Gartner: Markt für Devices wächst dieses Jahr um 6,9 Prozent

PCs und klassische Notebooks gehen um 6,6 Prozent zurück. Dies gleichen Tablets mit plus 38,6 Prozent und Smartphones mit immerhin plus 4,9 Prozent aus. In aufstrebenden Ländern werden immer häufiger Einsteiger-Smartphones durch gehobene Modelle ersetzt.

Gartner hat neue Zahlen zum Markt für Devices vorgelegt, worunter es traditionelle PCs und Notebooks, Tablets, Ultramobile-Modelle und Mobiltelefone versteht. Für sie sagt es 2014 ein Wachstum um 6,9 Prozent nach Stückzahlen voraus – auf fast 2,5 Milliarden Stück. Im vergangenen Jahr hatte das Wachstum nur 4,8 Prozent betragen.

Gartner

Das Plus im Bereich Tablets und Ultramobiles (also Ultrabooks und Hybridgeräte) macht demnach den Rückgang der PC-Verkäufe mehr als wett. Den größten Anteil der so nur von Gartner verwendeten Hardware-Kategorie bilden aber die Mobiltelefone, von denen 2014 1,9 Milliarden Stück verkauft werden – 4,9 Prozent mehr als 2013. Das größte Wachstum sehen die Marktforscher hier bei fortgeschrittenen Einsteigermodellen und am unteren Rand des Premiumsegments. In Südamerika, dem Nahen Osten und Afrika, Asien/Pazifik und Osteuropa ersetzten immer mehr Nutzer ihre Einsteigergeräte, was den nachlassenden reifen Märkten entgegenwirke, heißt es.

Für Tablets hingegen sagen die Analysten 38,6 Prozent Wachstum voraus, für klassische PCs und Notebooks aber ein Minus von 6,6 Prozent. 276,7 Millionen Stück werden sich nach ihrer Schätzung im Jahr 2014 weltweit verkaufen. Wenn solche Geräte das Ende ihres Lebenszyklus erreicht hätten, würden sie nur in zwei Dritteln der Fälle ersetzt, schreibt Gartner. Das verbleibende Drittel kaufe stattdessen ein ultramobiles Gerät oder gar keinen Ersatz.

Markt für Devices nach Gartner

Gerätetyp Verkaufszahlen in Mio. 2013 Verkaufszahlen in Mio. 2014 Verkaufszahlen in Mio. 2015
Traditionelle PCs und Notebooks 296,1 276,7 263,0
Tablets (Ultramobile) 195,4 270,7 349,1
Mobiltelefone 1807,0 1895,1 1952,9
Sonstige Ultramobiles (Hybrid und Notebookformat) 21,1 37,2 62,0
Summe 2319,6 2479,8 2627,0

Geht man nach Betriebssystemen, hat sich das Wachstum von iOS in Nordamerika verlangsamt. Google dagegen liegt laut der Pressemitteilung von Gartner mit Android im Plan, um 2014 mehr als eine Milliarde Geräte abzusetzen, die freilich von einer Vielzahl Hersteller kommen.

Markt für Devices nach Gartner

Betriebssystem Verkaufszahlen in Mio. 2013 Verkaufszahlen in Mio. 2014 Verkaufszahlen in Mio. 2015
Android 879,8 1171,0 1358,3
Windows 325,1 339,1 379,3
iOS/Mac OS 241,4 286,4 324,5
Sonstige 873,2 683,5 565,2
Gesamt 2319,6 2479,8 2627,0

Festzuhalten ist allerdings auch, dass Gartner mit seiner aktuellen Prognose zu Devices hinter früheren – etwa vom April 2013 – zurückbleibt. Damals sagte es für 2014 2,55 Milliarden verkaufte Geräte und für 2017 schon 2,96 Milliarden Geräte voraus.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner: Markt für Devices wächst dieses Jahr um 6,9 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *