iTunes 11.1.6 bringt Synchronisation lokal gespeicherter Kontakte zurück

Mit OS X 10.9 Mavericks hatte Apple die Option zur manuellen Synchronisation zwischen Computer und iDevices entfernt. Damit zwang es Nutzer zum Umstieg auf seinen Speicherdienst iCloud. Diese reagierten mit zahlreichen Beschwerden, in denen sie unter anderem Datenschutzbedenken anführten.

Zusammen mit der jüngsten Vorabversion von OS X 10.9.3 (Build 13D17) hat Apple auch eine Vorschau auf die Beta von iTunes 11.1.6 an Entwickler verteilt. Letztere bringt laut den von 9to5Mac in Auszügen veröffentlichen Seed Notes die Möglichkeit zurück, unter Mac OS X 10.9.3 gespeicherte Kontakte und Kalendereinträge mit iPhone, iPad oder iPod Touch zu synchronisieren.

iTunes

Zur Einführung von OS X 10.9 Mavericks hatte Apple die Option zur manuellen Synchronisierung von Kontakten, Kalendereinträgen, Lesezeichen und Notizen zwischen Mac OS und iOS-Geräten entfernt. Nutzer können seitdem nur den Speicherdienst iCloud dafür verwenden. Mit diesem Schritt wollte Apple von SyncServices wegkommen, das in Mountain Lion und älteren OS-X-Versionen zur geräteübergreifenden Datensynchronisation eingesetzt wurde.

Besitzer eines iPhone oder iPad liefen gegen die Entscheidung jedoch Sturm in Apples Support-Forum. Sie sahen sich dadurch zum Umstieg auf iCloud gezwungen, wenn sie weiterhin Kontakte und Kalenderdaten zwischen ihren Geräten abgleichen wollten, was eine der wichtigsten Funktionen von iOS ist.

Die meisten Foreneinträge nennen Datenschutzbedenken als Grund für die Weigerung, Kontakte und andere Informationen auf Apples iCloud-Servern zu speichern. Vor allem die in Sachen Datenschutz gegenüber den US-Amerikanern sensibleren Europäer äußerten angesichts des NSA-Skandals Bedenken. Ein weiteres oft genanntes Problem ist, dass in iCloud gespeicherte Daten sich nur entfernen lassen, indem man sein iCloud-Konto löscht.

Offenbar hat Apple sich die vielen Beschwerden nun zu Herzen genommen und beschlossen, das iTunes-Feature unter OS X 10.9.3 wieder einzubauen. Einen Veröffentlichungstermin für die Final von iTunes 11.1.6 hat das Unternehmen nicht genannt. Sie dürfte aber etwa innerhalb der nächsten 30 Tage erscheinen.

[mit Material von Jason D. O’Grady, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, iPad, iPhone, iTunes, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iTunes 11.1.6 bringt Synchronisation lokal gespeicherter Kontakte zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *