Microsoft behebt WSUS-Problem im Zusammenhang mit Windows 8.1 Update 1

Betroffene Systeme erhielten nach der Installation des Updates keine weiteren Aktualisierungen mehr. Ein Patch soll den Fehler beheben. Zugleich verlängert Microsoft die Deployment-Frist des Updates für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 vom 13. Mai auf den 12. August.

Microsoft hat einen Patch veröffentlicht, der das vor rund einer Woche durch das erste große Update für Windows 8.1 ausgelöste Problem mit den Windows Server Update Services (WSUS) beheben soll. Es führte dazu, dass Enterprise-Systeme nach der Installation des Updates KB 2919355 keine weiteren Aktualisierungen mehr erhielten. Aufgrund dessen hatte Microsoft die Verteilung des Windows-8.1-Updates an Enterprise-Kunden vorübergehend gestoppt.

Windows 8.1

Der Fehler tritt auf, wenn Clients sich mit aktiviertem HTTPS und Secure Sockets Layer (SSL) mit einem WSUS-Server verbinden, auf dem Transport Layer Security (TLS) 1.2 nicht eingschaltet ist. Microsoft beschreibt den Bug in erster Linie als Problem von WSUS 3.0 Service Pack 2 alias WSUS 3.2 auf Windows Server 2003, 2003 R2, 2008 und 2008 R2. Diese WSUS-Version aktiviert HTTPS oder TLS 1.2 nicht standardmäßig, aber HTTPS gehört zur empfohlenen Konfiguration. Auch WSUS 4 auf Windows Server 2012 und 2012 R2 war theoretisch betroffen.

Der jetzt bereitgestellte Fix KB 2959977 liegt für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 vor. Download-Links finden sich in Microsofts Advisory. Administratoren, die als Workaround HTTPS auf WSUS-Servern deaktiviert haben, um die Scanfunktion für neue Updates wiederherzustellen, sollten nach Einspielen des Patches HTTPS auf den WSUS-Servern wieder einschalten.

Zugleich hat Microsoft angekündigt, Geschäftskunden mehr Zeit einzuräumen, um die kürzlich veröffentlichten großen Updates für Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Windows Embedded 8.1 aufzuspielen. Das Deployment muss nun bis zum 12. August statt schon bis 13. Mai erfolgen, um weiterhin Sicherheitsupdates oder andere Patches zu erhalten.

Die Fristverlängerung gilt aber nur für Anwender, die ihre Updates über WSUS, Windows Intune oder den System Center Configuration Manager beziehen. Anwender, die Systeme über Windows Update oder Microsoft Update pflegen, müssen nach wie vor bis zum 13. Mai das Update KB 2919355 aufspielen, sofern sie auch künftig von Microsoft Sicherheitsaktualisierungen bekommen wollen.

Allerdings haben einige Anwender nach wie vor Probleme mit der Installation des Updates für Windows 8.1. Wer dieses – aus welchen Gründen auch immer – bis zum 13. Mai nicht eingespielt hat, bekommt in Windows Update dann keine anderen Aktualisierungen mehr angezeigt. Für die Mehrzahl der Anwender, vor allem für private Nutzer, stelle das Support-Ende jedoch kein Problem dar, weil die Aktualisierung normalerweise automatisch im Hintergrund erfolge, erklärt Brandon LeBlanc, Senior Marketing Communications Manager bei Microsoft, im Springboard Series Blog.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Server, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Microsoft behebt WSUS-Problem im Zusammenhang mit Windows 8.1 Update 1

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. April 2014 um 16:09 von shamu

    Bei unserer Installation funktioniert es nach einspielen des Updates KB 2959977 auf den Clients immer noch nicht.
    Es erscheint weiterhin Error 80072F8F.
    Auch nach dem manuellen Aktivieren von TLS 1.2 via Registry auf dem WSUS Server klappt es nicht.
    Habe jetzt temporär auf http umgestellt, und so funktioniert die Verbindung. Irgendwas funktioniert da nicht wie es sollte.

    • Am 18. April 2014 um 18:33 von MS-Wing

      Mir ist aufgefallen das nach Einspielen von KB2959977 bzw. KB2919355 das Windows Update Online nicht mehr funktioniert, wenn man über proxy (http/https) geht. Nach dem Entfernen der Updates funktioniert es wieder. Hier scheint Microsoft wirklich etwas essentielles kaputt gemacht zu haben.

      • Am 20. April 2014 um 20:00 von Jobs

        Kann ich bestätigen, Windows Update Online Fehler per http/https Proxy nach einspielen des Updates 2919355 bei 2012R2 Servern über WSUS. KB2959977 bringt keine Besserung. Das einzige was bisher funktioniert, ist das manuelle Einspielen der Updates nach vorgegebener Reihenfolge. Online Update sowie WSUS funktioniert danach noch.
        Kopfschüttel -MS-

  • Am 22. April 2014 um 8:26 von Link

    Bei mir funktioniert es auch noch nicht.habe schon alles mögliche probiert. Langsam nervts.

  • Am 23. April 2014 um 13:41 von Stefan

    Update 1 am PC mit 8.1 funktioniert nicht!
    Ich habe alles versucht was zu finden war.
    Classicshell deinstalliert, fixit, ..,
    installation fehlgeschlagen!
    Warum sollten die xx bei MS nicht auch ihren Unfug betreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *