Nokia aktualisiert Kartendienst Here Maps

Eine neue Farbgebung und Gestaltung sollen die Bedienung und Lesbarkeit der Karten verbessern. Verschiedene Straßentypen lassen sich durch unterschiedliche Dicke und Farben nun einfacher unterscheiden. Neu sind auch Geländeschattierungen zum Hervorheben von Hügeln und Bergen.

Nokia hat das Design seines Kartendienstes Here Maps überarbeitet. Von den Änderungen bei der Farbgebung und Gestaltung verspricht es sich eine intuitivere Bedienung und eine bessere Lesbarkeit seiner Karten.

Straßen werden nun in unterschiedlicher Dicke und kräftigeren Farben dargestellt, sodass sich verschiedene Straßentypen unabhängig von der Zoomstufe auf den ersten Blick unterscheiden lassen. Autobahnen sind beispielsweise pink, Bundesstraßen lachsfarben, Hauptstraßen gelb und Nebenstraßen weiß gezeichnet.

Straßentypen lassen sich durch die neue Farbgebung nun deutlich einfacher unterscheiden (Screenshot: ZDNet.de).Straßentypen lassen sich durch die neue Farbgebung nun deutlich einfacher unterscheiden (Screenshot: ZDNet.de).

Außerdem hat Nokia Geländeschattierungen hinzugefügt, um hügelige oder bergige Landschaften besser kenntlich zu machen. Durch eine neue Farbgebung sollen auch andere Kartenelemente wie Waldlandschaften, Parks oder Golfplätze besser unterscheidbar werden, als es bisher der Fall war.

„Die besten Karten entfernen unnötige Elemente, um die Antwort klar zu illustrieren. Ob es sich um eine Karte der Londoner U-Bahn oder eines Schlachtfelds im Krieg handelt, sie folgen demselben Prinzip: sie geben eine Antwort auf eine zentrale Frage mit dem richtigen Maß an Reduktion und der richtigen Visualisierung“, sagt Here-Chefdesigner Peter Skillman. „Das war unser primäres Ziel bei unseren Redesign-Bemühungen – wir wollen Informationen auf eine Weise darstellen, die für die Leute Sinn ergibt und der sie einfach folgen können.“

Daher habe man sich bemüht, auf Kartenvarianten wie Nahverkehrs- oder Outdoor-Karten relevante Informationen hervorzuheben und unwichtige Details auszublenden. Dadurch fallen störende Elemente weg, und die Karte wird für den Betrachter einfacher lesbar.

Das neue Kartendesign findet sich ab sofort auf here.com oder Yahoo Maps. Im weiteren Jahresverlauf sollen die Änderungen auch in den Mobilanwendungen für Android, iOS und „andere Mobilbetriebssysteme“ Einzug halten.

[mit Material von Nate Ralph, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Nokia? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Internet, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia aktualisiert Kartendienst Here Maps

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *