Kurz-URL-Dienst Bitly meldet Sicherheitsvorfall

Eine nicht spezifizierte Sicherheitslücke wurde "proaktiv" geschlossen. Anwender müssen ihre Passwörter und OAuth-Token zurücksetzen sowie Verknüpfungen mit Facebook und Twitter neu anlegen. Es gibt laut dem CEO keine Hinweise auf einen tatsächlichen Missbrauch.

Der Kurz-URL-Dienst Bitly hat mit einem „dringlichen Sicherheitsupdate“ alle Verbindungen zu Facebook- und Twitter-Konten seiner User getrennt. Dies solle ihre privaten Daten nach einer wahrscheinlichen Sicherheitslücke schützen, heißt es.

Bitly

In einer Meldung ist außerdem die Rede von „Gründen zur Annahme, dass Zugangdaten für Bitly kompromittiert wurden“. Details hat das Unternehmen bisher nicht genannt, CEO Mark Josephson teilt jedoch mit, aufgrund der getroffenen Maßnahmen glaube er die Nutzerdaten jetzt sicher.

Josephson schreibt: „Uns liegen keine Hinweise vor, dass ohne Erlaubnis auf irgendwelche Konten zugegriffen wurde. Zum Schutz unserer Nutzer und zur Absicherung aller Konten wurden proaktive Schritte durchgeführt.“

Der CEO forderte die Anwender aber auch auf, ihre Konten abzusichern. Sie sollten API-Schlüssel, OAuth-Token und Passwörter austauschen sowie die Verbindung zu Konten bei Facebook und Twitter erneut anlegen. Das Unternehmen droht auf diese Weise allerdings eine beträchtliche Zahl der Anwender zu verlieren, weil sie den nötigen Aufwand scheuen. Schließlich verfügen Soziale Netze wie Twitter und Google seit Jahren über eigene Kurz-URL-Dienste

Eine (kostenlose) Registrierung bei Bitly ist nicht nötig, um Kurz-URLs nach dem Muster bit.ly/1g2LMdf zu erstellen. Registrierte Nutzer können aber Statistiken zur Verbreitung ihrer Hinweise einsehen und bekommen auch eine die Bedienung erleichternde Chrome-Erweiterung angeboten.

Umsätze generiert Bitly mit seinem zweiten Standbein, der Analyse von Social-Networking-Aktivitäten, die es etwa mit einer Real-Time Media Map der USA demonstriert. Zu seinen Kunden zählen Conde Nast, Ford, GAP, Heineken und Nokia.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Bitly, Secure-IT, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Kurz-URL-Dienst Bitly meldet Sicherheitsvorfall

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *