HTC: One M8 verkauft sich weiter glänzend

HTCs neues Smartphone-Spitzenmodell One M8 hat sich auch in der dritten und vierten Woche nach der Markteinführung außergewöhnlich gut verkauft. Die Verkaufszahlen dieser Wochen lagen über denen aller Wochen des Jahres 2013, nur mit Ausnahme von zwei Wochen, in denen Sonderrabatte zum Schulbeginn galten. Das erklärte der für Amerika zuständige President Jason MacKenzie am Rande des Starts des One M8 Harman Kardon Edition bei Sprint.

HTC One M8 Harman Kardon Edition (Bild: CNET)

„Das ist ein signifikant positiver Trend“, sagte MacKenzie. Sein Unternehmen hofft, sich mit dem One M8 auch gegenüber dem Samsung Galaxy S5 durchsetzen zu können – was dem Vorgänger One trotz allen Lobes nicht gelang, dessen Verkauf weit hinter dem von Samsungs Galaxy S4 zurückblieb. Das Unternehmen, das noch vor vier Jahren Marktführer bei Android-Smartphones war, will sein neues Spitzenmodell Ende Mai oder Anfang Juni zusätzlich durch eine große Werbekampagne in den USA unterstützen.

Im US-Markt setzt HTC auch darauf, von der Partnerschaft mit Netzbetreiber Sprint zu profitieren. Es hofft, dass dieser besonders engagiert für das Gerät wirbt, das er in einer exklusiven Edition mit Software von Harman Kardon und hochwertigen Ohrhörern verkaufen kann. Nach der Vorstellung der Edition sagte auch HTC-CEO Peter Chou: „Das ist eine große Sache.“

Die Zusammenarbeit mit Harman Kardon markiert zudem eine Wende bei der Partnerwahl. Schließlich war lange Zeit Beats Audio ein enger Partner von HTC, das sich sogar an dem Unternehmen beteiligte. Das 2011 eingeführte HTC Rezound mit Luxus-Kopfhörer von Beats war jedoch ein Flop, die Firmen beschlossen, getrennte Wege zu gehen, und der Kopfhörerhersteller kaufte HTCs Anteile zurück.

Der neue Audio-Partner Harman Kardon hat das One M8 nun mit einer Software namens Clarifi ausgestattet. Ob sie künftig auch auf anderen HTC-Geräten zum Einsatz kommen wird, wollte CEO Chou auf Nachfrage nicht beantworten. Die Hardware ist – bis auf ein verändertes Gehäuse-Finish – identisch.

[mit Material von Roger Cheng, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu HTC: One M8 verkauft sich weiter glänzend

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. April 2014 um 16:03 von AppGen

    Solche Aussagen sind wirklich nichtssagend. Ohne konkrete Zahlen zu nennen, kann ein „glänzender“ Verkauf wirklich alles bedeuten. Vielleicht besser als das Vorgängermodell in den ersten Wochen, besser als von Tiefstaplern erwartet, besser als von Hochstaplern erwartet. Und scheinbar bezieht sich der Artikel lediglich auf den Absatz in den USA. Damit können auch Anleger nichts anfangen. Es sieht einfach nur nach scheinheilig guter PR aus.

    • Am 30. April 2014 um 16:43 von Florian Kalenda

      Respekt, da haben Sie aber einen Haufen konkreter Aussagen überlesen, etwa zum Wochenumsatz im Vergleich zu 2013 und zur neuen Edition bei Sprint und zum Wechsel des Musikpartners.

      • Am 30. April 2014 um 17:17 von AppGen

        Ja, besser als der Vorgänger in jeder Woche des vergangenen Jahres, einzig in den USA(?). Schade nur, dass der Artikel nicht dennoch zumindest diese Zahlen nennt. Auch der englische Artikel nennt sie nicht. Um wie viel besser die des M8 sind, ist auch fraglich, da sie – zumindest theoretisch – in jeder Woche nur um eine Einheit höher liegen könnten. Interessant wäre auch zu erfahren, ob die Harman/Kardon-Edition zu anderen Providern und in andere Länder findet. Zumal ist Sprint ja nicht gerade der größte Provider in den USA. Zahlen von Statista von Dezember 2010 weisen etwa 11 % Marktanteil aus. Ich will auch nicht sagen, dass der gesamte Artikel unnötig ist. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es einiger, teils doch sehr wichtiger, Details mangelt.

  • Am 6. Mai 2014 um 9:51 von M@tze

    Lagen die schlechten Verkaufszahlen des HTC One nicht auch daran, das HTC nicht genug Geräte liefern konnte weil Pihllips (?) eine einstweilige Verfügung erlassen hatte, nachdem das HTC One Patent-geschützte Technik rechtswidrig nutzte? Irgend sowas ist mir da in Erinnerung geblieben. Weil rein optisch sind die Geräte dem langweiligen Samsung Einheitsbrei haushoch überlegen, auch wenn ich die HTC UI nicht mag. Leider ist das Gerät in Deutschland ja nicht als Google Playstore Edition mit blankem 4.4 erhältlich.

  • Am 7. Mai 2014 um 18:47 von Nope

    Finde ich schön für HTC. Auch wenn ich selber ein iPhone nutze, bin ich sehr von HTCs neuen Smartphones angetan. Hoffentlich geht es weiter Berg auf, mit dem M8 haben sie wirklich ein gutes Produkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *