Erste Fotos von Samsungs Galaxy S5 Prime mit Metallgehäuse aufgetaucht

Das Premium-Smartphone verfügt demnach über einen Aluminiumrahmen und eine metallene Rückseite. Sonst ähnelt es stark dem aktuellen Android-Spitzenmodell Galaxy S5. Die offizielle Vorstellung könnte schon im Juni erfolgen.

Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die angeblich Samsungs kommendes Android-Smartphone Galaxy S5 Prime zeigen. Auf den von PhoneArena veröffentlichten Bildern ist ein Metallgehäuse zu erkennen, über das schon länger spekuliert wurde. Ob es sich bei dem Gerät aber tatsächlich um das Galaxy S5 Prime handelt, lässt sich nicht zweifelsfrei sagen.

Auf den ersten Blick sieht das abgebildete Smartphone wie ein herkömmliches Galaxy S5 aus. Der Rahmen unterscheidet sich allerdings vom Standardmodell. Er ist nicht mehr aus Plastik, sondern aus Aluminium. Die Gehäuserückseite ähnelt mit ihrem texturierten Design zwar der des im Februar vorgestellten S5, sie scheint aber nun ebenfalls aus Metall statt aus Plastik zu bestehen. Trotzdem ist das Gerät wohl wie das Galaxy S5 wasserdicht. Zumindest deutet dies der durch eine Abdeckung geschützte USB-Anschluss an. Ein weiterer Unterschied: der Lautsprecher sitzt nun an der Unterseite des Smartphones.

Das Galaxy S5 Prime ist offenbar mit einem wasserdichten Metallgehäuse ausgestattet (Bild via <a href="http://www.phonearena.com/news/Leaked-photos-show-off-the-aluminum-clad-Samsung-Galaxy-S5-Prime_id56221#2-" target="_blank">PhoneArena</a>).Das Galaxy S5 Prime ist offenbar mit einem wasserdichten Metallgehäuse ausgestattet (Bild via PhoneArena).

Das Galaxy S5 Prime wird Gerüchten zufolge im Gegensatz zum Standard-S5 mit einem höher auflösenden QHD-Display (2560 mal 1440 Pixel) ausgestattet sein. Als CPU verbaut Samsung angeblich den Achtkern-Chip Exynos 5430 samt Mali-GPU oder in Europa wieder einen Qualcomm-Prozessor. Dabei soll es sich um den Snapdragon 805 handeln, der mit vier Krait-450-Kernen mit bis zu 2,7 GHz Takt, einer schnelleren Adreno-420-GPU und LTE Cat 6 kommt. Außerdem ist ein weiterentwickelter Bildprozessor integriert, der schnellere und höher auflösende Aufnahmen erlaubt sowie für eine bessere Low-Light-Performance der Kamera sorgt. Bisherigen Informationen zufolge wird erneut die 16-Megapixel-Kamera des Galaxy S5 Verwendung finden.

Zur weiteren Ausstattung sollen 3 GByte RAM und Android 4.4.2 als OS gehören. Der Fingerabdruckscanner und der Herzfrequenzmesser sind den Fotos zufolge ebenfalls wieder mit an Bord. Der Preis des Premium-Smartphones könnte um die 800 Euro betragen. Erhältlich wird das Gerät einem Tweet von @evleaks zufolge in den fünf Farben Schwarz, Weiß, Gold, Blau und Pink sein.

Die Vorstellung des Android-Smartphones könnte bereits im Juni erfolgen. Für den 12. Juni hat Samsung ein Event im Madison Square Garden in New York angekündigt, auf dem es unter anderem neue Android-Tablets vorstellen wird. Ein heißer Kandidat ist das Galaxy Tab S.

Das Design der Rückseite ähnelt dem des im Februar vorgestellten Galaxy S5 (Bild via <a href="http://www.phonearena.com/news/Leaked-photos-show-off-the-aluminum-clad-Samsung-Galaxy-S5-Prime_id56221#2-" target="_blank">PhoneArena</a>). Das Design der Rückseite ähnelt dem des im Februar vorgestellten Galaxy S5 (Bild via PhoneArena).

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Galaxy, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Erste Fotos von Samsungs Galaxy S5 Prime mit Metallgehäuse aufgetaucht

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Mai 2014 um 18:43 von Oh ...

    … 800€ und Metallgehäuse?

    Ist das Plaste Gehäuse nicht besser für den Empfang? Und ist nicht ein anderes Unternehmen für ‚teure‘ Geräte bekannt?

    Wird Zeit, dass die Android/Samsung Fans die Fahne in den Wind drehen. Ab jetzt hesst es: „Plaste Schlecht, Metall Gut!“ Und: „Teuer schlecht. Teurer besser!“

    Das wird ein Spaß. ;-)

    • Am 20. Mai 2014 um 4:12 von punisher

      Kommt drauf an ob die Leute das Smartphone richtig halten lol

      Du vergisst, dass das UVP ist und sicher nicht so viel kosten wird. Das andere Unternehmen kann Samsung ja verklagen wenn diese ein Patent auf hohe Preise hat ;)

      • Am 20. Mai 2014 um 12:05 von Judas Ischias

        Es gab mal einen Firmenboss, der hat persönlich in einem Video erklärt, wie man das Telefon zu halten hat, um guten Empfang zu haben. Ich krieg mich noch heute nicht vor Lachen ein.;)

    • Am 20. Mai 2014 um 18:12 von Judas Ischias

      Oh…,
      wie teuer wird denn deiner Meinung nach das neue Apple-Gerät, mit 5″ und größer und Saphirglas werden? Da habe ich aber schon ähnliche Preise gelesen.

  • Am 20. Mai 2014 um 9:24 von Aha?

    Dir gefällt es also, dass der UVP extrem hoch angesetzt wird, dann die ersten Käufer geschröpft werden, und dann der Preis auf oder unter ein Niveau fällt, auf dem die Mitbewerber zu realen Bedingungen ihre Geräte verkaufen? Bis hin zum Dumping?

    Genial. Coole Einstellung, die Du hast. Alle anderen sehen: ich werde ‚verar…t‘, und abgezockt.

    Aber andere, die eine klare Preisstruktur, die, ja die, das sind aber Abzocker! Nicht wahr? Die sind sooo schlimm, die bescheissen gar nicht! Frechheit! Werden nicht billiger! Wo gibt es denn so was? ;-)

  • Am 20. Mai 2014 um 11:07 von punisher

    Kannst du nicht lesen?
    Bis jetzt kam noch nie der UVP zustande, außer du kaufst es bei Netzbetreibern. Sonst ist es überall schon günstiger zu haben. Und nur weil ihr gerne für altes Eisen immer noch gerne viel zahlt, heißt es nicht dass die ganze Menschheit das bei allem auch muss.

    • Am 20. Mai 2014 um 14:52 von Android-Fan

      finde es grundsätzlich ne Frechheit, wie teuer die Geräte im allgemeinen verkauft werden! in der Produktion kosten diese wenige Euro/Dollar und verkauft werden diese für das X-Fache!! meine Geräte übersteigen nie 300,-€…oder man wartet is der Nachfolger kommt und sahnt dann ab! MFG aus Erfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *