Bugtracker zeigt: Google arbeitet an neuem Tablet

Bei Chromium findet sich ein Verweis auf ein Google-Modell mit dem Codenamen Flunder. Das Nexus 10 hieß schon Teufelsrochen, das Nexus 5 Hammerhai. Der Zeitpunkt lässt eher auf ein Tablet als ein Smartphone schließen.

Verweis auf ein Google-Modell mit dem Codenamen Flunder (Screenshot: Myce)Verweis auf ein Google-Modell mit dem Codenamen Flunder (Screenshot: Myce)

Auf einer Bug-Tracking-Site für den Browser Chrome beobachtete Details weisen darauf hin, dass Google derzeit ein neues Tablet testet. Es könnte sich beispielsweise um eine Neuauflage des Nexus 7 oder des Nexus 10 oder ein neues Format handeln – etwa ein Nexus 8. Schließlich steht Googles Entwicklerkonferenz I/O in einem Monat an.

Die Betreiber der Website Myce haben bei Chromium jedenfalls einen Hinweis auf ein Gerät namens „google/volantis/flounder“ entdeckt, das also den Projektnamen „Flunder“ trägt. Dass es sich um ein Tablet oder Smartphone handelt, kann aufgrund des Namens als wahrscheinlich gelten: Das Nexus 10 hieß intern „manta“ wie in „manta ray“ (Teufelsrochen), das Nexus 5 „hammerhead“ (Hammerhai).

Der Zeitpunkt der Entdeckung macht eher ein Tablet als ein Smartphone wahrscheinlich: Die Nexus-7-Neuauflage von 2013 hatte Google im Juli vorgestellt, das aktuelle Nexus-Smartphone wurde wie sein Vorgänger jeweils im Herbst präsentiert. Aus den Daten der Chromium-Site hat Myce noch ermittelt, dass das Tablet Software vom 6. Mai einsetzte.

Das neue Nexus 7 hat offenbar Probleme mit dem GPS-Empfang (Bild: CNET).

Die Beobachtung lässt sich mit teilweise widersprüchlichen Gerüchten der letzten Monate in Verbindung setzen. Ein Nexus 10 wird schon lange erwartet – obwohl das zwei Jahre alte Modell auch heute noch wettbewerbsfähige Daten hat. Im letzten Jahr war mehrfach berichtet worden, das zweite Nexus 10 werde nicht mehr von Samsung kommen, sondern von Asus (dem Hersteller des Nexus 7) oder LG (dem des Nexus 5). Im Januar gab es dann ein Gerücht über eine Neuauflage von Samsung.

Im März hieß es aber auch, Google arbeite an einem Nexus-Tablet mit einer Bildschirmdiagonale von 8,9 Zoll. Bei dem Produkt werde es sich um ein „High-Performance“-Modell handeln, erklärte Rhoda Alexander, für Tablets und Monitore zuständige Forschungsdirektorin bei IHS Technology. Sie erwartet einen Preis von 299 Dollar. Eine dritte Auflage des Erfolgsmodells Nexus 7 soll zusätzlich im Lauf des Jahres erscheinen.

[mit Material von Scott Webster, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Nexus, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bugtracker zeigt: Google arbeitet an neuem Tablet

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Mai 2014 um 12:49 von Patrick Wetzig

    Na ich hoffe doch in Verbindung mit HTC so wie es auch schon woanders geschrieben war. Mein Wunsch wäre ja ein nexus von HTC im Asus Transformer Style das wäre der Hammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *