Samsung stellt am 29. April voraussichtlich Nachfolger des Galaxy S4 Zoom vor

Der neue Kamera-Smartphone-Hybrid kommt Gerüchten zufolge mit einer 20-Megapixel-Kamera, Hexa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarem Speicher und Android 4.4.2 KitKat. Sein 4,8-Zoll-Display soll 1280 mal 720 Pixel auflösen. Der Name könnte Galaxy K Zoom lauten.

Samsung hat Medienvertreter für den 29. April zu einer Presseveranstaltung nach Singapur eingeladen. Auf seinem „Media Day“ wird es voraussichtlich den Nachfolger seines Kamera-Smartphone-Hybriden Galaxy S4 Zoom enthüllen. Darauf lässt die Einladung mit dem Motto „Kapture the moment“ („Halte den Moment fest“) schließen. Die falsche Schreibweise von „capture“ sowie ein besonders groß hervorgehobenes „K“ deuten zudem darauf hin, dass die Neuvorstellung nicht Galaxy S5 Zoom, sondern Galaxy K beziehungsweise Galaxy K Zoom heißen wird.

Für eine Vorstellung des S4-Zoom-Nachfolgers spricht zudem, dass ein entsprechendes Gerät erst kürzlich die Zulassung der US-Telekommunikationsbehörde Federal Communications Commission (FCC) erhalten hat. Auf Nachfrage von News.com erklärte Samsung aber nur: „Wir werden auf der kommenden Veranstaltung ein neues Mobile-Produkt vorstellen.“

Samsungs Einladung weist auf ein neues Kamera-Smartphone Galaxy K Zoom hin (Bild: Samsung)Samsungs Einladung weist auf ein neues Kamera-Smartphone Galaxy K Zoom hin (Bild: Samsung)

Bisherigen Spekulationen zufolge wird das Galaxy K Zoom über eine rückseitige 20-Megapixel-Kamera und eine Front-Webcam mit 2 Megapixeln verfügen. Sein 4,8-Zoll-AMOLED-Display soll 1280 mal 720 Bildpunkte auflösen.

Wie beim Galaxy Note 3 Neo verbaut Samsung angeblich eine Hexa-Core-CPU mit zwei 1,7 GHz schnellen A15-Kernen für leistungsintensive Anwendungen wie Spiele und vier 1,3-GHz-A7-Kernen für alltägliche und weniger aufwendige Aufgaben. An RAM sind voraussichtlich 2 GByte integriert. Der interne Speicher soll insgesamt 8 GByte groß sein. Ein MicroSD-Kartenslot zum Erweitern der Kapazität dürfte ebenfalls an Bord sein. Als Betriebssystem wird Android 4.4.2 KitKat erwartet.

Das Galaxy S4 Zoom bietet eine 16-Megapixel-Kamera, ein 4,3 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer qHD-Auflösung von 960 mal 540 Pixeln, eine Dual-Core-CPU und 1,5 GByte RAM. Die Größe des internen Speichers beträgt ebenfalls 8 GByte.

Außer dem Galaxy K Zoom dürfte Samsung in Kürze auch das Galaxy S5 Mini offiziell vorstellen. Laut durchgesickerten Informationen kommt die abgespeckte Mini-Ausführung des Galaxy S5 mit einem 4,5-Zoll-HD-Display, einer Snapdragon-CPU, einer 8-Megapixel-Kamera, einer 2-Megapixel-Front-Cam, 1,5 GByte RAM, 16 GByte internem Speicher, 2100-mAh-Akku, einem Infrarotsensor und dem gegen Staub und Wasser geschützten Gehäuse des großen Bruders.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Digitalkamera, Galaxy, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt am 29. April voraussichtlich Nachfolger des Galaxy S4 Zoom vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *