MB Arbeitsspeicher – nur Android schafft das nicht, egal, wie ’schnell‘ die CPU ist, und wie viel RAM drin steckt.

      Irgend etwas macht die Android Fraktion sogar im Jahr 7 nach der iPhone Einführung falsch. ;-)

      Saturn Verkäufer: Du hast sicher den ‚Fachmann‘ für Samsung Smartphones gefragt – der wird Dir alles erzählen, was Du Apple-Hasser hören willst. Bsp.: „Es hat geruckelt, auf dem iPhone 5s, haben sie doch gesehen?“ „Klar, alles ausser Samsung ruckelt – ich sehe alles!!!“ ;-)

    • Am 21. August 2014 um 12:43 von Lach

      Es sollen ja auch schon mal Menschen den Yeti gesehen haben ;)

  • Am 20. August 2014 um 21:54 von Hach ja

    Das sind sie wieder, die Allwissenden;)
    Wenn Apple doch soooo schlecht und böse ist, warum macht ihr euch dann die Mühe jeden Bericht negativ zu kommentieren?
    Und komischerweise ist immer alles falsch was andere sagen. Warum verkauft sich das iphone denn eigentlich so gut? Anscheinend haben die Käufer ja keine Ahnung von Technik. Es kommt selten nur auf nackte Zahlen an. Aber das wisst ihr ja bestimmt;)

  • Am 20. August 2014 um 23:37 von Judas Ischias

    @Hach Ja,
    Du hast ja so recht! ;) Die meisten Käufer haben tatsächlich keine Ahnung von Technik. Die treiben sich auch garantiert nicht in irgendwelchen IT-Foren rum!
    Hauptsache die Firma ist bekannt, dann wird allermeistens das in’s Auge gefasste Gerät auch gekauft. Und sonst „hilft“ der „Verkäufer“ entsprechend nach.;-D
    Dann wird es nämlich ziemlich sicher ein Samsung oder iPhone.
    Ausserdem ist ein It-Forum nicht der Nabel der Welt!
    Unsere Sicht der Dinge ist eine ganz andere, nicht die des „normalen“ Kunden.
    Gerade weil Apple sooo schlecht und böse ist, muss man sich die Mühe machen jeden Bericht negativ zu kommentieren! (Ironie zu Ende).
    Ausserdem existieren die von mir genannten Microruckler tatsächlich! Gibt etliche Foren wo auch darüber berichtet wird, z.B. areamobile.de. Brauchst nur mal den Bericht zum Thema iPhone und RAM der letzten 2-3 Tage lesen. Und ich kann dir versichern, diese Leute sind keine Apple-Hasser, eher das Gegenteil.
    Und ernsthaft bestreiten, dass Apple nicht weiß was gut für seine Kunden ist, willst Du doch bestimmt nicht. ;)
    Also passt auch mein Kommentar zu dem RAM. :-))

    • Am 21. August 2014 um 6:37 von punisher

      Das sind alles fake Beiträge in den Foren. Haben so dumme Androidfans erstellt, wenn der namenlose sagt es ruckelt nicht, dann ruckelt es nicht ;)

      • Am 21. August 2014 um 9:51 von ja

        richtig … 100%

        Das sieht man auch an diesem Forum hier sehr gut: 2/3 der Beiträge sind von Androidlern, die nie ein iOS Gerät in der Hand hatten (Judas Ischias) oder eines in der Hand haben wollen (punisher) oder Apple generell hassen (C) …

        Und so setzt irgendwo ein Androidler gefrustet ob der ständigen Ruckelei seines Samsung das Gerücht in die Welt „alle anderen ruckeln auch“, und Millionen Androidler freuen sich, und plappern das munter nach.

        Sie könnten ja einen Apple oder Win Phone Nutzer fragen, ob da was Wahres dran ist – aber da sie vor ärger in ihr Android Smartphone beissen würden, dass beide sogar mit 512 BM RAM rukkelfrei sind, fragen sie lieber nicht. Weil: 8-core und 2 GB – da darf nix ruckeln. ;-)

    • Am 21. August 2014 um 9:55 von Tipp

      Du solltest nicht irgendwelchen Gerüchten glauben, sondern selber mal testen. Aber in jedem Deiner Kommentare steht ständig „soll“, „könnte“ oder „soll sein“, so dass ganz klar ist – Du weisst nicht, worüber Du schrebst.

      So ruckelt in Deiner Welt ein iPhone – in der Realität ruckelt nix. ;-)

  • Am 21. August 2014 um 16:25 von punisher

    Haha sicher…Zu deiner Information, du scheinst es noch nicht mitbekommen zu haben. Ich repariere Smartphones, Laptops, Konsolen und Computer.
    Und es sind sicher nicht nur Androiden, die kommen und heulen, weil ihr Smartphone hängt.
    Aber rede du dir ruhig ein, das das hier alles fake Beiträge und fake Kommentare sind.

    http://webmagazin.de/mobile/apple/ios-7-probleme-iphone-4-168667

    http://m.heise.de/mac-and-i/meldung/iOS-7-ist-auch-auf-dem-iPhone-4-brauchbar-schnell-1963816.html?from-classic=1

    Aber bei dir läufts ;)

    • Am 22. August 2014 um 10:42 von Peerh@online.de

      Wer lästerte über ‚lesen sei nicht schwer‘?

      Schon mal gehört, dass es einen Unterschied zwischen iPhone 4 und 4S gibt? Schau mal oben, über welches ich geschrieben habe. ;-)

      Und ja: zu Beginn gab es mit iOS 7 Tempo Probleme auf dem 4er, die aber nach kurzer Zeit gelöst werden.

      Da Du ja viele Androiden reparierst – für wieviele Androiden gibt es das neueste Android und wieviele werden überhaupt je ein Update erhalten? Samsung (nur als Beispiel) liefert keine Updates, obwohl die Hardware ausreichend performant wäre. Man soll neu kaufen.

      • Am 22. August 2014 um 20:48 von punisher

        Da outet sich der Namenlose mal unfreiwillig =) Hallo Peerh.
        Da du google auch bedienen kannst, such ich dir mal nicht die Beschwerden raus, bei denen auch das 4s ruckelt und hängt. Ab und zu hilft es den Cache zu leeren, aber meistens muss ein Backup und eine Wiederherstellung erfolgen.
        Und nur mal nebenbei, es kommen immer noch mehr iphones zur Reparatur als Androiden ;)
        Display, Buttons, Micro und der beliebte Akku…immer wieder das selbe Lied. Vielleicht ist mein Samsung nicht auf 4.4.4 sondern nur auf 4.4.2, aber es funktioniert ;)

        • Am 23. August 2014 um 0:04 von Judas Ischias

          Ist doch die ganze Zeit meine Rede, dass PeerH hinter den allermeisten „namenlosen Namen“ steckt.
          Da braucht es noch nicht mal seinen „echten Namen“.

          • Am 23. August 2014 um 16:34 von punisher

            Das war ja auch klar, aber er hat es immer abgestritten ;)

  • Am 21. August 2014 um 22:05 von Judas Ischias

    An den „In Der Tat“ Namenlosen,
    Wenn dein S4 noch mit der Original-Software laufen sollte, würde ich dir sogar glauben, dass es nicht ruckelt. Weil dies merkwürdigerweise bei meinem Xperia Arc s auch der Fall ist.
    Mein ehemaliges Cynus T2 hat geruckelt, mein Zweitgerät Huawei G525 und mein Wiko Rainbow mit 4.2.2 ruckeln teilweise recht heftig.
    Wenn man objektiv betrachtet, die Win Phones und iPhones sind wirklich besser angepasst.
    Das sind für mich aber erstmal keine entscheidende Gründe zu kaufen oder nicht zu kaufen. Da gibt es viel mehr was eine wichtige Rolle spielt.
    Und bestimmt hat der „eine Androidler irgendwo in der Welt“ einfach aus Bosheit so ein hässliches, unwahres Gerücht in die Welt gesetzt, dass auch die Äpfel ruckeln, und Millionen Androiden in ungezählten Foren verbreiten diese unverschämte Lüge einfach weiter. ;)))
    Und ich habe sehr wohl schon ein iPhone in der Hand gehabt, Nr. 1 und 2 hätte ich mir sogar fast gekauft. Da ich aber kurze Zeit ein Nokia N80 hatte, war ich von einigen nicht vorhandenen Dingen enttäuscht und deshalb ist ein Kauf nie in Frage gekommen.
    Und der erwähnte Verkäufer bei Saturn verkauft nicht nur Geräte von Samsung. Er ist IPhone-Besitzer der ersten Stunde und auch keiner dieser kranken Spinner wie sie auch hier vertreten sind. Man kann sich mit ihm ohne irgendwelches „oh, das iPhone ist das Beste und ganz Virensicher-Gelaber“ unterhalten. Auch ist er vernünftigen Argumenten durchaus aufgeschlossen, was ich hier bei einigen Applern ebenso vermisse, die Leute einfach als Apple-Hasser bezeichnen, nur weil man Argumente anbringt, die gewisse Appler einfach nicht wahrhaben wollen.

  • Am 21. August 2014 um 22:19 von Judas Ischias

    Mein Tipp für dich. Da Du nicht so gut lesen kannst, was wahrscheinlich an deiner nicht mehr aktuellen Brille liegt, besorge dir doch einfach einen Vorleser. ;)
    Am besten noch einen der sehr laut vorliest, falls Du auch nicht mehr so gut hörst. ;)
    Denn dann würde dir nicht mehr entgehen, dass ich das iPhone getestet habe und die Microruckler zusammen mit dem IPhone-Fan, seines Zeichens Verkäufer im Saturn, selbst gesehen habe. Es war das iPhone 5s,falls diese Info wichtig ist.

    • Am 22. August 2014 um 10:52 von Wozu?

      Ja, eben … Du siehst daran, dass ich Dir kein Wort glaube. Ihr habt beide mal das iPhone geschüttelt, und dann festgestellt: oh, es ruckelt. ;-)

      Du bist der einzige, der sich darauf versteift beim iPhone 5s ‚Ruckler‘ zu sehen.

      (Vielleicht liegt es aber auch an Deinen mangelnden Kenntnissen, und Du interpretierst eine schlechte Internetverbindung, bei der die Daten langsam einlaufen, als ‚ruckeln‘. Aber gleich wirst Du mir sicher erzählen, dass Dein Saturn Kumpel auch ein Netzwerk Spezialist ist, und das WLAN bei Saturn das beste auf der Welt ist – weil: er hat auch das WLAN seit der ersten Stunde genutzt – und nebenbei ‚erfunden‘? ;-))

      • Am 27. August 2014 um 17:56 von Judas Ischias

        Nachdem ich mehrere Tage nicht im Büro war, habe ich heute die Gelegenheit genutzt um mal mit einem iPhone – Besitzer 4, sowie einem Besitzer eines iPhones 5s die Ruckler zu überprüfen, da in meinem Bekanntenkreis die Leute keine gute Meinung von Apple haben, musste ich den Test mit Kollegen machen.
        Beide Geräte ruckeln. ;) Mal mehr, mal weniger.
        Die Tests wurden mit unterschiedlichen Sim – und Netzbetreibern gemacht. Ein Gerät ist mit der Sim vom angeblich besten Netzbetreiber bestückt.
        Also kann es an einer schlechten Internetverbindung auch nicht gelegen haben.
        Welche tollen Erklärungen hast Du jetzt?
        Auch das WLAN aus der Firma wurde benutzt und siehe da, wieder gab es ein paar klitzekleine Ruckler. ;)
        Mich würde auch sehr interessieren wie Du es geschafft hast alle WLAN – Netze in den Läden von Saturn zu testen? ;-D
        Aber doch zumindest den in Hannover, Ernst – August – Platz 3, musst Du auf jeden Fall getestet haben, um zu wissen dass dort das WLAN schlecht ist? Oder etwa nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *