Kabel Deutschland speist ab April 15 zusätzliche HD-Sender ein

Zum 3. April schaltet es die privaten HD-Programme Disney Channel HD, NatGeo People HD, N24 HD und Sport1 US HD auf. Hinzu kommen elf öffentlich-rechtliche Sender wie 3sat HD, Kika HD, Phoenix HD, ZDF Neo HD sowie die Dritten Programme in HD. Auch sein SD- und Analog-Angebot stockt der Kabelnetzbetreiber auf.

Am 3. April nimmt Kabel Deutschland 15 zusätzliche HD-Programme privater und öffentlich-rechtlicher Sendergruppen in sein Kabelnetz auf. Außerdem speist es weitere Privatsender in digitaler SD-Qualität ein. Das Analog-Angebot soll ebenfalls erweitert werden. Voraussetzung für den HD-Empfang sind kompatible Endgeräte und ein modernisiertes Kabelnetz im Haus.

kabeldeutschland-logo

„Mit der HD-Offensive wollen wir unseren Kunden noch mehr hochauflösendes Fernsehen ins Wohnzimmer bringen. Konkret werden wir im April insgesamt 15 weitere HD-Programme aufschalten, davon elf öffentlich-rechtliche und vier private Programme“, sagte Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland. „Unsere in den noch laufenden Gerichtsverfahren mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten vertretene Rechtsauffassung, dass die Rundfunkanstalten für die Verbreitung ihrer Programme zahlen müssen, bleibt davon unberührt.“

Bei den ab April neu eingespeisten privaten HD-Sendern handelt es sich um Disney Channel HD, NatGeo People HD, N24 HD und Sport1 US HD. In hochauflösender Qualität sind dann auch die öffentlich-rechtlichen Programme 3sat HD, Bayerisches Fernsehen HD, hr Fernsehen HD, Kika HD, MDR HD, NDR Fernsehen HD, PHOENIX HD, rbb HD, SWR Fernsehen HD, WDR HD und ZDF Neo HD frei empfangbar.

Insgesamt erhöht sich die Zahl der im Netz von Kabel Deutschland verfügbaren HD-Sender damit auf 65. Schon heute sind beispielsweise Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD sowie die hochauflösenden Programme der Mediengruppen RTL und ProSiebenSat.1 zu sehen.

Anfang April stockt Kabel Deutschland auch sein SD-Angebot auf. Die neuen HD- und SD-Programme sind dann in der Senderliste zu finden. Der Sendebetrieb der privaten HD-Programme startet zu unterschiedlichen Termin, die die Sender selbst festlegen. Kabel Deutschland will die einzelnen Termine jeweils ankündigen. Nutzer müssen eventuell einen Sendersuchlauf an ihrem Fernseher oder Receiver starten, um alle neuen Programme angezeigt zu bekommen. Da die Zahl der empfangbaren Sender je Kabel- und Hausnetz variieren kann, finden Kunden unter kabeldeutschland.de/hd-offensive die für sie gültige Senderbelegung.

Ebenfalls ab April werden in den Kabelnetzen zusätzliche private Analogsender aufgeschaltet. Sie ersetzen einige öffentlich-rechtliche Programme, die aber weiterhin in digitaler SD-Qualität und dann auch in HD verfügbar sein werden. Kabel Deutschland zufolge erfolgen die je nach Bundesland unterschiedlichen analogen Senderumbelegungen im Rahmen der medienrechtlichen Bestimmungen. Sie werden Kabelnetz für Kabelnetz umgesetzt und voraussichtlich im Juni abgeschlossen sein. Einzelheiten dazu will der Kabelnetzbetreiber rechtzeitig vor dem jeweiligen Umstellungszeitpunkt über regionale Medien bekannt geben.

Themenseiten: HDTV, Kabel Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Kabel Deutschland speist ab April 15 zusätzliche HD-Sender ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. März 2014 um 3:28 von Nobert

    Zdf Info Hd wär vielleicht sinnvoller als br3 hd

    • Am 7. April 2014 um 12:10 von feldhaus

      nein!

  • Am 13. Mai 2016 um 18:35 von Lucia Plessow

    Bin Kabel Deutschland Kunde , hatte bis vor 2 Monaten etwa immer ZDF neo hd , plötzlich wars weg , jetzt steht , wollen sie das in hd schauen, wenn ich ja anklicke , null Empfang angeblich Antennenmäßig ???? Witz? Find ich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *