Microsoft verspricht niedrigere Preise für Windows Phones und -Tablets

Der für OEM-Partnerschaften zuständige Nick Parker kündigte auf der Computex "sehr wettbewerbsfähige" Preispunkte für 7-, 8- und 10-Zoll-Geräte an. Sie sollen in den Bereichen der 100, 200 und 300 Dollar liegen. Die Preise für Windows Phones würden in einigen Märkten auf unter 200 Dollar fallen.

Tablets und Smartphones mit Windows-Betriebssystem sollen in diesem Jahr deutlich günstiger werden. Das hat Microsofts Vice President für OEM-Partnerschaften, Nick Parker, laut Wall Street Journal auf der Computex in Taipeh angekündigt.

Tablets (Bild: News.com)

„Wir werden Preispunkte bei 7-, 8- und 10-Zoll-Geräten erreichen, die sehr wettbewerbsfähig sein werden“, sagte Parker vor anwesenden Journalisten auf der Messe. „Sie werden Sie wirklich überraschen. Letztes Jahr waren wir in Bereichen von 300, 400, 500 Dollar. Dieses Jahr werden wir bei 100, 200, 300 Dollar liegen.“ Die Preise für Windows Phones werden Parker zufolge im laufenden Jahr ebenfalls fallen, in einigen Märkten auf unter 200 Dollar.

Eine deutliche Preissenkung bei Windows-Tablets könnte Microsoft helfen, mehr neue Kunden in einem Markt zu gewinnen, der von Apples iPad und günstigeren Android-Geräten dominiert wird. Konkurrenzprodukte wie Googles Nexus 7 stehen ab rund 200 Dollar zum Verkauf und Amazons Kindle Fire 7 ist sogar ab 139 Dollar zu haben. Vergleichbare Windows-Tablets sind tendenziell teurer. Für sein Surface Pro 2 verlangt Microsoft mindestens 900 Dollar, es bietet allerdings auch deutlich mehr Speicher und Funktionen als durchschnittliche Windows-8-Tablets.

Aber günstigere Preise können nur ein Teil der Lösung für Microsoft sein. Windows 8 wurde von Verbrauchern bisher nicht gerade mit offenen Armen empfangen, was Microsoft vor die Herausforderung stellt, potentielle Käufer davon zu überzeugen, ein Windows-8-Tablet einem iPad oder Android-Modell vorzuziehen. Im Smartphone-Bereich hat Windows Phone an Beliebtheit und Marktanteilen gewonnen, hinkt den Branchenführern iOS und Android aber immer noch deutlich hinterher.

Im April kündigte Microsoft an, Geräteherstellern Windows künftig kostenlos für ihre Smartphones und Tablets mit Diagonalen unter 9 Zoll zur Verfügung zu stellen. Dieser Schritt könnte den Weg bereiten, dass Gerätehersteller ihre Modelle zu günstigeren Preisen auf den Markt bringen.

Auf der Computex stellte Parker auch zwei bisland unbekannte Windows-Tablets vor: das HP Pro X2 612 mit 12,5-Zoll-Display und ein 7-Zoll-Modell von Toshiba. Für beide Geräte kündigte er einen „aggressiven“ Preis an, allerdings ohne konkrete Zahlen zu nennen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Microsoft, Smartphone, Tablet, Windows, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

13 Kommentare zu Microsoft verspricht niedrigere Preise für Windows Phones und -Tablets

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juni 2014 um 23:27 von Sage ich bereits seit zwei Jahren ...

    Microsofts Premium Strategie ist gescheitert, Ballmer und Elop haben es vergeigt. Es war ein kolossaler Fehler gegen den Branchen Primus anzutreten, nur weil man ‚Microsoft‘ ist.

    Sie hätten von Beginn an auf das niedrig- und mittelpreisige Segment setzen sollen, da Nokia das Massengeschäft sehr gut beherrscht hat. Sie hätten bereits erheblich mehr Marktanteile. Durch die verkorkste Premium Strategie hat Microaoft/Elop zwar Nokias Lumia Sparte nahezu ruiniert, und konnte sie billig einkaufen, doch nun leidet Microsoft selber unter dem schlechten Management, und versucht sich über den Preis zu retten.

    Indes ist es fraglich, ob es dafür nicht bereits zu spät ist, ob ein Gegenlenken und die Akzeptanz bei den Kunden überhaupt noch da ist. Mittlerweile tummeln sich in diesen preissegmenten, im Gegensatz zu vor zwei Jahren, sehr viele Mitbewerber herum, die Microsoft jederzeit im Preis unterbieten können.

    Es wird hart für Microsoft, und es bleibt abzuwarten, wie sehr sie bereit sind zugunsten von Marktanteilen auf Gewinne zu verzichten.

    • Am 6. Juni 2014 um 7:41 von Peter

      Naja die WindowsPhone’s genießen aber einen deutlich besseren Ruf als Android-Geräte, was Performance, Langzeitsupport & Design angehen.

      Lediglich die geringe App-Auswahl ist ein großer Minuspunkt.

    • Am 6. Juni 2014 um 17:34 von hamster

      welchen „branchen-primus“ meinst du? :DDD kannst das un ruhig nennen, muss dir nicht peinlich sein. dein ruf ist eh schon ruiniert :D

  • Am 6. Juni 2014 um 9:37 von Vaporware

    ….ich habe jetzt drei leidvolle Monate mit einem Lumia verbracht und bin zu Android zurück…viele unter Android selbstverständliche Features funktionieren unter WP entweder garnicht oder nur mit workarounds…

  • Am 6. Juni 2014 um 13:04 von Rossi

    Windows 8 ist ein gutes OS, wenn es auf einem Touchscreen verwendet wird. Wir haben ein Windows RT Tablet und wir sind mit dem OS sehr zufrieden. Ich habe Windows 8 auch auf einem Notebook ohne Touchscreen erlebt. Für die Bedienung mit der Maus ist die Kacheloberfläche ungeeignet. Die Windows Landschaft wird bei uns dann noch mit zwei Windows Phone 8 Smartphones und einem Windows 7 PC mit aktuellem Office abgerundet. Mit diesem Paket sind wir sehr zufrieden. Über One Drive kann ich problemlos die Dateien auf allen Geräten nutzen. Meine Notizen sind alle in One Note und jederzeit auf jedem Gerät abrufbar. Betrachte ich mir den Ursprungspreis von unserem Asus Tablet mit € 450 und die tatsächlich bezahlten € 180, ist der aktuelle Kurs von Microsoft vollkommen richtig. Die Anfangspreise waren zu optimistisch. Auf dem Tablet ist die eingeschränkte Version von Windows RT auch vollkommen ausreichend. Programme ohne Unterstützung der Kacheloberfläche sind für die Fingerbedienung ungeeignet. Im Gegensatz zu Android versorgt Microsoft die Smartphones perfekt mit Updates. Bei mir läuft aktuell Windows Phone 8.1 und somit habe ich bereits offiziell Update Nr. 4 erhalten. Wo gibt es dies bei Android?

  • Am 6. Juni 2014 um 14:41 von M@tze

    Ich sehe auch nicht den Preis als das große Problem, sondern, wie hier schon erwähnt, die geringe App-Auswahl ist ein großer Minuspunkt. Einige Bekannte, Kollegen benutzen Handys mit WP (teilweise auch schon das 2. oder 3. Gerät) und sind total zufrieden mit Stabilität, Bedienung und Handling. Allerdings besteht bei keinem die Notwendigkeit oder der Zwang bestimmte Apps nutzen zu wollen/müssen. Bei mir zBsp. ist dies jedoch der Fall und damit brauch ich über einen Wechsel nicht mal ansatzweise nachdenken.

  • Am 6. Juni 2014 um 23:24 von Judas Ischias

    Also ich glaube, die Sache mit den Apps wird mittlerweile stark überbewertet, die wichtigsten Apps sind schon vorhanden und ein paar „Pflegefälle“ gibt es überall.
    Ich habe die Woche für eine Bekannte ein Lumia 1520 eingerichtet und dabei festgestellt, dass alle für mich wichtigen Apps vorhanden sind.

    • Am 7. Juni 2014 um 8:50 von Hi, hi...

      …Du sagst es: alle FÜR DICH wichtigen Apps!
      Sicher gibt es für einige Apps Alternativen (eventuelle mit Abstrichen) aber eben nicht für alle.

      • Am 7. Juni 2014 um 10:21 von Christoph v. Dobera

        Es gilt zunächst mal zwischen Windows Tablets und Windows Phone zu unterscheiden.
        Der Marketplace für Windows Phone hat etwa 300.000 Apps – mal ehrlich, da kann nicht viel fehlen, zumal es keine Doppelzählung für Testversionen gibt.
        Ein Windows Tablet… tja, da kann weder der Android Store noch der Apple Store mithalten. Die Zahl der Windowsprogramme ist exorbitant – viele Millionen, und die laufen. Sind schließlich PCs. RT zählen wir mal nicht. Unnütz.
        Aber auch ich halte das Argumentieren über die schiere Anzahl verfügbarer Apps für eine Marketingposse. Angestoßen von Apple die damit den Vorzug zu Android propagandierten, von Android dann als Argument zurückgegeben und von der Masse nun als Argument wahrgenommen. 1 Million Schwachsinnsapps machen ein System nur in Werbeanzeigen attraktiver.
        Fakt ist doch, dass jede Plattform irgendwas hat, was die Anderen nicht haben. Selbst BB.

        • Am 8. Juni 2014 um 10:56 von An CvD

          Und exakt wieviele der vorhandenen Windows Programme, die auf einem Windows Tablet (Du meinst wohl Surface Pro) sind für Tablets optimiert, und lassen sich sinnvoll ohne Maus und Tastatur nutzen? Da reduziert sich die ‚Millionen‘ Zahl auf einige wenige. ;-)

          Deine pro Windows Werbung ist schon arg peinlich. Selbst wenn es eben Win Apps gibt, so sind diese im Vergleich zu Android und iOS Versionen oftmals arg veraltet und abgespeckt – es fehlen viele Funktionen.

          Auch die Aussage ‚gibt doch Win Apps‘ ist eben unvollständig.

          • Am 17. Juni 2014 um 14:13 von Roberto

            Also erstmal finde ich sollte man nicht immer alles gleich verurteilen. Ich hatte lange ein normales Handy kein Smartphone !! So dann dachte ich hey apple guter ruf (iphone 3) ok vertrag gemacht alles gut da ich vorbehalt los bin wollte ich auch android testen also fuer die arbeit ein Huawei Ascend P6 gekauft hat mir einfachgefallen und die Daten waren ok !! Fazit also Apple kommt mir nicht mehr ins Haus war total enttäuscht kann garnicht so genau sagen warum gerat selber top apple store und Betriebssystem nicht meins !!! So jetzt android neueste sofware drauf auch gleich virenprogramm rauf wurde mir empfohlen wusste ich nicht. dann schon . System top leider so offen das jedem hacker offen steht mir wurden email Daten auf dem Handy geklaut waeil android einfach zuviele luecken hatt (hatte ) nachfrage beim Hersteller ergab das nicht anihrer UI lag sonder android einfach zu lange braucht um solche Ursachen zu beheben . !!! so jetzt mal im ernst die anzahl der apps ist fuer mich nur Schwachsinn eine muellrunterbring app usw also bitte !!
            So hatte mich in 4-5 Handy laeden befragt alle sagten zwar das android das vielseitigste und das mit den meisten apps ist aber auch das was sicherheitsrichtlienen entspricht mit abstand löchrigste ist und zur Überraschung sagten alle obwohl nicht weit verbreitet Windows Phone 8 seit da absolut zuverlässig und desweiteren benötigt wp8 nur 1/3 der harware Leistung wie ein android so also 925 geholt und ich bin zufrieden wenn ich es als gesammt paket sehe ja es fehlt die ein oder andere app (top Eleven ) aber Performance Stabilität und Qualität stimmen einfach und jetzt mit den 630 635 und dem 930 komen auch quadcores sowie 1520 hammer wp8!!!!

    • Am 7. Juni 2014 um 10:49 von Hast Du Dir ...

      … auch die Mühe gemacht, die Versionen der Win Phone Apps mit denen der Android/iOS Apps zu vergleichen? Tue es, und Du wirst Klötze staunen. Win Phone mag mittlerweile ‚mehr‘ Apps bieten, aber dafür hinken sie Jahre hinterher, und sind oftmals schlicht kaum nutzbar.

      Apps sind nicht überbewertet, Apps machen DEN Unterschied zwischen Erfolg und Versagen. Und da muss (!) Microsoft noch einiges an Arbeit und Geld investieren, um die Entwickler bei einem derart geringen Marktanteil zum Mitmachen zu bewegen.

      PS: Wenn du für Dich nur drei Standard Apps für Mail, Musik, Surfen nutzt, wirst du mit Win Phone Deine Freude haben können. Aber die seitens Windows bekannte Vielfalt an Programmen und Funktionen wirst Du darüber hinaus wohl nicht finden

  • Am 7. Juni 2014 um 15:54 von Judas Ischias

    Das es diese oder jene spezielle App nicht im Store von Microsoft gibt, sind eben die erwähnten „Pflegefälle“.
    Diese Probleme mit nicht vorhandenen Apps gibt es aber auf jeder Plattform.
    Was eben im Durchschnitt gewünscht und gebraucht wird, ist aber vorhanden.
    Deshalb halte ICH das Argument mit den nicht immer vorhandenen Apps, nicht so zutreffend. Bei den meisten Usern bestehen dann überwiegend andere Gründe nicht zu wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *