iOS 7 inzwischen auf 90 Prozent aller Apple-Mobilgeräte installiert

Der Vorgänger iOS 6 läuft noch auf 6 Prozent der iDevices. Der Anteil noch früherer Versionen liegt weiterhin bei 2 Prozent. iOS 7.1.x kommt inzwischen schon auf knapp 80 Prozent der Geräte zum Einsatz.

Rund 90 Prozent der Besitzer eines Apple-Mobilgeräts verwenden mittlerweile iOS 7. Das geht aus Apples jüngster Statistik hervor, die alle Geräte berücksichtigt, die im einwöchigen Zeitraum bis 13. Juli mindestens einmal auf den App Store zugegriffen haben. Anfang Dezember lag der Verbreitungsgrad noch bei 74 Prozent, Ende Januar bei 80 Prozent, Ende März bei 85 Prozent und Anfang April dann bei 87 Prozent.

Laut Apple kommt iOS 7 jetzt auf 90 Prozent aller iDevices zum Einsatz (Grafik: Apple).

Laut Apples Kuchendiagramm ist auf 6 Prozent der Mobilgeräte nach wie vor iOS 6 installiert (April: 11 Prozent; März: 12 Prozent; Januar: 17 Prozent; Dezember: 22 Prozent). Der Anteil noch früherer Versionen des Betriebssystems liegt wie schon in den Vormonaten bei 2 Prozent (Dezember: 4 Prozent).

Apple hatte iOS 7 im September zusammen mit den iPhone-Modellen 5S und 5C vorgestellt. Einen Monat später folgte das iPad Air. All diese Geräte werden ab Werk mit iOS 7 ausgeliefert. Wie vorherige Releases läuft das aktuelle auf einigen älteren Geräten nicht, darunter Modelle vor dem iPhone 4 und der fünften Generation des iPod Touch sowie das originale iPad. Auf iPhone 4, iPad 2 und iPad Mini ist iOS 7 zwar lauffähig, aber nur mit eingeschränkten Features.

Das Anfang März erschienene iOS 7.1 ist in der Apple-Statistik nicht gesondert aufgeführt. Laut Mixpanel kommen die Versionen 7.1, 7.1.1 und 7.1.2 insgesamt auf knapp 80 Prozent aller iDevices zum Einsatz. Innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung lag der Verteilungsgrad von iOS 7.1 bei 21 Prozent.

Bei Android schreitet die Verbreitung einer neuen OS-Version aufgrund der Vielzahl von Herstellern und verfügbaren Geräte deutlich langsamer voran. Der jüngsten Google-Statistik zufolge war die aktuelle Version 4.4 KitKat zum 7. Juli auf 17,9 Prozent aller aktiven Android-Geräte installiert. Damit konnte es seinen Anteil gegenüber Mai mehr als verdoppeln (8,5 Prozent) und gegenüber April mehr als verdreifachen (5,3 Prozent). Die verbreitetste Android-Version ist weiterhin Jelly Bean (Android 4.1, 4.2 und 4.3), das 56,5 Prozent aller aktiven Geräte nutzen. Dahinter folgt neuerdings KitKat vor 2.3.x Gingerbread mit 13,5 Prozent und 4.0.x Ice Cream Sandwich mit 11,4 Prozent. Beide Letzteren büßten zuletzt weiter Anteile ein.

Auf seiner Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni hatte Apple auch schon einen Ausblick auf das nächste Major Release iOS 8 gegeben, das voraussichtlich im Herbst erscheinen wird. Es bringt unter anderem interaktive Benachrichtigungen, den Gesundheits-Tracker HealthKit und den Online-Speicher iCloud Drive. Seit vergangener Woche steht iOS 8 Entwicklern in einer dritten Betaversion zur Verfügung.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iOS 7 inzwischen auf 90 Prozent aller Apple-Mobilgeräte installiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *