Microsofts IE-Team arbeitet an Support für HTTP 2.0 und Web Audio

Ebenfalls in der Entwicklung befinden sich Media Capture für die Steuerung von Audio- und Videogeräten sowie ES6 Promises. Allerdings ist noch offen, ob sie schon mit IE12 Einzug halten werden. Die Webseite status.modern.ie listet alle aktuellen und geplanten Features auf.

Microsofts Internet Explorer Team hat einen Ausblick auf neue Funktionen gegeben, die sich aktuell „in der Entwicklung“ befinden und mit kommenden Versionen des Browsers Einzug halten sollen. Allerdings geht der Blogeintrag des IE-Team nicht so weit, einzelne oder alle erwähnten Features für IE12 zu versprechen. Die aktuelle Liste weise aber darauf hin, was wahrscheinlich für das kommende Release zu erwarten sei.

Zu den Dingen, an denen das Team derzeit arbeitet, gehören demnach: Unterstützung für HTTP 2.0 (die nächste Version des Internetprotokolls), die JavaScript-Programmierschnittstelle Web Audio, Media Capture für die Steuerung lokaler Audio- und Videogeräte sowie ES6 Promises für einfachere asynchrone Programmierung.

Aktuelle und künftige IE-Funktionen listet die Webseite status.modern.ie auf (Bild: Microsoft).Aktuelle und künftige IE-Funktionen listet die Webseite status.modern.ie auf (Bild: Microsoft).

Auf der Microsoft-Webseite status.modern.ie lässt sich einsehen, welche Funktionen oder Standards das IE-Team bereits umgesetzt hat, an welchen es aktuell arbeitet oder welche es nicht unterstützen wird. Derzeit enthält die Liste 153 Einträge. Sie nennt für jede Funktion auch, welche anderen führenden Browser bereits Support dafür liefern oder angekündigt haben.

In dem Blogeintrag erklärt Microsoft zudem, dass es weitere noch nicht spezifizierte Features gebe, die „sehr wichtig seien“ und die man unterstützen wolle.

Mit der Anfang April als Beta gestarteten Statusseite versucht das IE-Team, die Beziehung zu Webentwicklern zu verbessern, indem es sie transparenter über seine Arbeit informiert. Ab sofort steht die finale Version bereit, die einige Verbesserungen bietet. Dazu zählen erweiterte Such- und Filterfunktionen, optimierter Mobile-Support und Deep Linking. Außerdem steht die Seite inklusive der darauf verfügbaren Daten jetzt unter der Open-Source-Lizenz Apache v2 beziehungsweise Creative Commons Attribution v2.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Themenseiten: Browser, Internet Explorer, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts IE-Team arbeitet an Support für HTTP 2.0 und Web Audio

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *