Nokia stellt Anfang April voraussichtlich Lumia 930 und Lumia 630 vor

Die Smartphones werden angeblich mit Windows Phone 8.1 ausgestattet sein. Beim Lumia 930 soll es sich um die internationale Version des Mitte Februar angekündigten US-Modells Lumia Icon handeln. Das Lumia 630 wird Nachfolger des Einsteigergeräts Lumia 620.

Microsoft wird auf seiner am 2. April startenden Entwicklerkonferenz Build 2014 in San Francisco voraussichtlich nicht nur Windows Phone 8.1 vorstellen, sondern auch zwei neue Vertreter von Nokias Smartphone-Reihe Lumia. Dabei soll es sich um eine internationale Version des Mitte Februar angekündigten US-Modells Lumia Icon und um den Nachfolger des Einsteigergeräts Lumia 620 handeln. Als Namen werden Lumia 930 und Lumia 630 gehandelt.

Das Lumia Icon wird als Lumia 930 demnächst wohl auch außerhalb der USA erhältlich sein (Bild: Nokia).Das Lumia Icon wird als Lumia 930 demnächst wohl auch außerhalb der USA erhältlich sein (Bild: Nokia).

Das Lumia Icon alias Lumia 930 gilt als Nachfolger des Lumia 928. Es bietet ein von Gorilla Glas 3 geschütztes 5-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 800 mit 2,2 GHz Takt, 2 GByte RAM, 32 GByte internen Speicher, eine 20-Megapixel-PureView-Kamera mit Carl-Zeiss-Linse und optischer Bildstabilisierung, LTE, WLAN nach IEEE 802.11ac sowie einen 2420-mAh-Akku.

Die Komponenten sitzen beim Lumia Icon in einem Gehäuse aus Aluminium mit Tasten aus Keramik. Es misst 13,7 mal 7,1 Zentimeter bei 9,8 Millimetern Dicke und wiegt 167 Gramm. Unsere US-Kollegen von CNET.com haben das Windows-Smartphone im Test mit der Note „exzellent“ beziehungsweise mit 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet. Demnach ist das Gerät sehr schnell und verfügt über eine besonders gute Kamera- und Bildschirmqualität. Bemängelt werden die nur mittelmäßige Sprachqualität, das Fehlen eines SD-Karteneinschubs und das etwas langweilige Design.

Das Nokia Lumia 630 soll ein 4,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 854 mal 480 Bildpunkten besitzen und mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. LTE unterstützt es aktuellen Spekulationen zufolge nicht. Dafür soll es Platz für zwei SIM-Karten bieten.

Das Lumia 630 ist der Nachfolger des Einstiegsmodells Lumia 620 (Bild <a href="https://twitter.com/evleaks/status/441713229790580736" target="_blank">via @evleaks</a>).Das Lumia 630 ist der Nachfolger des Einstiegsmodells Lumia 620 (Bild via @evleaks).

Das für seine meist zuverlässigen Vorabinformationen bekannte Twitter-Konto @evleaks hat schon Anfang März ein Produktbild des neuen Windows Phones veröffentlicht. Demnach wird es in den Farben Schwarz, Weiß, Gelb, Orange und Grün erhältlich sein. Das Gehäuse besteht im Gegensatz zum Icon aus dem für die Lumia-Reihe sonst typischen Plastik.

Windows Phone 8.1 wird nach bisher durchgesickerten Informationen unter anderem VPN-Support bieten und mit einer Mobilversion des Internet Explorer 11 kommen. Nutzer sollen künftig auch in der Lage sein, Apps direkt auf einer SD-Karte zu speichern. Außerdem sind bereits Screenshots eines Benachrichtigungscenters im Netz aufgetaucht, das mit Windows Phone 8.1 eingeführt werden soll. Weiterhin bringt die nächste Version des Mobilbetriebssystems voraussichtlich den Sprachassistenten Cortana mit, Microsofts Pendant zu Google Now und Apples Siri.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Themenseiten: Microsoft, Nokia, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nokia stellt Anfang April voraussichtlich Lumia 930 und Lumia 630 vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. März 2014 um 7:41 von NeroC

    Als Nutzer eines Nokia Lumia 620 käme das Lumia 630 für mich wegen des fehlenden Fotolichts nicht als Nachfolgehandy in Betracht, auch wenn es den Vorteil der Nutzung von zwei Simkarten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *