Vodafone kündigt zusätzliche Auslandsoptionen für Geschäftskunden an

Ab dem 13. August können Nutzer der Red-Business-Tarife S, M und L beispielsweise eine "Europe Flat" hinzubuchen. Sie umfasst neben 1 GByte Datenvolumen eine Flatrate für Telefonate und SMS innerhalb und zwischen EU-Ländern, der Schweiz sowie nach Deutschland. Als Laufzeit lassen sich drei oder 24 Monate wählen.

Vodafone startet zum 13. August neue Auslandsoptionen für Geschäftskunden. Mit dem Roaming-Angebot „Europe Flat“ können Nutzer der Red-Business-Tarife gegen Aufpreis eine Sprach-, Daten- und SMS-Flatrate für das EU-Ausland und die Schweiz hinzubuchen. Firmenkunden mit einem Rahmenvertrag stehen neue Daten- und Sprachpakete für die weltweite Nutzung zur Verfügung.

vodafone-logo

Die „Europe Flat“ lässt sich als Zusatzoption zu den Red-Business-Tarifen S, M und L ordern. Sie deckt alle Telefonate und SMS innerhalb und zwischen den EU-Ländern, der Schweiz sowie nach Deutschland ab. Außerdem enthält sie 1 GByte Datenvolumen.

Kunden können zwischen zwei Laufzeiten wählen: Die „Europe Flat Flex“ für monatlich 11,84 Euro läuft drei Monate, ehe sie sich nach Ablauf um jeweils einen Monat verlängert. Die Kündigungsfrist beträgt hier vier Wochen. Die „Europe Flat“ hat eine Laufzeit von zwei Jahren und kostet 4,70 Euro pro Monat. Sie verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sollte der Kunde nicht spätestens drei Monate vor Ablauf kündigen.

Das enthaltene Datenvolumen lässt sich ohne Mehrkosten auch in den LTE-Netzen von Vodafones ausländischen Partnern nutzen, beispielsweise in Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, den Niederlanden und Großbritannien. Weitere Länder sollen folgen.

Geschäftsreisenden, die nur in Europa und der Schweiz unterwegs sind, aber keinen Red-Business-Tarif nutzen wollen, bietet Vodafone im Rahmen seiner „WeltWeitWeb“-Aktion die Option „Mobile Connect Europe“ mit 150, 500 oder 1000 GByte Datenvolumen an. Auch hier hat der Kunde die Wahl zwischen einer drei- und einer 24-monatigen Laufzeit. In ersterem Fall zahlt er je nach Datenvolumen monatlich 11,84 Euro, 17,79 Euro respektive 23,74 Euro. Bei zwei Jahren Laufzeit sinken die Monatspreise auf 5,89 Euro, 11,84 Euro beziehungsweise 17,79 Euro.

Für Rahmenvertragskunden hat Vodafone im Zuge der „WeltWeitWeb“-Aktion auch Datenpakete für die Nutzung außerhalb Europas im Programm. Die Option „Mobile Connect World“ mit 150 oder 500 MByte kostet bei 24-monatiger Laufzeit 23,74 Euro respektive 47,54 Euro im Monat. Wer eine vierteljährige Laufzeit bevorzugt, zahlt jeweils rund 10 Euro Aufschlag pro Monat. Die Pakete der „WeltWeitWeb“-Aktion können Rahmenvertragskunden ab heute und bis zunächst 31. Oktober 2014 zu bestehenden Tarifen mit Datenvolumen hinzubuchen.

Ab dem 13. August sind darüber hinaus auch Sprachpakete für die weltweite Nutzung verfügbar. Firmenkunden mit einem Rahmenvertrag erhalten die „MinutenPakete World“ mit 60, 120 oder 240 Inklusivminuten für Gespräche im und ins weltweite Ausland für monatlich 48,95 Euro, 53,49 Euro beziehungsweise 95,14 Euro. Das ergibt bei dem 240-Minuten-Paket einen Einheitspreis von 0,39 Euro pro Minute. Beim 120-Minuten-Paket liegt er bei 0,45 Euro und beim 60-Minuten-Paket bei 0,82 Euro. Es gilt eine Mindestlaufzeit von drei Monaten.

Themenseiten: Telekommunikation, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Vodafone kündigt zusätzliche Auslandsoptionen für Geschäftskunden an

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. August 2014 um 9:04 von Hinweis

    Achtung !!!
    In der neuen EU-Flat Optionen sind nicht die Minuten von D nach EU oder Welt dabei. Hierfür gilt dann das Volumen aus dem Tarif von Red S/M/L also 30/60 und 120 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *