Java-Update soll Probleme mit Webanwendungen beheben

Der mit Java 7 Update 65 eingeführte Fehler betrifft laut Oracle nur einige Rich Internet Applications und keine client- oder serverseitigen Anwendungen. Das jetzt veröffentlichte Update 67 sorgt dafür, dass sie wieder ordnungsgemäß starten. Sicherheitsprobleme behebt es nicht.

Oracle hat ein fehlerbereinigtes Update für Java 7 veröffentlicht. Das „Java 7 Update 67“ soll mit der Vorgängerversion („Java 7 Update 65“) eingeführte Probleme beheben, die unter Umständen den Start von Applets und Webanwendungen verhinderten, wie Oracle in einem Blogeintrag schreibt.

Java

Wie Erik Costlow, Produktmanager der Java Platform Group, ausführt, betrifft der Fehler nur einige Rich Internet Applications und keine client- oder serverseitigen Anwendungen. Das jüngste Java-Update stelle die Funktionalität wieder her. Es handle sich nicht um einen Sicherheitsfix oder kritischen Patch.

Administratoren empfiehlt Oracle, ihre Nutzer anzuweisen, das Update 67 herunterzuladen und zu installieren. In dem Blogeintrag beschreibt es auch einen manuellen Workaround für Anwender, die Probleme mit der Aktualisierung von Java haben.

Sie müssen zunächst das Java Control Panel öffnen, den Tab Java auswählen und anschließend auf „Ansicht“ klicken. Dort sollen sie dann im Feld „Runtime-Parameter“ die Ziffer 7 eintragen und anschließend die Backspace-Taste betätigen. Ein Klick auf die Schaltfläche OK schließt die Aktion ab.

Mit seinem jüngsten Critical Patch Update im Juli hatte Oracle insgesamt 113 Sicherheitslücken in 44 Produkten geschlossen. Allein in der Java Standard Edition wurden 20 Schwachstellen beseitigt, von denen eine die höchste Risikobewertung 10 von 10 aufweist und sieben mit 9.3 Punkten bewertet sind. Alle Lücken können dem Hersteller zufolge ohne Authentifizierung aus der Ferne ausgenutzt werden.

Das nächste vierteljährliche Critical Patch Update ist für den 14. Oktober angesetzt. Die weiteren Termine sind 20. Januar und 14. April 2015.

Themenseiten: Java, Oracle, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Java-Update soll Probleme mit Webanwendungen beheben

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. August 2014 um 19:21 von Tarek701

    Bei Oracle sollte man keine so großen Hoffnungen mehr anstellen. Seit der Übernahme scheint Java nicht mehr wirklich so der „Kick“ zu sein. Java 8 hat jetzt erst Lambda-Ausdrücke, was von Sun Microsystems schon viel früher geplant war. Durch Oracle werden die ganzen Projekte verzögert, weil Oracle schon mehr als hundert andere Projekte im Gange hat. Armes Java. Es hatte so viel Potential.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *