Erster Jailbreak von iOS 7.1.1 gelungen

Der deutsche iOS-Hacker Stefan Esser alias i0n1c hat offensichtlich einen Jailbreak für die jüngste iOS-Version 7.1.1 entwickelt. Auf seiner Twitter-Seite veröffentlichte er einen Screenshot seines iPhone 5C, der den alternativen App-Store Cydia in Version 1.1.9 im Betrieb zeigt.

Per Jailbreak entsperrtes iPhone 5C mit iOS 7.1.1 (Bild: Stefan Esser/ SektionEins)Per Jailbreak entsperrtes iPhone 5C mit iOS 7.1.1 (Bild: Stefan Esser/ SektionEins)

Erläuterungen zu dem Untethered Jailbreak liefert Esser in einem Blogeintrag. Demnach nutzt er einen Kernel-Bug in iOS aus. Untethered bedeutet, dass der Jailbreak auch nach einem Neustart des Geräts weiterhin zur Verfügung steht und nicht erneut ausgeführt werden muss.

Bis iOS 7 war ein Jailbreak relativ einfach über ein Tool des Hackerteams evasi0n möglich. Doch mit iOS 7.1 hatte Apple zahlreiche Schwachstellen geschlossen, die etwa evasi0n für das Entsperren der iOS-Geräte genutzt hatte. In den meisten Fällen ist auch kein Downgrade auf eine frühere iOS-Version möglich, weil Apple die Signierung gestoppt hat. Ein Jailbreak mit einem älteren iOS entfällt somit ebenfalls.

Ein erster Jailbreak von iOS 7.1 war im März dem Hacker winocm gelungen. Dieser funktionierte aber offenbar nur mit einem iPhone 4 oder anderen Geräten mit Apples A4-Chip, also der vierten Generation des iPod Touch und dem ersten iPad.

Jetzt meldete sich winocm kurz nach Esser erneut zu Wort. Via Twitter veröffentlichte er ein kommentarloses Video, das den Jailbreak für iOS 7.1.1 auf einem iPhone 4 zeigt.

Update 18:23 Uhr: Wie Esser gegenüber Mac & I erläutert, plant er allerdings nicht, den Jailbreak öffentlich zugänglich zu machen. Stattdessen will er ihn nur einer Handvoll Sicherheitsspezialisten zur Verfügung stellen.

Mit einem Jailbreak wird der alternative App-Store Cydia auf den iDevices installiert. Die Nutzer erhalten dadurch Zugriff auf Programme, die Apple in seinem App Store nicht anbietet. Neben Must-Have-Tools wie SBSettings sind vor allem Programme für den Schutz der Privatsphäre beliebt. Mit Protect my Privacy (PMP) und Privacy lässt sich die Datensammelleidenschaft, die fast jede offizielle App aus dem App Store an den Tag legt, stark einschränken. Die beiden Tools bieten deutlich mehr Datenschutzoptionen als die von Apple in iOS 7 integrierten Privatsphärefunktionen.

Apple warnt hingegen vor Jailbreaks, zuletzt zur Veröffentlichung von evasi0n. Sie könnten verschiedenste Probleme auf den gehackten iOS-Geräten verursachen, darunter Instabilität, Sicherheitsprobleme, Gesprächsabbrüche, unzuverlässige Datenverbindungen und verschlechterte Akkulaufzeiten. Der iPhone-Hersteller vertritt außerdem die Ansicht, dass ein Jailbreak seine Lizenzbedingungen verletzt und gegen den US Digital Millennium Copyright Act verstößt. Er behält sich vor, „Kundendienstleistungen für Geräte zu verweigern, auf denen ungenehmigte Software installiert ist“.

Das US Copyright Office hat indes 2010 entschieden, dass ein Entsperren des iPhone für die Installation beliebiger Software legal ist. Die Entscheidung fiel im Rahmen eines alle drei Jahre üblichen Revisionsprozesses des Digital Millennium Copyright Act auf Antrag der Electronic Frontier Foundation (EFF). Zudem ist es Nutzern erlaubt, einen sogenannten Unlock zur Aufhebung der Providersperre (SIM-Lock) durchzuführen.

Eine ähnliche Auffassung vertritt auch der Europäische Gerichtshof. Im Januar erklärt er das Umgehen von Schutzmechanismen für die Installation von Programmen für legal. Verboten bleibt das Aushebeln des Kopierschutzes von urheberrechtlich geschützten Inhalten.

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Erster Jailbreak von iOS 7.1.1 gelungen

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Mai 2014 um 1:44 von Slippy

    Dieser Esser ist der größte Schwachkopf der da draußen rumläuft. Klar macht er ihn nur für „Sicherheitsexperten“ zugänglich… Anders könnte man auch sagen er verkauft ihn. Er ist eine Schande für die Szene und das wird er immer bleiben.

  • Am 21. Mai 2014 um 7:44 von Jean

    Ich fände es toll wenn er den jailbreak freigeben würde denn erst ab ios 8 würden die geknackten Patches und kernels richtig Geld geben. Und außerdem hat apple ja selber Experten die Schwachstellen herausfinden

  • Am 21. Mai 2014 um 12:38 von Anton

    Esser du Schwachkopf!!! Damit tust du genau das was Apple will.
    Du veröffentlichst es nicht, stattdessen gibst du es sicherheitsexperten… So kann NSA CIA … Weiter über Apps ausspionieren und alles was du machst überprüfen!! Wie dum muss man sein häh?

  • Am 25. Mai 2014 um 5:03 von Jailfan

    Dumm ist,dass du dumm mit einem m geschrieben hast

    • Am 26. Mai 2014 um 23:56 von Judas Ischias

      Dabei hast „DU“ vergessen, so wird „du“ nicht geschrieben, sondern DU.;)
      Wer im Glashaus sitzt….

      • Am 27. Mai 2014 um 6:53 von WerSchreibfehlerFindetDarfSieBehalten

        Seit wann schreibt man ‚DU‘ mit 2 Großbuchstaben? Bin ich hier im falschen Film oder welcher Geistesblitz ist da an mir vorbei gerast?

        • Am 30. Mai 2014 um 23:02 von Judas Ischias

          Mea culpa, bzw. meine Wortvorschläge und dann nicht mehr gegengelesen. Wie war das? Wer im Glashaus sitzt…
          Ist mir jetzt aber richtig peinlich.;(
          Ich glaube, ich schreibe ab heute meine Kommentare auch anonym.;)

          • Am 20. Juni 2014 um 9:15 von Wenn ...

            … Du schon einen Moment der Erleuchtung hast, dann gebe ich Dir einen guten Rat: schreibe besser überhaupt nicht – weil inhaltlich scheint Dein ‚gegenlesen‘ auch nicht zu funktionieren. ;-)

  • Am 20. Juni 2014 um 8:15 von JBcrewDresden

    Wer einen Kommandozeilen JB möchte meldet sich bei mir: reconprolpz@gmail.com
    7.1.0,7.1.1,7.1.3

    • Am 20. Juni 2014 um 9:13 von Macht er ...

      … nun für den Jailbreak auch noch kostenfrei Werbung auf ZdNet? Also: ich wäre da skeptisch. Man kriegt sicher was von diesem Absender, aber mein Bauchgefühl warnt: es könnte kein Jailbreak sein, sondern etwas, wofür man Viren- und Malware Scanner installiert haben sollte. ;-)

  • Am 21. Juni 2014 um 14:08 von Glatzmann

    Was geht denn hier ab. Rechtschreibung hin oder her wichtig ist doch das wir alle einen Jailbreak bekommen. Ob das nun Früher oder Später ist, ist doch vollkommen Wurst. Die Leuz die hier gegen den Esser wettern sollten erst mal selbst was auf die Beine stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *