Fotos zeigen angeblich Nachfolger des Motorola Moto X

Auffälligste Neuerungen des Moto X+1 sind demnach das auf 5,1 Zoll vergrößerte Display und die frontseitigen Stereolautsprecher. Sonst entsprechen Form, Design sowie Anordnung von Kamera und Tasten dem Vorgängermodell. Die offizielle Vorstellung wird im August erwartet.

Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich den Nachfolger des vor knapp einem Jahr vorgestellten Android-Smartphones Moto X von Motorola zeigen. Bei dem abgelichteten Gerät handelt es sich nach Angaben von Android Police, das die Bilder veröffentlicht hat, um einen „nahezu finalen Prototyp“.

Das Moto X könnte mit dem Moto X+1 schon bald einen Nachfolger erhalten (Bild: Sarah Tew/CNET).

Wie die Fotos nahelegen, ähnelt das Moto X+1 stark seinem Vorgänger. Form, Design sowie Anordnung der Kameralinse und Tasten sind praktisch identisch. Die Bilder zeigen zudem eine hölzerne Rückseite mit einer silbernen Umrandung, die dem Tippgeber von Android Police zufolge aus Aluminium besteht. Laut früheren Gerüchten wird es aber wie beim Moto X zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten geben, sodass Käufer über das seit kurzem auch in Deutschland verfügbare Konfigurationstool Moto Maker alternativ Cover aus verschiedenfarbigem Plastik oder Leder wählen können.

Das Moto X+1 wird voraussichtlich über ein 5,1 Zoll großes Display verfügen, während das Moto X mit einem 4,7-Zoll-Bildschirm ausgestattet ist. Eine weitere auffällige Neuerung sind die frontseitig angebrachten Stereo-Lautsprecher, ohne die das neue Modell schnell mit seinem Vorgänger zu verwechseln wäre.

Legt man bisher kursierende Gerüchte und Benchmarks zugrunde, verbessert Motorola sein Smartphone an zahlreichen Stellen, ohne jedoch revolutionäre Änderungen vorzunehmen. So soll das größere Display eine Auflösung von 1080p (Full-HD) statt der 720p des Moto X unterstützen. Die rückseitige Kamera löst angeblich 12 statt 10 Megapixel auf, und die frontseitige Webcam 5 statt 2 Megapixel.

Angetrieben wird das Moto X+1 angeblich von Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 800, der 2 GByte RAM und 32 bis 64 GByte interner Speicher für Daten zur Seite stehen. Das Moto X kommt mit dem Dual-Core-Chip Snapdragon S4 Pro, ebenfalls 2 GByte RAM, aber nur 16 bis 32 GByte Storage. Auch die Akkukapazität soll Motorola erhöht haben: von 2200 auf 2900 mAh.

Wann genau das Moto X+1 vorgestellt wird, ist noch unklar. Jüngste Berichte legen einen Start im August nahe. Den Vorgänger Moto X hatte die damalige Google-Tochter Motorola am 1. August 2013 enthüllt. Möglicherweise wartet Motorola mit der Vorstellung des neuen Smartphones noch auf seine Smartwatch Moto 360, die es ergänzen könnte.

[mit Material von Scott Webster, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Motorola, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fotos zeigen angeblich Nachfolger des Motorola Moto X

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *