Apple arbeitet angeblich an runderneuertem MacBook mit 12-Zoll-Display

Es soll ohne Lüfter auskommen und mit einem Trackpad ohne mechanische Tasten ausgestattet sein. Die Informationen stammen von einer Quelle aus Fernost, die schon zuvor zuverlässige Daten und Fotos zu unveröffentlichten Apple-Geräten lieferte. Ihr zufolge wird es "bald" auch ein neues MacBook Air geben.

Apple plant angeblich ein von Grund auf neu gestaltetes MacBook mit einer Displaydiagonale von 12 Zoll. Wie MacRumors unter Berufung auf einen Foreneintrag bei Weiphone.com (Google-Übersetzung) berichtet, soll das Notebook ohne Lüfter auskommen und mit einem neuartigen Trackpad ausgestattet sein, das auf mechanische Tasten verzichtet. Der Eintrag stammt von einer Quelle, die schon zuvor zutreffende Informationen und Fotos zu unveröffentlichten Apple-Produkten geliefert hat.

Macbook mit Mavericks

Ein lüfterloses Design spricht immer für ein sehr dünnes und leichtes Gerät. Tablets wie das iPad Air oder entsprechende Android- sowie Windows-Geräte gehören zu dieser Kategorie. Sogar einige 2-in-1-Modelle mit Windows wie das von einer Intel-Haswell-CPU angetriebene HP Spectre x2 Pro kommen ohne aktive Kühlung durch einen Lüfter aus.

Auch für das erwähnte Trackpad ohne mechanische Tasten gibt es bereits ein Beispiel. Microsoft verbaut solch ein Trackpad in der Tastatur-Schutzhüllen-Kombination Type Cover 2 für seine Windows-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2.

Über ein MacBook mit 12-Zoll-Display wird schon seit Oktober spekuliert. Damals veröffentlichte NPD DisplaySearch einen Bericht über ein solches Modell mit einer Auflösung von 2304 mal 1440 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 226 ppi. Als Starttermin nannte er lediglich 2014. KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo sprach ebenfalls schon im Oktober über ein 12-Zoll-MacBook: „Wir erwarten, dass das neuartige 12-Zoll-Modell die Mobilität des 11-Zoll-Modells und die Produktivität des 13-Zoll-Modells in sich vereinen wird.“

Der Foreneintrag auf Weiphone.com erwähnt auch ein baldiges Update des MacBook Air. Mit einem neuen MacBook Pro sei jedoch nicht vor September zu rechnen. Noch länger müssen Nutzer offenbar auf Apples kolportierte Smartwatch warten. Zwar arbeite Apple an solch einem Gerät, aber es befinde sich noch im Prototyp-Stadium, sodass in nächster Zeit nicht mit einer Ankündigung zu rechnen sei.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, MacBook, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Apple arbeitet angeblich an runderneuertem MacBook mit 12-Zoll-Display

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. März 2014 um 18:31 von EDL

    Warum sollte Apple das MacBook neu erfinden, wo es doch „erst“ durch das MacBook Air (sozusagen) ersetzt wurde. Mag sein es wird in Zukunft nur noch ein MacBook Air mit 12″ geben …

  • Am 25. März 2014 um 6:20 von Alex101

    Ich glaube nicht , dass appel ein 12 zoll gerät herstellt

  • Am 29. März 2014 um 18:52 von Skittles

    wie soll der mac book bitte ohne lüfter überleben wenn mann ihn mal länger benutzt???

    • Am 30. März 2014 um 16:23 von Buffi

      Sie haben wahrscheinlich noch nie mit einem aktuellen MacBook gearbeitet.
      Schon dort wird der Lüfter höchst selten gebraucht.
      Apple hatte auch schon mal ein Notebook ohne Lüfter, da gab es auch keine Probleme.
      Wenn man bei der Entwicklung eines Notebooks nicht nur an „billig, Billig“ denkt, sonder sich Mühe gibt und bis zum Ende denkt, dann geht das sehr wohl ohne Lüfter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *