Apple beruft BlackRock-Mitgründerin Susan Wagner in Aufsichtsrat

Sie ersetzt Bill Campbell, der nach 17 Jahren aus dem Board of Directors zurückgetreten ist. Damit ist er das drittlängste Aufsichtsratsmitglied in Apples Firmengeschichte. Wagner gilt als ausgewiesene Finanzexpertin, die dem iPhone-Hersteller bei seinen Akquisitions- und Wachstumsplänen helfen könnte.

Apple hat Susan L. Wagner in seinen Aufsichtsrat berufen. Die Mitgründerin des weltgrößten Vermögensverwalters BlackRock ersetzt Intuit-Chairman Bill Campbell, der nach 17 Jahren aus Apples Board of Directors zurückgetreten ist. Er ist damit das drittlängste Aufsichtsratsmitglied in Apples Firmengeschichte.

Bill Campbell (Bild: Intuit)Bill Campbell (Bild: Intuit)

Campbell kam 1983 als Vice President of Marketing zu Apple. 1997 wurde er von Steve Jobs persönlich zum Aufsichtsratsmitglied ernannt, nachdem dieser wieder die Leitung seines Unternehmens übernommen hatte.

„Als Bill zu Apples Aufsichtsrat gestoßen ist, stand das Unternehmen kurz vor dem Kollaps“, wird Apple-CEO Tim Cook in einer Pressemitteilung zitiert. „Er hat Apple nicht nur geholfen, zu überleben, sondern uns auch auf eine Ebene des Erfolgs geführt, die 1997 einfach unvorstellbar war.“

Campbell war Mentor einer Reihe hochrangiger Führungskräfte – unter ihnen Steve Jobs selbst, Amazon-CEO Jeff Bezos, Googles Larry Page und Eric Schmidt sowie Twitter-Mitgründer Evan Williams -, was ihm im Silicon Valley den Spitznamen „The Coach“ einbrachte. Er war aber auch eine Hauptfigur im Skandal um ein Anti-Abwerbe-Abkommen zwischen Apple, Google, Intuit und anderen Firmen, der Ende Mai mit einer Vergleichszahlung von 324,5 Millionen Dollar endete.

Susan L. Wagner (Bild: Apple)Susan L. Wagner (Bild: Apple)

Susan Wagner war 1988 an der Gründung des New Yorker Finanzunternehmens BlackRock beteiligt und bekleidete in der Folge eine Vielzahl von Führungspositionen in der Firma, einschließlich die einer Vice Chairwoman bis Mitte 2012. Sie wird auch weiterhin Mitglied der Boards von BlackRock und DSP BlackRock in Indien sowie von Swiss Re, Wellesley College und Hackley School bleiben.

„Sue ist eine Pionierin der Finanzbranche und wir freuen uns, sie in Apples Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen“, erklärte Cook. „Wir glauben, dass ihre große Erfahrung, insbesondere bei Zusammenschlüssen und Akquisitionen sowie dem Aufbau weltweiter Geschäfte in entwickelten und aufstrebenden Märkten, extrem wertvoll für Apples weltweites Wachstum sein werden.“

Zugleich trägt Wagner zur Diversität in Apples Aufsichtsrat bei. Von den acht Sitzen im Board sind nur zwei mit weiblichen Mitgliedern besetzt. Und zu Cooks Führungsteam zählt lediglich eine Frau, nämlich die ehemalige Burberry-Chefin Angela Ahrendts, die das Retail-Geschäft leitet. Das US-Magazin Fortune zählt Wagner zu den 50 einflussreichsten Geschäftsfrauen.

[mit Material von Larry Dignan, ZDNet.com, und Shara Tibken, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, IT-Jobs

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple beruft BlackRock-Mitgründerin Susan Wagner in Aufsichtsrat

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Juli 2014 um 15:29 von punisher

    Die Frau weiß, wie die Welt funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *